Von Pol zu Pol: Klimazonen der Erde mit Rätselaufgaben

Im Umfeld oder in der Schule ist die Rede von Klimazonen, hast aber keine Ahnung, was das eigentlich ist? Dann bist du hier genau richtig!

In diesem Artikel erfährst du:

  • Was Klimazonen sind und wie sie eingeteilt werden
  • Bestimmungen und Details der einzelnen Zonen
  • die Auswirkungen des Klimawandels auf die Zonen

Am Ende kannst du dein Wissen mit Aufgaben auf die Probe stellen.

Weltkarte mit allen Klimazonen

Klimazonen sind um die Erde ausgerichtete Gebiete, in denen sich das Klima vergleichsweise einheitlich verhält, sodass es in Gruppen oder auch Zonen eingeteilt werden kann.

Die Klimazonen können nach unterschiedlichen Klassifikationen eingeteilt werden. Allgemein lässt sich das Klima der Erde aber in 5 Zonen einteilen:

  • Polarzone
  • Subpolare Zone
  • Gemäßigte Zone
  • Subtropen
  • Tropen

Klimazonen der Erde: Überblick mit Merkmalen

Polarzone der Erde

Die Polarzone bezeichnet die Gebiete an den Polkappen, also die Arktis im Norden, sowie die Antarktis im Süden der Erde.

Polargebiete sind gekennzeichnet durch extrem kaltes Klima mit viel Eis und Schnee. Das macht es zu einer sehr lebensfeindlichen Region.

Einige Tiere sind dennoch in der Lage, sich diese Region zu ihrer Heimat machen, wie zum Beispiel Eisbären in der Arktis und Pinguine in der Antarktis.

Die Temperaturen steigen nur selten über null Grad, in der Regel sind Minusgrade mit bis zu -45 Grad Celsius zu erwarten.

Im Winter ist die Region viele Monate von Schnee und Dunkelheit belegt, da die Sonne zu Teilen nur kurz bis gar nicht aufgeht. In dieser Zeit können Polarlichter beobachtet werden.

Im Sommer hingegen herrscht die Polarnacht, die für mehrere Monate dauern kann. In dieser Zeit geht die Sonne gar nicht unter.

Die Subpolare Zone bildet den Übergang von der polaren zu der gemäßigten Zone.

Diese Klimazone ist ausschließlich auf der Nordhalbkugel zu finden, mit nur einer Ausnahme an der Spitze Südamerikas.

Die Region ist gekennzeichnet durch Tundragebiete, in denen keine Bäume wachsen, sondern nur Moose und Geflechte verschiedener Arten.

Die Temperaturen bewegen zwischen -20 und +5 Grad Celsius, sodass der Boden nur für kurze Zeit auftaut.

Die Gemäßigte Zone liegt zwischen der subpolaren Zone und den Subtropen.

Die Klimazone wird gekennzeichnet durch deutlich augeprägte Jahreszeiten, wodurch in dessen Abhängigkeit die Tage mal kürzer und mal länger sind.

So kann die Sonne zwischen 8 und 16 Stunden am Tag scheinen.

In der gemäßigten Zone herrscht eine abwechslungsreiche Witterung mit Temperaturen durchschnittlich zwischen 5 und 15 Grad Celsius.

Ebenfalls vielfältig ist die Vegetation, mit Beständen von unterschiedlichen Wäldern, wie Laub- und Nadelwäldern, aber auch Mischwäldern.

Klimazone Deutschland

Die Gemäßigte Zone erstreckt sich über große Teile Europas, wo auch Deutschland zu gehört. Aber auch Teile Asiens und Nordamerikas sind in dieser Klimazone enthalten.

Die Subtropen liegen zwischen der Gemäßigten Zone und den Tropen.

Sie werden definiert durch eine Mitteltemperatur, welche im Jahr durchschnittlich über 20 Grad liegt, im kältesten Monat aber unter 20 Grad liegt.

Dafür fallen die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht hoch aus.

Diese Klimazone ist in vielen unterschiedlichen Regionen vorzufinden. Dort wirken sich die Niederschläge unterschiedlich auf den Lebensraum aus.

So finden sich Wüsten wie die Sahara, oder die vegetationsarme Savanne in Afrika, die sehr trocken sind.

In Teilen Asiens, Australiens und Amerikas zeigen sich die Subtropen durch viele Niederschläge, während im Mittelmeerraum ist eine große Artenvielfalt zu beobachten ist.

Die Tropen verlaufen am Äquator entlang und dessen Durchschnittstemperatur beläuft sich zwischen 23 und 26 Grad Celsius.

Ein besonderes Merkmal dieser Klimazone ist, dass die täglichen Temperaturschwankungen größer sind, als die jährlichen.

So sind in den Tropen, anders als z.B. in der gemäßigten Zone, keine Jahreszeiten vorzufinden.

Die Tropen erhalten weltweit die durchschnittlich höchste Sonneneinstrahlung pro Tag mit 10,5 bis 13,5 Stunden. Tage und Nächte sind gleich lang.

Je nach Niederschlag gibt es unterschiedliche Vegetationszonen. Typisch sind die in Afrika und Südamerika vorkommenden Regenwälder.

Während einige besonders äquator-nahen Regionen “immerfeucht” sind, wechseln sich in anderen die Trocken- und Regenzeiten ab, diese heißen “wechselfeuchte” Tropen.

Verschiebung der Klimazonen durch den Klimawandel

Durch die Erderwärmung verschieben sich die Klimazonen weiter polwärts.

