Simple Present - Bildung und Verwendung

Simple Present – Bildung, Verwendung und wichtige Signalwörter

Das Simple Present ist dir in der Schule bestimmt schonmal begegnet. Es handelt sich dabei um eine englische Zeitform, aber keine Angst: Das ist gar nicht so kompliziert, wie es sich im ersten Moment anhört.

Damit dir das Simple Present keinerlei Probleme bereitet, zeigen wir dir in diesem Artikel…

  • … die Bildung und Verwendung
  • … die wichtigsten Signalwörter der Zeitform
  • … den Unterschied zwischen Simple Present und Present Progressive

Am Ende des Artikels kannst du dein neu erlangtes Wissen dann gleich mithilfe unserer Übungsaufgaben testen. Lass uns also gleich loslegen!

Das Simple Present entspricht dem deutschen Präsens.

Es handelt sich also um die englische Gegenwartsform. Und das bedeutet, dass du für die Bildung des Simple Present eigentlich gar nicht so viel machen musst – du brauchst lediglich den Infinitiv eines Verbes und… das war’s auch schon!

Schau dir dazu einfach mal die folgenden Beispiele an, dann wird dir bestimmt schnell klar, wie es funktioniert:

Aussage

Verneinung

Frage

I am in class.

I am not in class.

Am I in class?

You work everyday.

You do not work everyday.

Do you work everyday?

He/she/it eats food.

He/she/it doesn't eat food.

Does he/she/it eat food?

We play the guitar daily.

We don't play the guitar daily.

Do we play the guitar daily?

Gar nicht so schwer, oder? Wie du in der Tabelle sehen kannst, bleibt das Verb bei den Personalpronomen I, You und We ganz einfach in der Grundform.

Aber Achtung: Bei He, She, It gibt es eine Sonderregelung! Hier wird nämlich bei Aussagen ein “-s” an den Infinitiv angehängt. Den dazugehörigen Merksatz hast du bestimmt schonmal gehört:

He, She, It, das “s” muss mit.

Das gilt auch dann, wenn die drei Pronomen nicht wortwörtlich im Text stehen, sondern zum Beispiel durch Namen ersetzt werden. Auch bei Aussagen wie “my brother” (he) oder “my sister” (she) ist das “-s” Pflicht.

Simple Present Aussagesatz

Der Aussagesatz im Simple Present ist ganz einfach! Dabei brauchst du kein Hilfsverb, da du einfach das Verb im Infinitiv benutzt. Beachte aber unbedingt die “-s”-Regel bei He, She, It.

I like music.
He drives me home.
We prepare dinner today.

Tipp: Wenn du eine konjugierte Infinitivform von “to be” verwendest (I am, You are, etc.), dann kannst du den Infinitiv und das Pronomen auch zusammenfassen. Das ist dann die sogenannte Kurzform.

Beispiel: “I am” wird zu “I’m“, “You are” wird zu “You’re“, “They are” wird zu “They’re

Simple Present Verneinung

Bei der Verneinung im Simple Present wird das Hilfsverbto do” + “not” benutzt. Die Kurzform sähe so aus: “don’t“.

I do not like the music.

He does not drive me home.

We do not prepare dinner today.

I don’t like the music.

He doesn’t drive me home.

We don’t prepare dinner today.

Simple Present Fragen

Auch die Bildung von Fragen ist im Simple Present ganz leicht. Bei Entscheidungsfragen wird ebenfalls das Hilfsverb “to do” verwendet. Es steht ganz am Anfang der Frage, während der restliche Satz genauso aufgebaut ist wie eine Aussage.

I like flowers. > Do I like flowers? > Yes, I do. / No, I don’t.
You wash the dishes. > Do you wash the dishes? > Yes, you do. / No, you don’t.
She loves to eat. > Does she love to eat? > Yes, she does. / No, she doesn’t.

Simple Present Verwendung

Jetzt weißt du, wie das Simple Present gebildet wird. Aber wann wird es verwendet? Mit dieser Frage wollen wir uns nun etwas ausführlicher beschäftigen. Für Beispiele kannst du einfach auf das “+” klicken!

Handlungen, die zum Beispiel immer, jeden Tag, oft oder nie stattfinden.

Beispiel:
I go for a walk everyday.
She often cooks for herself.

We somtimes do to the theater.

Hierbei handelt es sich um feststehende Abmachungen oder Zeitpläne, wie zum Beispiel Fahrpläne oder Stundenpläne.

Beispiel:
The train leaves at 9 a.m.
My dad arrives tomorrow morning.
My class starts at 7:30 a.m.

Aussagen, die allgemein gültig sind und nicht verändert werden können.

Beispiel:
The sun rises every morning.
The sun sets every evening.

Beispiel:
First he prepares the food, then we have dinner.
Please open the book on page 15.
Take the train to the next station, then get off and go left until you see your destination.

Simple Present Signalwörter

Wie jede andere Zeitform auch, hat das Simple Present einige Signalwörter. Diese dienen dir dazu, die Zeitform ganz einfach zu erkennen. Im Folgenden siehst du eine Auslistung der typischen Signalwörter für das Simple Present:

always
never
every day / week / year
usually
often
normally
seldom
sometimes

Simple Present und Present Progressiv – so unterscheidest du beide Formen

Eine weitere Gegenwartsform ist das englische Present Progressive. Damit du die beiden Zeitformen nicht miteinander verwechselt, wollen wir dir einmal kurz erklären, was die Unterschiede sind.

