Die 7 Vorteile einer Sprachreise + die Top 10 Ziele auf einen Blick!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Du willst deine Sprachkenntnisse verbessern und dabei einfach mal eine andere Lernmethode ausprobieren: Eine Sprachreise bietet eine gute Ergänzung, um das in der Gelernte direkt anzuwenden und damit zu verfestigen.

Doch welche Vorteile bringt eine solche Lernreise für Schüler? Und welches sind die Top 10 Ziele für Sprachreisen?

Das schauen wir uns jetzt genauer an!

Die typischen Schulsprachen sind immer vertreten

Egal, wohin die Reise geht, zu den klassischen, von Sekundarschulen unterrichteten Sprachen findet man immer einen passenden Kurs im Ausland. Die gängigste Sprache ist dabei Englisch, was man sowohl in leicht zu erreichenden Zielen wie England als auch in Ländern wie den USA, Kanada oder Australien lernen kann.

Auch für Spanisch und Französisch, die ebenfalls an den meisten Schulen vertreten sind, gibt es jede Menge tolle Reiseziele, an denen man seine Sprachkenntnisse auffrischen kann.

Vielseitige Möglichkeiten, die zu den Lernzielen passen

Die meisten Kurse an Sprachschulen im Ausland starten schon ab einer Dauer von 2 Wochen. Daher sind sie besonders geeignet, um in den Ferien die Auffrischung der gewählten Fremdsprache mit einer aufregenden Reise zu kombinieren. Nach oben hin sind der Dauer einer solchen Reise kaum Grenzen gesetzt, so dass Schüler den ganzen Sommer zum Absolvieren eines Kurses nutzen oder sogar für ein halbes oder ganzes Schuljahr an einer lokalen High School im Ausland lernen können.

Zudem variieren die Angebote je nach Altersgruppe, so dass es sowohl für jüngere Jugendliche als auch für angehende Abiturienten die Möglichkeit gibt, eine Fremdsprache im Ausland zu üben. Dabei ist es nicht wichtig, ob man als Anfänger startet, für eine einzelne Prüfung lernt oder als Leistungskursler seine Kenntnisse für die Abiturnote perfektionieren möchte.

Abwechslungsreiches Lernen garantiert Spaß

Der Unterricht findet ähnlich wie auch in der Schule in einem Klassenzimmer mit Gleichaltrigen statt. Der große Unterschied ist, dass der Ablauf statt wie bei traditionellem Schulunterricht etwas abwechslungsreicher ist. So wird nicht nur jeden Tag innerhalb und außerhalb der Sprachschule der Austausch in der Gruppe gefördert, sondern die Kurse werden auch ergänzt durch spannende Freizeitaktivitäten, die Schüler an die Kultur und örtlichen Highlights heranführen.

Auf diese Weise bekommen in der Schule gelernte Inhalte eine ganz neue Bedeutung, wenn man die Städte und Traditionen aus den Schulbüchern hautnah miterlebt.

Die Lernmethode mitbestimmen

Auch die Art die Sprache zu lernen, variiert – so können Schüler sich entscheiden, eher einen auf viel Freizeit basierenden Kurs zu machen oder einen intensiven Kurs mit möglichst vielen Lektionen zu belegen. Dies hängt neben dem bereits vorhandenen Sprachlevel und den Lernzielen auch von der Präferenz bei der Lernmethode ab.

Dabei ist jeder Schüler unterschiedlich. Einige Schüler lernen am besten, indem sie lesen, schreiben, sprechen oder zuhören. Einige lernen am liebsten im Klassenraum, während andere beim Erkunden und interagieren mehr vom Lernstoff behalten. Im Schulalltag ist eine solche Anpassung nicht immer für alle Schüler möglich, aber eine Sprachreise kann auf solche Bedürfnisse individuell zugeschnitten werden.

Das Gelernte im Kontext anwenden

Eine Sprachreise wendet das Gelernte direkt in einer authentischen Umgebung an. Neben der Sprache haben Schüler die Chance, auch die Kultur kennenzulernen und so ein besseres Verständnis für die Sprache gewinnen, die sie lernen. Indem sie die Sprache im Kontext in natürlichen Alltagssituationen erleben, schnappen sie Redewendungen und lokale Begriffe auf. Sie können das Verhalten, die Dialekte und die Sprachmelodie der Einheimischen beobachten und in ihre eigene Sprachanwendung einbauen.

Selbstbewusstsein beim Sprechen aufbauen

In einem Klassenzimmer laut eine Fremdsprache zu sprechen fällt vielen Schülern anfangs schwer, was sich oft auch in den Noten widerspiegelt. Daher ist es umso wichtiger, sich aus der Komfortzone zu trauen und die Hemmungen abzubauen. Eine Sprachreise eignet sich hervorragend als Eisbrecher. Durch den Aufenthalt in einem anderen Land ist man gezwungen, die Sprache anzuwenden und realisiert schon bald, dass Fehler zum Lernen dazugehören und man keine perfekten Kenntnisse braucht, um sich zu verständigen.

Wenn das erste Essen im Café in der Fremdsprache bestellt oder der erste Einheimische nach lokalen Gegebenheiten gefragt wurde, steigt das Selbstbewusstsein mit jedem kleinen Erfolgserlebnis. Schon bald denkt man kaum noch darüber nach, was man in einer bestimmten Situation sagen sollte oder was gewisse Wörter auf Englisch, Spanisch oder Französisch heißen.

