Einen informierenden Text schreiben – so gelingt es!

Das Schreiben eines informierenden Textes ist nicht nur in der Schule wichtig. Auch danach, ob im Studium oder im Beruf, ist das Vorgehen essentiell. Mit diesem Ratgeber wird das in Zukunft kein Problem mehr für dich sein!

Hier erwarten dich die Vorgehensweise, die wichtigsten Merkmale und ein Beispiel.

Informierende Texte sind Sachtexte, die dazu dienen, den Leser über ein Thema neutral zu informieren. Der Informationstext fasst die wichtigsten Aspekte aus verschiedenen Quellen übersichtlich zusammen.

Informationstexte folgen keinem klaren Muster und können unterschiedlich gestaltet sein. Hier findest du nur einige Beispiele für informierende Texte:

  • Zeitungsartikel
  • Blogartikel
  • Ratgeber
  • Fachartikel
  • Lexikoneinträge
  • Tatsachenberichte
  • wissenschaftliche Texte
  • Broschüren

Und das sind die wichtigsten Merkmale von informativen Texten:

  • Sachlich
  • Vermitteln wichtige Informationen und Kenntnisse
  • Dreigeteilter Aufbau (Einleitung, Hauptteil, Schluss)
  • Im Präsens geschrieben

In 3 Schritten einen informativen Text schreiben

Bevor du mit deinem Text loslegst, musst du als erstes selbst Experte in dem Thema werden. Nimm dir deshalb ausreichend Zeit zur Recherche. Bedenke, dass du das Thema den Lesern so vorstellen musst, dass sie es problemlos verstehen können.

Normalerweise sind bei der Aufgabe, einen Informationstext zu schreiben, bereits verschiedene Quellen, die du verwenden kannst, beigelegt. Wenn du dir das Thema, über das du schreibst, selbst aussuchst, dann musst du dir vorab Quellen suchen. In Frage kommen dafür zum Beispiel Textquellen, Schaubilder, Diagramme, Tabellen, etc.

Sobald du dich in deinem Thema bestens auskennst, kann es losgehen…

Einleitung

Der Aufbau eines informierenden Textes ist – wie beschrieben – dreigeteilt.

Zu Beginn widmest du dich deiner Einleitung. Lege deine Zielgruppe fest, damit du deinen Text auf deine Leser abstimmen kannst.

Stelle dir die Fragen: “Worum geht es?”, “Worüber genau möchte ich informieren?” Beantworte nun einfach diese Fragen. Dadurch stellst du das Thema vor und gibst einen ersten Überblick. Versuche das Interesse deiner Leser zu wecken.

Hauptteil

Im nächsten Schritt bearbeitest du den Hauptteil deines Textes. Dein Thema soll nun in allen Einzelheiten dargestellt werden. Achte darauf, dass zusammenhängende Kriterien auch als solche dargestellt werden. Verbinde dafür Informationen und Aspekte aus verschiedenen Quellen miteinander.

Hilfreich ist es, wenn du dein Thema in die einzelnen Aspekte aufteilst und so sinnvolle Textabschnitte erstellst. So fällt es leichter, deine Gedanken zu ordnen und deine verschiedenen Punkte nacheinander zu bearbeiten. Darüber hinaus erleichtert das dem Leser das Verstehen und Nachvollziehen deiner Gedankengänge.

Schreibe klar, deutlich und lebendig. Gehe auf Besonderheiten und außergewöhnliche Aspekte ein.

Übrigens: Deine ausgewählten Quellen gibst du natürlich nicht einfach 1:1 wieder. Versuche den Inhalt stattdessen möglichst sinngemäß mit deinen eigenen Worten aufzuschreiben.

Schluss

Nun folgt der Schlussteil. Hier schreibst du eine knappe Zusammenfassung, die die wesentlichen Aspekte deines Textes noch einmal wiedergibt und kommst zu einem Ergebnis. Grundsätzlich bleibt der Texte dabei weiterhin sachlich und neutral. Es sei denn, die Aufgabe lautet zum Schluss eine Stellungnahme einzubauen. Nur dann äußerst du hier auch deine persönliche Meinung zu dem Thema.