Inzwischen weißt du schon, dass das Simple Present die einfache Gegenwart ist und somit keine Hilfsverben benötigt. Wann du es verwendest hast du ebenfalls schon gelernt

  • hier haben wir trotzdem nochmal ein paar Beispiele für dich:

I wake up every morning.
The sun rises every day.
The class starts at 8 o’clock.

Auch das Present Progessive (auch “Continuous” genannt) beschreibt die Gegenwart. Im Gegensatz zum Simple Present bezieht es sich jedoch auf Handlungen, die entweder während des Sprechens passieren oder auf feststehende Pläne in der Zukunft.

Gebildet wird das Present Progressive mit einer Form von “to be” und dem Verb im Infinitiv + der Endung “-ing“.

Auch dafür haben wir im Folgenden ein paar Beispiele für dich. Achte dabei genau auf die fettgedruckten Formen des Present Progressive!

am going on a trip this weekend. (feststehender Plan für die Zukunft)
He is playing the guitar right now. (Handlung geschieht während des Sprechens)
We are travelling through France the whole month. (Handlung, die vorübergeht)

Present Progressive Signalwörter

Und natürlich gibt es auch im Present Progressive einige Signalwörter, die dir das Erkennen der Zeitform erleichtern. Wirf doch mal einen Blick darauf:

at the moment
now
just now
right now
Look!
Listen!

Simple Present Übungen

Das war ziemlich viel auf einmal, was? Damit du dein Wissen nun auch festigen kannst, haben wir zum Schluss noch ein paar Übungen für dich.

Versuche dazu einfach, die passende Form des Simple Present einzusetzen. In den Klammern am Ende des Satzes siehst du, welches Verb du dafür konjugieren musst.

I ………. to school every day. (to go)

She ………. in the morning. (to wake up)

We ………. out too late, because it is terrifying. (not to go)

His friend ………. in an office. (to work)

You ………. to ride the bike. (not to like)

………. James ………. to his parents the next weekend? (to drive)

………. you ………. the guitar? (to play)

………. she ………. TV at night? (to watch)

Hast du alle passenden Formen gefunden? Dann kannst du jetzt einen Blick in die Lösungen werfen. Aber Achtung: Nicht schummeln!

1. I go to school every day.
2. She wakes up in the morning.
3. We don’t go out too late, because it is terrifying.
4. His friend works in an office.
5. You don’t like to ride the bike.
6. Does James drive to his parents the next weekend?
7. Do you play the guitar?
8. Does she watch TV at night?

Simple Present Zusammenfassung

Hier fassen wir für dich noch einmal kurz die wichtigsten Punkte zusammen, damit dir bei der Bildung dieser Zeitform nichts mehr im Wege steht! 🙂

He, she, it ein -s muss mit!

Bei den Personalpronomen He/She/It wird immer ein -s an das Verbende gehängt.

Es gibt nur wenige Verben, wie z.B. to be, die kein Hilfsverb zur Verneinung benötigen. Da man Vollverben nicht verneinen kann, benötigen sie ein Hilfsverb (to do).

ACHTUNG: Auch hier gilt he/she/it ein -s muss mit!

Beispiel:

I clean the bathroom. – I do not clean the bathroom.
She is upstairs. – She is not upstairs.
He pets the dog. – He does not pet the dog.

Achte auf die Signalwörter! So kannst du ganz leicht feststellen in was für einer Zeitform du dich befindest und wie du sie bilden kannst.

Simple Present – Häufig gestellte Fragen

1. Was ist das Simple Present?

Das Simple Present ist die einfache Gegenwartsform des Englischen und ist mit dem deutschen Präsens gleichzusetzen. Da es die einfache Gegenwartsform ist, benötigt es kein Hilfsverb zur Bildung, sondern nur das Verb im Infinitiv. Bei he, she, it muss noch ein -s and den Infinitiv angehängt werden.

2. Wie bildet man das Simple Present?

Das Simple Present wird ganz einfach gebildet! Bei einer Aussage wird das Verb im Infinitiv (ACHTUNG: he, she, it ein -s muss mit!) verwendet. Zum Beispiel: I play football. Bei einer  Ja/Nein-Frage wird das Verb to do als Fragewort verwendet und das Verb im Infinitiv hinter das Subjekt gestellt. Befindet sich in der Frage ein he, she, it, wird das do zu does. D.h., dass dem Hauptverb kein -s angehängt wird! Zum Beispiel: Does he play football? bzw. Do you play football?

3. Simple Present und Present Progressiv Unterschied?

Das Simple Present ist die einfache Gegenwart und wird ohne Hilfsverb gebildet. Es handelt sich dabei u.a. über feststehende Handlungen oder Anweisungen. Das Present Progressiv ist jedoch eine Verlaufsform der Gegenwart, d.h. es sagt im Englischen etwas über etwas aus, was gerade im Moment des Sprechens geschieht. Mit Hilfe einer Form von to be und dem Infinitiv des Verbs +ing wird diese Verlaufsform gebildet. Zum Beispiel: I am watching TV. – Ich schaue (gerade in diesem Moment!) Fernsehen.

4. Wie heißt das Simple Present auf deutsch?

Das Simple Present ist die einfache Gegenwartsform im Englischen und kann mit dem Deutschen Präsens gleichgesetzt werden.

Nudge Nachhilfe

Hat dir unser Beitrag gefallen?

Lass uns doch einen Kommentar da und sag uns, wie du am besten die Englischen Zeitformen lernst! 🙂

Und falls du noch mehr über die englischen Zeitformen lernen möchtest, kannst du hier vorbeischauen:
Englische Zeitformen – Übersicht und Beispiele

1 Kommentar zu „Simple Present – Bildung, Verwendung und wichtige Signalwörter“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.