Zeitungsartikel schreiben

Zeitungsartikel schreiben: Wie du den perfekten Zeitungsartikel schreibst!

Du musst gerade im Deutschunterricht einen Zeitungsartikel schreiben und weißt nicht genau wie das geht? Dann bist du hier genau richtig! Hier lernst du mithilfe von Bildern und einer simplen Erklärung, wie du den perfekten Zeitungsartikel schreibst.

  • Der Zeitungsartikel informiert sachlich über die aktuellen Ereignisse und soll das Interesse des Lesers wecken.
  • Es gibt 6 verschiedene Zeitungsartikel: Nachricht, Bericht, Reportage, Interview, Leserbrief und Kommentar
  • Wird anhand der 7 W-Fragen geschrieben
  • Aufbau: Überschrift, Einleitung, Hauptteil und Schluss
  • Wird in Präteritum geschrieben

Was ist ein Zeitungsartikel?

  • Ein Zeitungsartikel ist ein Text, der in einer Zeitschrift oder einer Zeitung vorkommt.
  • Er informiert über die aktuellen Ereignisse und gibt wichtige Details an.

Die 6 verschiedenen Textsorten eines Zeitungsartikels

  • Die Textsorten werden in “informierende” und “meinungsäußernde” Texte untergliedert.
  • Zu den informierenden Texten gehören: Nachricht und Bericht
  • Zu den meinungsäußernden Texten gehören: Reportage, Kommentar, Interview und Leserbrief
  • Ist sehr kurz und einfach gebaut
  • Informieren aktuell über das, was in der Welt aktuell passiert
  • Der Leser soll, hier schnell über die wichtigsten Informationen informiert werden
  • Durch den W-Fragen wird alles beantwortet
  • Die Textsorte muss der Wahrheit entsprechen
  • Sachlich, keine Meinung
  • Mit Quellenangabe

Zeitform = Präsens

  • Wird in Langform geschrieben
  • Beantwortet alle W-Fragen
  • Informiert ausführlicher (Hintergrund, Personen und Folgen)
  • Besteht aus: Dachzeile, Schlagzeile, Unterzeile und Vorspann
  • Am Anfang werden die wichtigsten Informationen genannt (Lead-Stil)
  • Dann wichtige Zusatzinformationen und zum Schluss ergänzende Details
  • Zeitform = Präteritum, Plusquamperfekt
  • Lebendiger Bericht
  • Hier wirken die Beteiligten mit
  • Ist an Fakten und Tatsachen orientiert
  • Verfasser gibt persönliche Erlebnisse im Text wieder
  • Titel soll die Aufmerksamkeit des Lesers erregen
  • Vorspann informiert kurz über den Inhalt
  • Besteht aus: 1 bis 2 Hauptpersonen, Verwendung von Zitaten, Hintergrundinformationen, Spannungsbogen und bildhafte Sprache
  • Zeitform = Präsens
  • Dialog in Form von Frage und Antwort zwischen dem Interviewer und Journalist
  • Vorbereitung ist hierbei wichtig: Fragen überlegen, Technik überprüfen und den Termin vorher klären
  • Währenddessen sind Notizen und Fragen wichtig
  • Nach dem Interview werden die Notizen auf dem Computer geschrieben
  • Zeitform = direkte und indirekte Rede
  • Leser äußern sich schriftlich zu einem bestimmten Thema
  • Nehmen oft Stellung zu Themen, die in der Zeitung geschrieben wurden.
  • Besteht aus: Einleitung, Hauptteil und Schluss
  • Zeitform: meistens in Präsens oder Präteritum
  • Bezieht sich meistens auf einen Bericht oder einer Nachricht
  • Gibt die Meinung des Berichterstatters wieder
  • Stellt die persönliche Meinung des Autors dar und versucht den Leser mit seiner Meinung zu überzeugen
  • Zeitform = Präsens

Falls du nicht mehr genau weißt, wie man die Zeitformen schreibt, schaue doch gerne bei Die 6 Zeitformen in Deutsch vorbei.

Zeitungsartikel Aufbau

  • Zuerst beginnen wir mit einer Überschrift.
  • Danach erstellst du eine Unterüberschrift, bei der du das Thema vorstellst.

Zudem beinhaltet der Aufbau eines Zeitungsartikels:

  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss
  • Der Text ist in Absätze eingeteilt und längere Texte werden mit Zwischenüberschriften anschaulicher dargestellt
  • Wird in Präteritum geschrieben

Die W-Fragen um einen Zeitungsartikel zu schreiben

Bevor du deinen eigenen Zeitungsartikel schreibst, solltest du dir immer die 7 W-Fragen stellen. Diese wirst du für den Zeitungsartikel brauchen, um ihn zu schreiben.

Die Überschrift – Als wichtiges Element für den Zeitungsartikel

  • Die Überschrift, auch Schlagzeile genannt, ist bei einem Zeitungsartikel besonders wichtig. Mit ihr wird das Interesse des Lesers erweckt.
  • Hierbei kannst du gerne Großbuchstaben in deiner Überschrift verwenden, um das Interesse des Lesers zu wecken
  • Beispiel: HAMBURG – 3 Studenten erfinden den neuen Superstrohhalm!

Du kannst Großbuchstaben bei der Überschrift verwenden, um das Interesse der Leser zu wecken.

Zeitungsartikel – Einleitung – Aufbau

  • Die Einleitung beginnt mit dem Ort des Geschehens, in Großbuchstaben, um das Interesse der Leser zu wecken und erklärt in kurzen Worten den Sachverhalt.

Zeitungsartikel – Hauptteil – Aufbau

  • Hier beschreibst du den Ablauf des Geschehens ausführlicher und gehst auf die Hintergründe der Geschehnisse ein. Beidem du die Ereignisse in einer zeitlichen Reihenfolge schilderst.

Zeitungsartikel – Schluss – Aufbau

Beim Schlussteil werden die wichtigsten Ereignisse nochmals kurz zusammengefasst und du schilderst die Folgen des Geschehens.

Zeitungsartikel FAQ

Wie erstellt man einen Zeitungsartikel?

Den Zeitungsartikel erstellst du anhand der 7 W-Fragen.

Welche Arten von Zeitungsartikel gibt es?

  • Es gibt 6 verschiedene Arten von Zeitungsartikel:
  • Nachricht
  • Bericht
  • Reportage
  • Interview
  • Leserbrief
  • Kommentar

Was macht einen Zeitungsartikel aus?

Der Zeitungsartikel informiert sachlich über die aktuellen Ereignisse und soll das Interesse des Lesers wecken.

Falls dir dieser Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch gerne ein Kommentar.

1 Kommentar zu „Zeitungsartikel schreiben: Wie du den perfekten Zeitungsartikel schreibst!“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.