tandem

Tandemsprache – Alles was du über die Sprachlernmethode wissen musst

Du möchtest eine neue Fremdsprache lernen, aber hast keine Lust auf stumpfes Vokabeln lernen? Das ist gut nachvollziehbar!

Wie wäre es stattdessen wenn du neue Sprachen mithilfe eines Tandempartners lernst?

In diesem Artikel erfährst du…

  • was die Sprachlernmethode Tandem ist
  • welche Vor- und Nachteile Tandem hat
  • wie du einen Tandempartner findest

Definition: Tandemsprache

Tandem ist eine Sprachlernmethode, bei der man sich einen Partner mit einer anderen Muttersprache sucht.

Das Sprachtandem bringt sich dann gegenseitig die jeweils fremde Sprache bei.

Dabei sollen beide Partner gleich viel von der Zusammenarbeit profitieren: bei jedem Treffen werden beide Sprachen gesprochen.

Die Idee dahinter ist, dass man die Fremdsprache hauptsächlich durch Gespräche mit dem Muttersprachler erlernt. Der Partner soll auch Fehler korrigieren oder Verbesserungsvorschläge machen, allerdings sollte man beachten, dass es sich dabei nicht um ausgebildete Lehrer handelt. Man sollte also keine Lernmethoden oder Übungsaufgaben erwarten, sondern vielmehr ein natürliches Gefühl für die Sprache entwickeln.

Man erfährt außerdem mehr über die Kultur des Anderen und schließt eventuell sogar neue Freundschaften.

Tandemsprache
https://unsplash.com/photos/SCc9AndIwJ4

Vor- und Nachteile eines Tandempartners

Vorteile

  • Sehr effektiv, da man am besten neue Sprachen erlernt, indem man sie spricht
  • Man lernt viele neue Leute kennen, wodurch teilweise gute Freundschaften entstehen
  • Man bekommt direktes Feedback von seinem Tandempartner
  • Wenn man seinen Tandempartner online trifft ist alles kostenlos (anders als z.B. bei Sprachkursen)
  • Man lernt nicht nur stumpf Grammatikregeln auswendig, sondern kann die Sprache direkt in der Praxis umsetzen

Nachteile

  • Es kann dauern, bis du den optimalen Tandempartner gefunden hast
  • Wenn man das Gespräch nicht online führt, kann es viel Zeit und Geld kosten
  • Möglicherweise haben du und dein Tandempartner unterschiedliche Interessen und somit nur wenige Gesprächsthemen

Wo finde ich einen Tandempartner?

Es gibt viele unterschiedliche Wege, einen Tandempartner zu finden. Einige Beispiele dafür sind:

  • In Facebook Gruppen
  • In Vereinen
  • In der Uni
  • Auf Websites
  • Durch Freunde oder Bekannte

Allerdings gibt es auch Apps, die speziell dafür gedacht sind, dass man einen passenden Partner findet.

Tandem

Tandem
https://www.tandem.net/de

Tandem ist eine App und besonders gut geeignet, um seinen idealen Tandempartner zu finden. Alles läuft online ab. Allerdings muss man sich zunächst bewerben, um in der Tandem-Community aufgenommen zu werden. Nachdem man angenommen wurde, stellt die App einem potentielle Tandempartner vor. Zusätzlich kann man sich auch selbst auf die Suche nach einem passenden Partner machen und dabei nach Ort, Alter und Geschlecht filtern.

Erhältlich für iOS und Android

Conversation Exchange

Tandem
https://www.conversationexchange.com/index.php?lg=de

Eine weitere Möglichkeit ist die Website conversationexchange.com – hier kannst du per Audio- oder Videochat dein Sprachverständnis verbessern. Dafür ist zunächst eine Registrierung notwendig. Danach kann man nach dem passenden Tandempartner suchen.

Erhältlich für iOS und Android, allerdings hat die Apps noch nicht alle Funktionen der Website

Nach welchen Kriterien sollte ich einen Tandempartner aussuchen?

Es gibt verschiedene Kriterien, die dein Tandemapartner erfüllen sollte. Das Wichtigste ist natürlich erstmal, dass ihr euch gegenseitig die Sprache beibringen könnt, die ihr auch lernen wollt.

