Leichte Sprachen

Leichte Sprachen – diese 7 sind für Deutsche am leichtesten zu lernen

Weltweit gibt es rund 7000 Sprachen – dabei ist es immer eine Herausforderung, neue Sprachen zu lernen. Allerdings gibt es einige Sprachen, die leichter zu lernen sind als andere.

In diesem Artikel erfährst du, welche 7 Sprachen für Deutsche am leichtesten zu erlernen sind.

Was ist die Schwierigkeit eine neue Sprache zu erlernen?

Zunächst ist es wichtig zu wissen, welche Faktoren eine Sprache schwierig für uns machen.

  • Muttersprache: Die Muttersprache spielt eine große Rolle, wenn man neue Sprachen lernen möchte. Je näher verwandt die neue Sprache mit der Muttersprache ist, desto leichter fällt sie uns zu lernen.
  • Aussprache: Es gibt Sprachen, die ein anderes Alphabet haben. Außerdem gibt es sogenannte Tonalsprachen wie z.B. Chinesisch. In die Aussprache muss sehr viel Zeit investiert werden – zudem gibt es auch noch viele Besonderheiten in der Grammatik, die im Deutschen nicht existieren.
  • Grammatik: In einigen Sprachen ist die Grammatik wesentlich leichter als in anderen. Beispielsweise hat Deutsch schon eine vergleichsweise schwierige Grammatik. Allerdings gibt es einige Sprachen, die noch komplexer sind. Im Polnischen gibt es z.B. sieben grammatikalische Fälle.

Wie lange dauert es eine neue Sprache zu lernen?

Wie lange du brauchen wirst, um eine neue Sprache zu können kann dir niemand pauschal beantworten. Es hängt davon ab, ob du bereits Vorkenntnisse hast und ein gutes Sprachverständnis hast. Außerdem ist es davon abhängig, welches Sprachniveau du erreichen möchtest. Wenn du die Sprache fließend beherrschen möchtest und kaum von Muttersprachlern zu unterscheiden sein willst, kann es Jahre dauern bis du dieses Niveau erreichst.

Anders sieht es aus, wenn du leichte Alltagssituationen bewältigen möchtest wie z.B. einkaufen oder ins Restaurant gehen. Das ist schon nach einigen Wochen durchaus möglich.

Etwa 250 Wörter bilden den Grundwortschatz einer jeden Sprache. Wenn du zwischen 2.500-3.000 beherrscht, kannst du dich zu ziemlich jedem Thema unterhalten.

Wie kann ich am besten neue Sprachen lernen?

Wenn du eine neue Fremdsprache lernen möchtest ist das System immer das gleiche – Vokabeln auswendig lernen, Grammatikregeln verstehen und Verben konjugieren lernen. Allerdings macht das meistens nicht besonders viel Spaß und kann schnell eintönig werden, weswegen die Gefahr besteht, dass du deine Motivation verlierst.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie du die Motivation beibehältst:

Mache einen Sprachkurs

  • Durch die wöchentlichen Termine kannst du deinen eigenen Fortschritt beobachten
  • Du lernst neue Leute kennen, durch die du ebenfalls motiviert werden kannst
  • Ablenkungen fallen weg, denn man fokussiert sich im Sprachkurs nur auf das Lernen
  • Bei einigen Sprachkursen erhält man am Ende sogar ein Teilnahmezertifikat, welches dabei hilft, berufliche Aufstiegschancen zu verbessern.

Nutze Sprachlern-Apps

  • Du kannst in deinem eigenen Tempo arbeiten und bist nicht an zeitliche Termine gebunden
  • Wenn du etwas nicht verstanden hast, kannst du es beliebig oft wiederholen
  • Eine App meistens viel günstiger als ein Sprachkurs

Lies dir auch unseren Beitrag zu den besten Sprachlern-Apps durch.

Suche dir einen Tandempartner

  • Tandem ist eine Sprachlernmethode, bei der sich zwei Menschen mit unterschiedlichen Muttersprachen gegenseitig die fremde Sprache beibringen
  • Dabei bist du also sowohl der ,,Lernende” als auch der ,,Lehrer”
  • Du sprichst mit deinem Tandempartner also in einem natürlichen Dialog und kannst die neue Sprache direkt in der Praxis anwenden
  • Die Vorteile von Tandem sind, dass es kostenlos ist, die meisten Gespräche online geführt werde können  (wenn es nicht anders vereinbart ist) und neue Kulturen besser kennengelernt werden

Du möchtest mehr darüber erfahren? Dann lies dir unseren Artikel zu Tandemsprache durch.

Die 7 leichtesten Sprachen

Laut wissenschaftlichen Studien fällt es uns leichter wenn wir Sprachen lernen, die in der gleichen Sprachfamilie wie die von unserer Muttersprache liegen.

Doch welche Sprachen sind mit dem Deutschen verwandt?

Deutsch zählt zu den indogermanischen Sprachen. Weitere Sprachen sind Englisch, Niederländisch, Schwedisch oder auch Afrikaans.

1. Englisch

Leichte Sprachen
https://unsplash.com/photos/QvPRGI8LfOc

Die englische Sprache hat zwar nicht so viele Muttersprachler wie Chinesisch, allerdings ist sie trotzdem die meist gesprochene Sprache der Welt.  Über 1,5 Milliarden Menschen beherrschen die englische Sprache – rund 375 Millionen davon sind Muttersprachler.

