Römer rechts, links Kinder auf dem Weg zu einer Säule mit Titel: Latein lernen - Dein Weg zum Ziel

Latein lernen – Dein Weg zum Ziel

Das Latein lernen in der Schule hat gerade für dich begonnen? Oder du hast schon die ersten Lateinkenntnisse, aber brauchst Hilfe beim Latein lernen an sich?

Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, warum Latein für Anfänger so schwer sein kann, welche Hilfsangebote es gibt und was dir am besten hilft!

Die Anfänge beim Latein lernen

Bevor es überhaupt zu Schwierigkeiten beim Latein lernen kommt, hast du die Grundlagen der Sprache gelernt. Dabei ist dir sicherlich aufgefallen, dass dir einiges aus anderen Sprachen bekannt vorkommt und dir manches nicht so leicht fällt.

Wenn du Latein lernen willst, brauchst du in jedem Fall: Motivation, viel Zeit und Geduld. Der Spruch “Übung macht den Meister” gilt auch in dieser Sprache.

Von den ersten Vokabeln bis zu den grundlegenden Grammatikregeln, der Deklination und Konjugation von Substantiven und Verben – Das alles waren und sind deine Basics, um einen lateinischen Text zu übersetzen.

Mädchen schreibt mit Plüschstift auf Papier

Dazu kommt dann auch noch die Aussprache, die du dir einprägen musst z.B. [c] wird immer als [k] gesprochen. Wenn du einen lateinischen Text vorlesen oder rezipieren musst, gibt es viel zu beachten.

Das alles und die ständigen Wiederholungen, sowie neuen Lektionen können sehr viel werden und überfordern. Verständlich, denn neben Latein hast du auch noch weitere Fächer, Klausuren und andere Dinge, die deine Aufmerksamkeit brauchen.

Werbung zur passenden Nachhilfe beim Nachhilfe Team

4 Gründe, warum Latein für Anfänger schwer sein kann

Doch warum genau ist Latein für Anfänger so schwer, wenn die Sprache auch für viele Studiengänge als Voraussetzung gilt?

Die 4 häufigsten Gründe haben wir jetzt für dich zusammengefasst:

Grund 1: Latein wird nicht gesprochen

Anders als in Englisch, Französisch und Co. wird Latein nicht gesprochen. Das kann ein Vorteil sein, weil es eine Sorge weniger beim Latein lernen ist. Allerdings mag das auch ein Grund sein, warum dir Latein schwerfällt.

Der fehlende Bezug zum Sprechen kann dafür sorgen, dass dir die Verbindung zur Sprache fehlt. Indem du eine Sprache lernst und mit jeder Lektion besser sprechen kannst, bekommst du ein Gefühl dafür.
Genau das kann dir beim Latein lernen fehlen.

Grund 2: Komplexe Grammatik und unregelmäßige Strukturen

Latein lernen ist deswegen so schwer, weil der Lernaufwand so groß ist. Das liegt nicht in erster Linie an den Vokalen. Die lateinische Grammatik verlangt dir einiges ab und dort, sowie in Konjugation und Deklination gibt es die unregelmäßigen Formen – die das lernen nicht vereinfachen.

Selbst Vokabeln haben nicht nur eine Bedeutung, sondern vier, fünf oder mehr. Diese musst du alle kennen und je nach Kontext entscheiden, welche wohl am besten passt.

Das kann schnell überfordern und gerade am Anfang schwer sein.

Vocabulary geschrieben auf Schreibmaschine

Grund 3: Deine Lateinkenntnisse müssen sitzen

Klingt hart, ist aber leider wahr. Nur das Wissen der Vokabeln hilft dir nicht, einen lateinischen Text zu übersetzen. Wenn dir solch eine Aufgabe bevorsteht, musst du auch die unterschiedlichen Satztypen und Grammatikregeln erkennen und anwenden können.

Wenn du nicht am Ball bleibst, verlierst du schnell den Anschluss: Latein ist eine herausfordernde Sprache, für die du einiges investieren musst.

Grund 4: Der persönliche Bezug fehlt

Die tote Sprache Latein wird außer im Vatikan nicht gesprochen, und auch inhaltlich sind die Texte ein großer Unterschied zu den heutigen Lebensumständen.

Deswegen kann es sein, dass dir die Sprache oder Inhalte trocken vorkommen, und so das anfängliche Interesse verfliegt. Ist das der Fall, wird auch die Motivation zum Latein lernen sinken.

Du hast sicherlich gemerkt, dass es einige Hürden gibt, die du überwinden musst. Latein lernen muss aber kein Hürdenlauf werden.

Vor- und Nachteile von verschiedenen Hilfsangeboten

Um besser Latein lernen zu können, gibt es unterschiedliche Hilfsangebote auf dem Markt. Alle davon haben individuelle Vor- und Nachteile, die wir dir einmal aufschlüsseln.

Möglichkeit 1 – Handy-Apps

Sicherlich kennst du einige der beliebten Smartphone Apps, bei denen du ganz einfach und auch unterwegs Sprachen lernen kannst. Doch wie effektiv sind diese?

Vorteile

Nachteile

Du kannst ganz schnell und meistens kostenlos die Basislektionen austesten, lernen und verstehen.

Für weitere Lektionen musst du Geld bezahlen und Abos abschließen. Gerade beim Abschließen eines Abos sollte ein Erwachsener dabei sein.

