Mädchen lächelt in die Kamera, rechts steht die Artikelüberschrift

Klassenarbeiten meistern – mit diesen Tipps schaffst DU es!

Klassenarbeiten: Allein das Wort bringt viele Schüler und Schülerinnen ins Schwitzen. Das muss aber nicht sein! Wir zeigen dir, wie du die nächsten Klassenarbeiten meisterst.

In diesem Artikel erfährst du…
Wieso Klassenarbeiten überhaupt geschrieben werden
…Welche Vorbereitungen du treffen kannst
…Wie der Leistungsdruck entsteht
…und am Ende findest du alle Tipps zum Ausdrucken.

Lass uns direkt loslegen!

Was ist der Sinn von Klassenarbeiten?

In jedem Schuljahr gibt es die Zeit, in denen verhäuft Lehrer Klassenarbeiten ankündigen. Sicherlich hast du dich auch schon einmal gefragt, wieso Klassenarbeiten geschrieben werden müssen.

In Klassenarbeiten fragen Lehrer die zuletzt erlernten Themen ab. Dabei bleibt es nicht nur ein Thema, wie es beim Test der Fall ist. Hier findest du Aufgaben und Fragen zu mehreren Inhaltskomplexen.

Dabei bezieht sich die Wissensabfrage aber nicht nur auf einfache Fragen. Oft musst du das Gelernte auch anwenden oder mit anderen Problemstellungen verknüpfen.

Diese Art der Leistungsabfrage ist nicht zu unterschätzen und bedeutet Stress. Immerhin möchtest du eine gute Note, weil die Gewichtung dieser Note nicht zu unterschätzen ist.

Herausfordernd sind Klassenarbeiten also alle mal – und das geht nicht nur dir so.

Außerdem sind die Klassenarbeiten eine gute “Übung” für die späteren Abschlussprüfungen, die vor dir stehen.

Klassenarbeiten müssen aber keine unüberwindbare Herausforderung sein. Wir zeigen dir, welche Tipps dir helfen, die Leistungsabfrage zu meistern!

Nudge Englisch lernen online

Herangehensweise vor Klassenarbeiten

Klassenarbeiten werden angekündigt und die Panik bricht aus? Das ist von nun an Geschichte!

Mädchen verzweifelt und hat Hand am Kopf

Denn die richtige Herangehensweise wird dir dabei helfen, nicht nur vorbereitet sondern auch sicher und selbstbewusst an die nächsten Klassenarbeiten heranzugehen.

Sicherlich fragst du dich jetzt, wie das geht. In den nächsten Schritten lernst du nun verschiedene Ansätze kennen, die du anwenden und ausprobieren kannst.

Vorbereitung treffen

Die richtige Vorbereitung treffen, ist die halbe Miete. Doch wo fängst du an, um dich für Klassenarbeiten vorzubereiten? Wir sagen es dir!

Überblick bekommen

Zuerst brauchst du einen Überblick – das ist ein wichtiger Teil, um die Vorbereitung treffen zu können. Welche Inhalte kommen dran? Habt ihr im Lehrbuch- oder heft Aufgaben dazu bearbeitet? Oder gab es schon einen Test zu einem der Themen?

Wie du siehst, brauchst du einen Überblick. Es kann dir helfen, deine Blätter dafür in einen gesonderten Hefter zu heften oder mit einem Klebezettel zu markieren.

Falls du dir unsicher bist, welche Themen in den Klassenarbeiten drankommen, frag bei deinem Lehrer oder Mitschülern nach.

Dazu kannst du dir auch alle Themen auf einen Zettel auflisten, um keines zu vergessen.

Termin festhalten

Sobald ein Leistungsnachweis angekündigt wird, solltest du dir den Termin eintragen. Viele nutzen dafür einen Terminplaner, aber mittlerweile gibt es auch Apps, die dich benachrichtigen z.B. Stundenplan Deluxe.

Mädchen steht vor Kalender mit Post-Its und lächelt in Kamera

In jedem Fall solltest du dir es aufschreiben. Denn wie heißt es so schön: Aus den Augen, aus dem Sinn.

Lerngruppe gründen

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, eine Lerngruppe zu gründen? Gemeinsam mit Freunden oder Klassenkameraden könnt ihr euch treffen und die Themen zusammen durcharbeiten.

Der Vorteil daran ist, dass ihr euch gegenseitig motivieren und helfen könnt. Jeder wird auf einem anderen Gebiet Stärken und Schwächen haben. Zusammen arbeitet ihr daran und werdet besser.

Wenn ihr auf unterschiedliche Schulen geht, könnt ihr auch alte Tests und Klassenarbeiten austauschen. So habt ihr die maximale Übungsvorbereitung sicher.

Lernplan aufstellen

Ein wichtiger Teil deiner Vorbereitung ist es zu wissen, was du wann lernen willst und musst. Dafür kann es dir helfen, einen Lernplan aufzustellen.

Mit einem Lernplan siehst du auf einem Blick, was du noch lernen musst und was du bereits geschafft hast.

Das hilft dir, den Überblick zu wahren und vor allem, nichts zu vergessen. Bei der Menge an Aufgaben kann das schnell passieren.

Dabei liegt die Gestaltung ganz in deiner Hand. Vielleicht fertigst du dir auch eine Vorlage an oder lädst dir eine runter, die du dann für spätere Klassenarbeiten wiederverwenden kannst.

Wusstest du schon?

Auf unserem Blog Lernen leicht gemacht findest du weitere Themen rund um die Schule und das Lernen, die dir garantiert weiterhelfen!