Checkliste

Überarbeite deinen Text abschließend nochmal. Es hilft, wenn du dich dabei an dieser Checkliste orientierst:

  • Weckt der Titel das Interesse des Lesers?
  • Führt die Einleitung den Leser an das Thema heran und gibt einen kurzen Überblick?
  • Sind alle wichtigen Informationen aus den Quellen im Text enthalten?
  • Ist die sachliche Darstellung des Themas korrekt?
  • Ist der Text anschaulich und informierend?
  • Hast du deine Zielgruppe berücksichtigt?
  • Sind die Textteile sinnvoll strukturiert und durch Überleitungen miteinander verbunden?
  • Enthält der Schluss ein Fazit?
  • Hast du abwechslungsreiche Formulierungen verwendet?

Beispiel

Hier findest du einen Beispieltext über den Romaninhalt von “Robinson Crusoe”

Robinson Crusoe ist eine sehr bekannte Romanfigur aus dem gleichnamigen Buch von Daniel Defoe aus dem Jahre 1719. In diesem Roman geht es um Robinson Crusoe, den Sohn eines reichen Kaufmanns, der trotz der Warnungen seines Vaters zur See fahren will. Doch wie das Schicksal es will, gerät Crusoe an Piraten und wird versklavt. Nach zwei Jahren Gefangenschaft und mit einiger List und Geschick gelingt es ihm, zu fliehen und er baut sich ein gutes Leben auf – beschließt allerdings wieder in See zu stechen.

An dieser Stelle setzt der Text mit der eigentlichen Handlung ein. Robinson erleidet einen Schiffbruch, überlebt als einziger und landet auf einer einsamen Insel. Dort stellt er sich reichlich geschickt an, baut sich einen Unterschlupf, schafft es, sich ausreichend zu ernähern und stellt sich selber Kleidung aus Fellen her. Trotzdem fühlt er sich auf der Insel nicht sicher.

Eines Tages erleidet er starkes Fieber und hat eine Erscheinung. Er wird wieder gesund, durch die Erscheinung aber stark religiös. Immer wieder stößt er in seiner Zeit auf der Insel auf Hinweise von anderen Menschen. Über Jahre hinweg geht es so, bis Crusoe sich schließlich bewusst darüber wird, dass die Insel teilweise von Kannibalen besucht wird. Eines Tages trifft er auf eines der Kannibalenopfer und schafft es mit ihm zusammen, die beiden Kannibalen zu töten. Crusoe tauft das Opfer und seinen neuen Freund auf den Namen “Freitag”. Insgesamt lebt Robinson – teils zusammen mit Freitag – 28 Jahre auf der einsamen Insel. In dieser Zeit übersteht er einige Abenteuer.

Mithilfe eines Schiffs, auf dem eine Meuterei herrscht, gelingt es ihm schließlich nach Hause zurückzukehren. Er heiratet und führt ein glückliches Leben. Nach dem Tod seiner Frau kehrt er allerdings noch einmal auf die Insel zurück.

Teste dich

Teste nun dein Wissen über das Verfassen von Informationstexten!

Results

#1. In wie viele Teile werden informative Texte eingeteilt?

#2. Was ist das Ziel des Informationstextes?

#3. Was steht im Hauptteil des informierenden Textes?

finish

Die meistgestellten Fragen (FAQ)

In welcher Zeit wird ein informativer Text geschrieben?

→ Informationstexte werden im Präsens geschrieben.

Wie schreibt man einen informierenden Text?

  • Informiere dich über dein Thema
  • Schreibe sachlich und neutral
  • Verwende deine eigenen Wörter
  • Teile den Text in Einleitung, Hauptteil und Schluss

Was sind informierende Texte?

→ Bei informierenden Texten handelt es sich um Sachtexte, die das Ziel haben, den Leser über ein bestimmtes Thema zu informieren.

Wie lang muss ein Informationstext sein?

→ Das hängt natürlich von der Art des Textes ab. Im Schnitt kann man sich aber an ca. 5 Minuten Lesezeit pro Text orientieren.

Hat dir dieser Ratgeber beim Schreiben von Informationstexten weiterhelfen können? Wir sind sehr gespannt auf dein persönliches Feedback unten in einem Kommentar!

➤ Passend zu diesem Artikel empfehlen wir dir außerdem unsere Ratgeber zur Sachtextanalyse auf Englisch und zum Schreiben von Inhaltsangaben und Rezensionen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.