So breiten sich wärmeliebende Tier- und Pflanzenarten immer weiter aus. Währenddessen können sich heimische Arten an die Veränderungen kaum anpassen und ihr Bestand verringert sich.

Dies lässt sich schon jetzt in der Arktis beobachten, wo das Eis immer weiter wegschmilzt und beispielsweise den Eisbären den Lebensraum nimmt.

Zusätzlich werden die gemäßigte Zone und die Subtropen durch die Erwärmung stärker mit extremen Wetterlagen wie beispielsweise Dürren zu kämpfen haben.

Die Wetterlage in den Tropen, die sich durch viel Regen kennzeichnet, verschiebt sich weiter nach Norden, was die Wasserversorgung für Millionen von Menschen bedroht.

Rätselaufgaben zum Grübeln

Wie viele Klimazonen gibt es? Zähle sie auf.

Es gibt 5 verschiedene Klimazonen. Die Polarzone, die subpolare Zone, die gemäßigte Zone, die Subtropen und die Tropen.

Wie viele Klimazonen sind in Europa vorhanden?

In Europa sind drei Klimazonen vorhanden. Die subpolare Zone, die gemäßigte Zone und die Subtropen. Die gemäßigte Zone macht den Großteil Europas aus.

Zu welcher Klimazone gehört Deutschland? Was sind die Merkmale dieser Zone?

Deutschland befindet sich in der gemäßigten Zone. Gekennzeichnet wird die Zone durch unterschiedliche Jahreszeiten. Diese nehmen starken Einfluss auf die Witterung und die tägliche Sonneneinstrahlung. In dieser Klimazone sind Laub- Nadel- und Mischwälder vorzufinden.

Erkläre die Unterschiede zwischen der Polarzone und der subpolaren Zone

Während sich die Polarzone an den Polkappen der Erde befindet, ist die subpolare Zone nahezu ausschließlich im Norden zu finden.

In der Polarzone sind Minusgrade die Regel und Temperaturen mit bis zu -45 Grad Celsius möglich. Die subpolare Zone hingegen hält sich zwischen Temperaturen von -20 und +5 Grad Celsius.

Die Polarzone ist gekennzeichnet durch viel Eis und Schnee. Anders ist das in der subpolaren Zone, wo die Tundra vorzufinden ist, welche mit Moosen und Geflechten bedeckt ist.

Klimazonen FAQ

Hier haben wir noch ein paar Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Unterschied Wetter und Klima

Das Wetter beschreibt die gerade vorherrschenden Verhältnisse in der Atmosphäre an einem bestimmten Ort. So zeigt er beispielsweise die aktuelle Temperatur und ob Niederschlag fällt, die Sonne scheint oder es bewölkt ist.

Das Klima hingegen fasst das Wetter über einen längeren Zeitraum zusammen und bestimmt einen Mittelwert, der die Region charakterisiert. Alles was in diese Kategorisierung passt, wird als eine Klimazone zusammengefasst.

Klimawandel einfach erklärt

Unter dem Klimawandel versteht man die Erwärmung der Erde.

Ausgelöst wird sie durch verschmutzte Luft, wodurch die Erde die Sonnenstrahlen nicht mehr so gut reflektieren kann.

Diese werden stattdessen in der Atmosphäre der Erde gehalten und erwärmen die Pole, die Meere und den Rest der Erde. Das bedroht viele Pflanzen und Tiere, aber auch die Menschen.

Klimazone Deutschland

In Deutschland findet sich die gemäßigte Zone.

Klimazone Europa

Über Europa verlaufen 3 verschiedene Klimazonen. Die subpolare Zone, die gemäßigte Zone und die Subtropen.

Klimazone USA

Die USA liegen zu großen Teilen in den Subtropen. Der Norden des Landes wird zusätzlich durch die gemäßigte Zone gekennzeichnet.

Klimazone Russland

Russland hat durch die Größe des Landes mehrere Klimazonen. Dazu zählen die subpolare Zone im Norden und die gemäßigte Zone, die viele Regionen des Landes einnimmt.

Klimazone Afrika

Afrika befindet sich zu großen Teilen in den Tropen, da der Äquator quer durch den Kontinent verläuft. Norden und Süden des Kontinents werden durch die Subtropen geprägt.

Klimazone Australien

In Australien fällt das Klima unterschiedlich aus. Der nördliche Hälfte des Landes befindet sich in den Tropen während die untere Hälfte durch die Subtropen geprägt wird. Weiter im Süden befindet sich ein kleiner Teil Australiens in der gemäßigten Zone.

Klimazone Nordamerika

In Nordamerika sind alle Klimazonen zu finden. Sie reichen von der polaren Zone im Norden Kanadas bis zur tropischen Zone an der Spitze Floridas.

Klimazone Asien

In Asien sind aufgrund der Größe des Kontinents alle Klimazonen zu finden.

Falls du mehr über unser Ökosystem lernen möchtest, schau dir gerne unseren Artikel dazu an.

Du weißt nicht, was Ökologie ist? Dann schau dir doch unseren Artikel dazu an, der dir das Thema näher bringt und sogar den Unterschied zur Ökonomie erklärt.

Vielleicht interessiert dich ja auch unser Artikel über das Biotop, der erklärt, was das ist und erklärt dir wichtige Begriffe.

Hat dir der Artikel gefallen? Wenn wir dir weiterhelfen konnten, hinterlass uns doch gerne ein Kommentar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.