Effektives Lernen

Jeder Schüler hat seine eigene Methode für effektives Lernen. Einige verwenden gezielt eine Lernstrategie mit Karteikarten, Lernzetteln oder -videos.

Egal, wie du lernst, es gibt wichtige Aspekte, die du wissen und anwenden musst.

Schwachstellen aufbessern

Auch wenn du ein Thema schon gut kannst, gibt es immer Schwachstellen. Beim Lernen ist es wichtig, sich auf diese zu konzentrieren und sie aufzubessern.

Wenn du die für dich schwierigen Themen durch hast und nun nochmal die anderen Lerninhalte verbesserst, kannst du einen Tag vor der Klausur alles wiederholen und dich in Ruhe vorbereiten.

Möglicherweise kann dir auch Nachhilfe dabei helfen, deine Schwachstellen aufzubessern. Schau es dir einfach mal an!

Mädchen sitzt am Schreibtisch und schreibt auf Papier, links von ihr ist ein Laptop geöffnet

Die Lerninhalte aufbessern

Bei einigen Schülern ist es normal, alles einen Tag vorher zu lernen. Sie schwören darauf, dann zumindest am Tag der Abfrage die Inhalte zu kennen.

Diesen Stress kannst du dir aber ersparen, indem du deine Lerninhalte aufteilst. Hierbei gibt es verschiedene Methoden. In unserem Artikel zum Thema Prodkutiver Lernen findest du mehr heraus!

Arbeitsplatzgestaltung am Tag der Arbeit

Wenn der Tag der Tage angebrochen ist, heißt es zuerst: Ruhe bewahren. Du weißt, dass du gelernt hast und du weißt, dass du es schaffst diese Arbeit zu schreiben.

Sorge dafür, dass dein Platz ordentlich und strukturiert ist. Das bedeutet: Nur das Nötigste sollte dort liegen und keine Ablenkungen.

Am besten legst du dir vorher auch alles zurecht, damit du nichts mehr suchen musst.

Falls dir aufräumen oder Ordnung allgemein schwer fallen, haben wir in diesem Artikel Tipps für dich!

Was steckt hinter dem Leistungsdruck?

Sobald die Klassenarbeiten verteilt werden, steigt die Anspannung. Natürlich, denn so eine wichtige Arbeit schreibst du nicht jeden Tag.

Dass dabei auch eine Note rauskommt, die deinen Schnitt beeinflusst, kann dich nervös machen. Oft haben auch Lehrer oder Eltern hohe Ansprüche und Erwartungen.

Oder kennst du die Situation vor einer Arbeit, wenn sich die Schüler in einem Kreis versammeln und behaupten: Ich weiß absolut gar nichts! Manchmal fragen sie sich auch gegenseitig ab.

Mädchen verzweifelt am Schreibtisch

Das dies auch teilweise unnötigen Stress verursacht, vergessen sie dabei meistens.

Deswegen ist es wichtig, dass du dich auf dich fokussierst. Lies dir die Aufgaben in Ruhe durch, achte auf mögliche Hinweise und beantworte zuerst das, was du sicher kannst.

Manchmal braucht es aber auch mehr, als die perfekte Vorbereitung. Denn wenn du Probleme mit dem Verständnis von Lerninhalten hast, kann dir Nachhilfe helfen.

Wie? Das zeigen wir dir jetzt!

Wie dir Nachhilfe helfen kann

Nachhilfe kann eine Möglichkeit sein, nicht nur deine Noten sondern auch deine Lernstrategien zu verbessern.

Mit erfahrenen Lehrern kannst du die Inhalte durchgehen, gezielter Fragen stellen und neue Ansätze kennenlernen, den Stoff zu verstehen oder zu lernen.

Lehrerin unterrichtet Mädchen

Der Vorteil daran ist, dass dein Nachhilfelehrer einen frischen Blickwinkel mitbringt. Anders als deine Lehrer, Eltern oder Freunde lernt ihr euch erst kennen und du musst dich nicht darum sorgen, dass er voreingenommen ist.

Außerdem wirst du merken, dass du im Einzelunterricht ganz anders und intensiver lernst, als im Klassenverband. Der Fokus liegt auf dir und deinem zukünftigen Erfolg!

Darum sind wir die richtige Wahl

Unser Ziel ist es, deinen Weg zur Nachhilfe so einfach wie möglich zu gestalten. In wenigen Schritten findest du deinen passenden Lehrer. Wie? Das zeigen wir dir in der Slideshow!

Jetzt weißt du, wie du deinen passenden Nachhilfelehrer findest. Doch damit ist es nicht getan. Was für Erfolge kannst du beim Nachhilfe-Team erwarten?

Mit unseren erfahrenen Studenten(-lehrern) wirst du es schaffen, deine Noten in 2021 zu verbessern – und das ohne Tarife oder andere Bindungen!

Unsere Tipps für Klassenarbeiten zum Ausdrucken

Natürlich sollst du auch nachhaltig von deinem erlernten Wissen dieses Artikels profitieren. Deswegen kannst du dir ganz einfach unser Dokument downloaden.

Dort findest du alle Infos zum Abhaken geordnet. So wirst du garantiert an alles denken!

Noch Fragen?

Wenn du noch Fragen oder Anmerkungen für uns hast, schreib uns gern einen Kommentar.

Nun wünschen wir dir viel Erfolg bei den nächsten Klassenarbeiten!

Und falls du das Gefühl hast, dass du es alleine nicht schaffst, sind wir für dich da! Schau dir gerne unser Nachhilfe Angebot an und informiere dich über die verfügbaren Optionen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.