Schlucht, die geografische Isolation darstellt - Allopatrische Artbildung

Allopatrische Artbildung – Schritt für Schritt verstehen

Allopatrisch? Sympatrisch? Parapatrisch? So viele verschiedene Möglichkeiten der Artbildung werfen eine Menge Fragen auf. Hier erfährst alles rund um die allopatrische Artbildung:

  • Wie ist sie definiert?
  • Auf welche Weise entsteht sie?
  • Wie funktioniert die Bildung einer neuen Art? (Schritt für Schritt erklärt)
  • eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Punkten für dich zum merken

Fangen wir am besten gleich an …

Allopatrische Artbildung – Definition

Im Gegensatz zur sympatrischen Artbildung, bei der neue Arten im gleichen Gebiet entstehen, geht es hier um:

Artbildung durch geografische Isolation

Gründe dafür gibt es einige:

Allopatrische Artbildung – Wie kann das passieren?

  • Klimaveränderung
  • Leben in Randbereichen eines großen Verbreitungsgebietes
  • Kontinentaldrift
  • Gebirgsbildung
  • Änderung des Meeresspiegels

Doch wie läuft die Artbildung genau ab? Schauen wir uns das ganze doch mal anhand eines Beispiels an.

Allopatrische Artbildung Beispiel – so verstehst du es

Warum sich Populationen in Gebieten aufteilen können, ist nun schon mal klar. Wie daraus neue Arten entstehen sehen wir hier:

Man sieht eine Population von Vögeln einer Art in einem ovalen Gebiet dargestellt.

1. Schritt allopatrische Artbildung

Nun teilt sich der Lebensraum der Population durch einen der eben erwähnten Gründe auf. Aus einer Population werden jetzt zwei.

2. Schritt allopatrische Artbildung

Die Populationen leben jetzt getrennt voneinander. Mutationen die in einer Populationen passieren, bleiben auch in dieser. Es ist kein Genfluss zwischen den beiden Populationen möglich.

3. Schritt allopatrische Artbildung

In verschiedenen Gebieten gibt es auch einen unterschiedlichen Selektionsdruck. In jeder Population setzen sich daher andere Mutationen durch. Hier dargestellt durch unterschiedliche Gefiederfarben der Vögel.

4. Schritt allopatrische Artbildung

Durch die neuen Mutationen sind mit der Zeit zwei neue Arten entstanden. Auch wenn die geografische Trennung wegfällt, können sich die Vögel nicht mehr untereinander paaren.

5. Schritt allopatrische Artbildung

Zusammenfassung

Soweit alles verstanden? Sehr gut, hier ist das Wichtigste nochmal für dich zusammengefasst:

Allopatrische Artbildung beschreibt die Bildung neuer Arten durch geografische Isolation von Populationen der Ursprungsart.

→ geografische Isolation

→ Mutationen in den räumlich getrennten Populationen

→ andere Mutationen setzen sich durch

Entstehung neuer Arten!

Falls du dir das Ganze nochmal als Video angucken willst, habe ich dir hier ein passendes verlinkt. Viel Spaß!

Wenn dich die allopatrische Artbildung interessiert hat, ist die sympatrische Artbildung wahrscheinlich auch was für dich. Den Artikel mit Erklärung und Beispiel findest du dazu hier. Vielleicht interessiert dich ja auch die synthetische Evolutionstheorie.

Hast du sonst noch Fragen? Schreib einen Kommentar und lass es uns wissen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.