Außerdem sind folgende Punkte wichtig:

Sprachniveau

Dein Tandempartner sollte kein Anfänger sein, während du dich schon auf einem sehr hohen Niveau auf der Fremdsprache unterhalten kannst. Die Konversation könnte dann sehr mühsam sein und dazu führen, dass du nur wenig lernst und der Fokus eher darauf liegt, dass du deinem Tandempartner hilfst.

Andererseits sollte mindestens einer von euch schon die Grundlagen beherrschen, sonst kann die Kommunikation sich schwierig gestalten.

Ähnliche Interessen

Es gibt Menschen, mit denen man sich stundenlang unterhalten kann und die Gesprächsthemen dabei nie ausgehen. Mit anderen Menschen wiederum findet man schon nach einigen Minuten keine Themen mehr, über die man sich unterhalten könnte. Damit das nicht passiert, ist es wichtig, dass es genug Überschneidungen in euren Interessen gibt. Denkt daran, dass ein Tandemgespräch schließlich Spaß machen soll!

Zeitplan

Je nachdem welche Sprache du lernen möchtest, kann es durchaus vorkommen, dass Dein Tandempartner in einer anderen Zeitzone als du lebt. Außerdem kann er beruflich stark eingespannt sein und nur wenig Zeit für eure Termine haben. Das ist zwar erst mal nicht schlimm, allerdings solltest du sicherstellen, dass ihr beide genügend Zeit für eure Treffen habt.

Ziele und Motivation

Es ist wichtig, dass ihr zu den verabredeten Treffen erscheint und euch aufeinander verlassen könnt. Wenn du merkst, dass dein Tandempartner sehr unzuverlässig ist und sich kaum bemüht neue Termine zu vereinbaren, dann kannst du sicher sein, dass ihr nicht die gleichen Ziele habt.

Themenvorschläge für das Tandemgespräch

Wenn du einen passenden Tandempartner gefunden hast, kannst du dir einige Fragen überlegen, damit ihr auch genügend Gesprächsthemen habt. Am besten eigenen sich dafür Smalltalk-Themen rund um Kultur, Job und das Sprachen lernen.

Damit du für dein Tandemgespräch top vorbereitet bist, solltest du davor noch einige Vokabeln lernen. Außerdem kann es hilfreich sein, wenn du ein Wörterbuch oder eine Übersetzer-App parat hast.

Hier ist eine Auswahl an Fragen, die du deinem Tandempartner stellen kannst:

  • Wieso möchtest du die Sprache lernen?
  • Sprichst du noch andere Sprachen?
  • Was ist an Deutsch leicht/schwierig?
  • Wohin ging deine letzte Reise? / Was war deine schönste Reise?
  • Was hast du für Hobbys?
  • Was ist dein Beruf?
  • Was gibt es für Unterschiede in unseren Kulturen?
  • Welche Klischees gibt es über unsere Kulturen?
  • Was ist dein/-e Lieblingsessen/-musik?

Was kann ich mit meinem Tandempartner unternehmen?

Die Gespräche können sowohl online als auch offline stattfinden. Falls ihr euch dafür entscheidet, dass ihr euch persönlich kennenlernen möchtet, gibt es einige Möglichkeiten, was ihr unternehmen könnt:

  • landesspezifische Gerichte zusammen kochen
  • Gesellschaftsspiele zusammen spielen
  • Konzerte besuchen
  • Filme in den jeweiligen Muttersprachen anschauen
  • Kulturveranstaltungen besuchen

Wenn du noch weitere Sprachlernmethoden, mit denen man leichte aber auch schwere Sprachen erlernen kann, kennenlernen möchtest, dann lies dir unsere Beiträge dazu durch.

Konnten wir dir helfen?

Wir hoffen sehr, dass wir dir mit unserem Beitrag helfen konnten. Hinterlasse uns gerne dein Feedback in die Kommentare und stelle weitere Fragen.

Hast du schon Erfahrungen mit einem Tandempartner sammeln können? Wenn ja, schreib uns gerne wie es dir gefallen hat!

Lies dir auch unseren Artikel zur den unterschiedlichen Sprachzertifikaten und deren Sprachniveaus durch.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.