Raus von Zuhause

Obwohl Schüler in den letzten Jahren bewiesen haben, dass sie von zuhause lernen und tolle Ergebnisse erzielen können, sehnen sich viele nach einer Pause vom Lernen in den eigenen vier Wänden. Wenn die Konzentration und der Eigenantrieb langsam nachlässt, ist eine solche Reise eine großartige Unterbrechung vom Alltag.

Schon wenige Wochen mit einem anderen Lernalltag und neuen Erfahrungen können die Motivation für das Verbessern der Sprachkenntnisse zurückbringen und Schülern helfen, sich danach mit neuer Begeisterung in der Schule und bei der Nachhilfe zu engagieren. Und wer weiß, vielleicht wird der ein oder andere dadurch sogar vom Schüler zum Lehrer?

Die Top 10 Ziele für deine Sprachreise

Malta
Malta ist eine Insel vor der afrikanischen Küste mit britischem Einfluss. Ideal, um die englische Sprache aufzubessern und nebenbei die tolle Geschichte des Landes und einzigartige Landschaften zu entdecken.

Barcelona
Spanisch ist eine der am häufigsten gesprochenen Sprachen – weltweit. Eine Sprachreise nach Barcelona in eine der bekannten Sprachschulen ist absolut lohnenswert, um dein Spanisch aufzufrischen.

London
Um das klassische British English zu lernen, bietet sich eine Sprachreise ins schöne London an! Hier finden sich rund um die Uhr Möglichkeiten, um dein Englisch aktiv anzuwenden.

Birmingham
In Birmingham findet sich etwas weniger Trubel als im nahe gelegenen London. Optimale Möglichkeiten, um das British English auch hier zu lernen, bieten sich aber alle mal.

Paris
J’ador Paris! Wer die französische Sprache lernen möchte, sollte dafür eine Weile nach Paris ziehen. Die pulsierende Metropole verspricht eine abwechslungsreiche Sprachreise.

San Francisco
Die USA eignen sich grundsätzlich gut, um die englische Sprache zu lernen und zu vertiefen – wenn auch nicht in allen Staaten besonders sauberes Englisch gesprochen wird. San Francisco ist ein sehr beliebtes und empfehlenswertes Ziel, da hier jede Menge Aktivitäten möglich sind und du wunderbar in den amerikanischen Alltag eintauchen kannst.

Madrid
Die spanische Hauptstadt bietet jede Menge Sehenswürdigkeiten und allerlei Möglichkeiten, dein Spanisch schnell aufzufrischen. Ein Trip hierher lohnt sich also allemal!

New York
Auf in die Weltstadt Nummer 1! Lerne die vielen kulturellen Einflüsse in New York kennen – so kannst du hier neben Englisch auch Sprachen wie Spanisch oder Italienisch problemlos lernen. Nebenbei lässt es sich hier ausgezeichnet shoppen und allerlei Abenteuer erleben.

Rom
Dein italienisch muss mal wieder aufgefrischt werden? Verbinde das doch mit einer Reise ins atemberaubende Rom. Hier erwarten dich die historische Sehenswürdigkeit, bei deren Besuch du ganz nebenbei dein italienisch einsetzen und erweitern kannst.

Nizza
Wenn dir der Trubel in der Hauptstadt zu viel ist, empfiehlt sich eine Sprachreise an die Côte A’zur nach Nizza. Die Stadt zwischen Cannes und Monaco bietet dir eine hervorragende Sprachschule, eine Stadt mit viel Charme, tolle Ausflugsziele und wunderschöne Landschaften.

Sprachunterricht beim Top-Anbieter

Du möchtest deine Sprachkenntnisse aufbessern ohne dafür direkt eine Sprachreise zu machen? Kein Problem – das geht natürlich auch vor Ort!

Wir bieten dir Sprachunterricht von pädagogisch, fachlich und didaktisch erfahrenen Nachhilfelehrern und Lehrerinnen bequem Online an. Wir legen viel Wert auf aktives Sprechen, um deinen selbstbewussten Sprachgebrauch zu stärken. Das ganze kann bequem von Zuhause aus stattfinden.

Die besten Vorteile:

  • 93% verbessern sich ab 4 Einheiten merklich
  • 100% Flexibilität: die Stunden können flexibel vereinbart werden und nach jeder Stunde formlos beendet werden
  • es besteht also keinerlei vertragliche Bindung
  • 94% Weiterempfehlungsrate
  • keine versteckten Kosten

FAQ

Wie lange sollte man eine Sprachreise machen?

Wirklich sinnvoll sind Sprachreisen wenn sie mindestens 2 bis 4 Wochen oder auch 3 Monate lang sind.

Welche sind die beliebtesten Sprachreise Ziele?

  1. Malta
  2. Barcelona
  3. London
  4. Birmingham
  5. Paris
  6. San Francisco
  7. Madrid
  8. New York
  9. Rom
  10. Nizza

Was ist eine Sprachreise und was macht man da?

Sprachreisen sind Reisen mit dem Ziel, die eigenen Sprachkenntnisse zu erweitern und aufzubessern. Der Besuch einer dortigen Sprachschule verbunden mit dem alltäglichen Leben und Sprachgebrauch sorgt dafür, die jeweilige Sprache schnell, effektiv und langfristig zu lernen.

Hat dir der Artikel weitergeholfen? Lass es uns anhand einer Bewertung wissen! Darüber würden wir uns riesig freuen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]