  • Englisch begegnet uns häufig im Alltag (z.B. in Werbungen, auf der Arbeit oder im Internet)
  • Vergleichsweise leichte Grammatik: Es gibt nur einen bestimmten Artikel (the) und es wird wenig konjugiert
  • Es gibt nur ein Geschlecht im Englischen
  • Der Satzbau ist immer ähnlich (subject-predicate-object)

2. Niederländisch

Leichte Sprachen
https://unsplash.com/photos/QRtym77B6xk

Niederländisch ist für Deutsche leicht zu lernen, da die Sprachen sich teilweise stark ähneln. Selbst ohne Vorkenntnisse in Niederländisch gelingt es Deutsch sprechenden oft, dass sie einzelne Wörter oder Gesprächsthemen verstehen.

  • Die Sprache wird von geschätzten 24 Millionen Menschen gesprochen – hauptsächlich in den Niederlanden und Belgien.
  • Beide Sprachen gehören zum westgermanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie
  • Falls du zusätzlich noch schwedisch, englisch oder dänisch sprichst, wird dir die Sprache vermutlich so gut wie gar keine Probleme bereiten
  • Oft wird Niederländisch als eine Mischung von Deutsch und Englisch beschrieben

3. Afrikaans

leichte sprachen
https://unsplash.com/photos/zZLQzxk_MOU

Etwa 22 Millionen Menschen sprechen Afrikaans – vor allem in Simbabwe, Südafrika und Namibia.

  • Falls du bereits schon Niederländisch kannst, wird dir Afrikaans mit großer Wahrscheinlichkeit sehr leicht fallen→ Afrikaans stammt nämlich vom Niederländischen ab
  • Allerdings ist die Grammatik sogar etwas einfacher als im Niederländischen: es gibt weder Geschlechter noch werden Verben oder Pronomen konjugiert

Hier findest du einige Beispiele dafür, wie sehr sich Afrikaans und Niederländisch ähneln:

Afrikaans/Niederländisch
https://www.pinterest.de/pin/627618898049201504/

4. Schwedisch

leichte sprachen
https://unsplash.com/photos/3OR-XFzKSBo

Schwedisch und Deutsch sind verwandte Sprachen – sie gehören beide zu der indogermanische Sprachfamilie. Rund 10 Millionen Menschen sind schwedische Muttersprachler.

  • Die schwedische Grammatik hat zwei Geschlechter: das Utrum und Neutrum
  • Der schwedische Satzbau ähnelt dem Deutschen sehr
  • Es wird auf die Höflichkeitsform ,,Sie” verzichtet – somit kann man alle Menschen dort einfach ,,duzen”.

5. Norwegisch

leichte sprachen
https://unsplash.com/photos/DRzpEt8deC4

Norwegisch gehört zur indogermanischen Sprachfamilie – gesprochen wird die Sprache von etwa 5 Millionen Muttersprachlern. Ähnliche Sprachen sind Dänisch und Schwedisch – falls du bereits in diesen Sprachen Vorkenntnisse hast wird das Norwegisch Lernen nicht sonderlich schwer fallen.

  • Wie in der deutschen Grammatik werden auch Sätze im norwegischen nach dem Schema Subjekt – Prädikat – Objekt gebildet
  • Ein Unterschied zum Deutschen sind allerdings die grammatikalischen Fälle: Während es im Deutschen vier Fälle gibt, besitzt das Norwegische lediglich zwei Fälle, was das Lernen erheblich erleichtert.

6. Spanisch

leichte sprachen
https://unsplash.com/photos/oBprHcCwI2k

Spanisch ist zwar eine romanische Sprache, allerdings ist sie ebenfalls problemlos zu lernen, da Spanisch dieselben Schriftzeichen wie Deutsch verwendet. Ungefähr 550 Millionen Menschen sprechen Spanisch, davon sind ca. 450 Millionen Muttersprachler.

  • Ein großer Vorteil von Spanisch ist, dass man die Sprache so spricht, wie sie geschrieben wird
  • Außerdem gibt es wenige Unregelmäßigkeiten in der Grammatik

7. Portugiesisch

leichte sprachen
https://unsplash.com/photos/Prb-sjOUBFs

Wenn du möglicherweise schon Spanisch oder Französisch beherrscht, dann wird dir Portugiesisch leicht fallen. Außerdem sprechen sehr viele Menschen Portugiesisch: es sind über 220 Millionen – überwiegend natürlich in Portugal und Brasilien.

  • Portugiesisch gehört zwar zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie und ist damit nicht direkt mit dem Deutschen verwandt, allerdings ist die Sprache vergleichsweise leicht zu lernen
  • Man braucht beispielsweise kein neues Alphabet zu lernen und die Satzstruktur ähnelt der englischen Sprache sehr

Falls du eine neue Sprache lernen möchtest, kannst du auch die entsprechenden Sprachzertifikate erwerben. Diese können dir vor allem im Bewerbungsprozess einen Vorteil verschaffen.

Konnten wir dir helfen?

Wir hoffen sehr, dass dir der Artikel geholfen hat! Schreib uns gerne dein Feedback in die Kommentare und stelle weitere Fragen.

Lies dir auch gerne unseren Beitrag durch, wie du effektiv Vokabeln lernen kannst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.