Du kannst unterwegs lernen und hast deine Lernkarten immer und überall dabei.

Wie effektiv das Lernen im Auto oder zwischen Terminen ist, hängt von dir ab. Du musst trotzdem konzentriert sein.

Du kannst lernen, wann du willst.

Wenn die App mit Leben arbeitet, die du bei falschen Antworten verlierst, musst du warten oder die bezahlte Variante haben. Außerdem kann es sein, dass du deine Fortschritte bisher nochmal leisten musst.

Wie du siehst, ist das Lernen über eine App vielleicht anfänglich eine gute Idee und macht Spaß, inwiefern es dich aber langfristig weiterbringt, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Möglichkeit 2 – Latein lernen mit Büchern

Ein ebenso einfacher weg ist es, dir Lehr- und/oder Wörterbücher online zu bestellen. Sobald sie angekommen sind, kannst du ganz einfach loslegen und pauken. Was gibt es hier für Vor- und Nachteile?

Vorteile

Nachteile

Du hast im Lehrbuch direkt alle Lektionen und musst diese nicht extra kaufen.

Diese Wucht kann dich auch schnell entmutigen, wenn du siehst, was noch alles auf dich zukommt und somit weniger Spaß bereiten.

Du kannst in deinem Tempo arbeiten und die Lektionen wiederholen.

Nach einiger Zeit kann es sein, dass dir die Motivation fehlt, welche dir ein Tutor o.ä. geben würden, um weiter zu lernen.

Bei beiden Optionen ist es nicht möglich, individuelle Fragen und Tipps beim Lernen zu bekommen. Genau das kann dir aber weiterhelfen und da kommt die Nachhilfe ins Spiel.

Wie dir Latein Nachhilfe schnell und effektiv hilft

Frau unterrichtet Schülerin am Tisch

Latein Nachhilfe kann DIE Lösung sein, um die Sprache nicht nur zu lernen, sondern auch besser zu verstehen und anzuwenden. Dann werden dir auch die oben genannten Gründe nicht mehr als Hürden vorkommen, sondern als kleine Steinchen.

Einfach Nachhilfe finden

Auf unserer Website findest du alle Infos zur Nachhilfe auf einem Blick!

Latein online lernen oder vor Ort

Unser Nachhilfe-Team bietet dir beides: Du kannst mit einem unserer Tutoren Latein online lernen oder ganz klassisch in deinen vier Wänden.

Die Vorteile daran, Latein online lernen zu können? Der Anfahrtsweg entfällt, was dich flexibler macht und das Lernen erleichtert.

Egal, welcher Weg der richtige für dich ist, bei uns erwarten dich keine monatlichen Gebühren oder einmalige Vermittlungsgebühren – Du zahlst nur für das, was du in Anspruch nimmst an Unterrichtsstunden.

Warum wir

Bei uns erwarten dich erfahrene Studenten, die dir dabei helfen, deine Noten zu verbessern. Das geht ganz leicht, ohne große Umwege und vor allem preiswert.

Werbung für Nachhilfe

So funktioniert es:

Schritt 1: Zuerst suchst du das Fach und Niveau aus, für welches du Nachhilfe suchst. Du kannst hier ganz leichte eine unverbindliche Anfrage stellen.

Schritt 2: Mit einem Anruf, kannst du dann deinen Nachhilfe telefonisch kennenlernen und für ein kostenloses Kennlerngespräch treffen.

Schritt 3: Nach dem ersten Treffen kannst du dann weitere Termine vereinbaren, wenn alles für dich passt.

Schritt 4: Der Weg zu deinen besseren Noten und Lernerfolg kann starten.

Student unterrichtet Jugendlichend

Dabei ist es unsere Aufgabe, vorab die Qualifikationen der Tutoren zu prüfen. Was das angeht, sorgen wir also dafür, dass alles rund läuft.

Ganz nach unserem Motto: Lernen leicht gemacht – Nachhilfe, die ankommt, möchten wir dir unkompliziert und einfach dabei helfen, die Schule 2021 zu meistern.

FAQ – Latein lernen

Abschließend beantworten wir noch die meistgestellten Fragen zum Thema “Latein lernen”!

Ist Latein lernen schwer?

Das kommt ganz darauf an. Wenn du Interesse an der Sprache und Kultur hast, lernmotiviert bist und mal einen Blick in die damalige Zeit werfen willst, kann Latein dein neues Lieblingsfach werden. Sei dir aber dessen bewusst, dass du viel Zeit und Energie investieren musst.

Wie lerne ich am besten für Latein?

Vokabeln und Grammatik sollten dir liegen, aber ein Blick ins Wörterbuch schadet auch nicht. Vertrau aber nicht zu sehr darauf, sondern auf deine Kenntnisse. Dabei ist regelmäßiges Üben wichtig.

Warum ist Latein lernen wichtig?

Im Lateinunterricht lernst du nicht nur die Sprache, sondern bekommst ein besseres Gefühl für andere Sprachen, Zusammenhänge kannst du schneller erkennen und für andere Fremdsprachen eine bessere Basis haben.

Noch Fragen?

Wir hoffen, dir hat der Artikel weitergeholfen und wünschen dir Erfolg beim Latein lernen. Falls noch Fragen offen sind oder du uns Feedback geben möchtest, schreib uns gern in den Kommentaren!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.