Satire | alles, was du über die Kunstgattung wissen musst

Du begegnest Satiren im alltäglichen Leben ständig: ob im Fernsehen, im Internet, in Zeitschriften oder sogar in der Politik. Aber was hat es eigentlich mit dieser Kunstform auf sich, wie ordnet man sie ein und was darf Satire?

Das alles, die wichtigsten Merkmale, sowie Beispiele zur Satire erwartet dich hier – also lass uns direkt loslegen!

Was versteht man denn eigentlich unter Satire? Wir beginnen zunächst mit einer kurzen Definition:

Satire kritisiert oder verspottet Menschen, Ereignisse oder Zustände, in dem sie die jeweiligen Schwächen und Fehler hervorhebt. Dazu werden auf humorvolle Weise Übertreibungen, Untertreibungen oder Mehrdeutigkeiten benutzt. Die Kunstform dient der Unterhaltung, Kritikausübung, der Auseinandersetzung und auch der Lehre.

Merkmale der Satire

Hier findest du die Merkmale, an denen du Satire erkennst:

  • nimmt Menschen, Ereignisse, politisch-gesellschaftliche Missstände, alltägliche Themen und Unzulänglichkeiten ins Visier
  • zeigt Fehler und Schwächen
  • kritisiert die in den Blick genommenen Themen
  • ist spöttisch, humorvoll, ironisch und sarkastisch
  • legt Widersprüche offen
  • nimmt oft groteske Vergleiche vor
  • bedient sich unter anderem an Übertreibungen, UntertreibungenMehrdeutigkeiten, schwarzem Humor und Zynismus
  • rhetorische Stilmittel sind unter anderem Hyperbeln, Vergleiche,
  • Metaphern, Antithesen und Wortspiele
  • Satire ist nicht selten auch aggressiv
  • verschont nicht

➤ Du findest Satire in allen möglichen Formen und Situationen, sobald Dinge eben satirisch dargestellt werden. Das kann zum Beispiel in literarischen und journalistischen Texten, Gedichten, Fernsehsendungen, Karikaturen, Filmen und im Internet der Fall sein.

Beispiele für die Kunstform

Da Satire in so vielen verschiedenen Formen vorkommen kann, haben wir hier einige Beispiele für dich zusammengestellt. Sieh dir im Folgenden einen satirischen Text und eine satirische Sendung an. Entscheide selbst, was du davon hältst. Satire trifft sicherlich nicht immer jeden Geschmack, aber genau darum geht es. Hinterfrage die Darstellungen selbst.

Der satirische Text

Donnerstag, 30. Mai 2019
Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt


San Francisco (dpo) – Die Mehrheit aller Affen glaubt nach wie vor nicht, dass der Mensch von ihnen abstammt. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 400 in Gefangenschaft lebenden Affen. Knapp 70% sind der Meinung, dass diese Idee auf keiner wissenschaftlichen Grundlage beruht. Eine mögliche genetische Nähe zwischen den beiden Arten lehnen sie ab.

[…]

Der mit Abstand am häufigsten vorgebrachte Einwand war […] die Frage, wie es sein könne, dass Menschen nicht auch in Käfigen leben, wenn sie tatsächlich von Affen abstammen.

Quelle: Der Postillon (https://www.der-postillon.com/2019/05/affen-menschen.html), Stand 05. Mai 2021.

Der Postillon ist ein sehr bekanntes Online-Satire-Magazin. Dort findest du viele weitere satirische Texte.

Satirische Fernsehsendung

Es gibt viele verschiedene satirische Fernsehsendungen. Die traditionellen Nachrichten-Formate werden sogar langsam von den satirischen eingeholt. Schließlich ist es auch viel unterhaltsamer, auf humorvolle Art über das Weltgeschehen informiert zu werden. Hier siehst du ein Beispiel-Video von Jan Böhmermann aus der Sendung “Neo Magazin Royal”.

Vielleicht hast ja auch du Lust, dir in Zukunft häufiger satirische Nachrichtensendungen anzuschauen.

Darf Satire alles?

Das lässt sich so nicht einfach beantworten, denn dabei müssen verschiedenste Faktoren berücksichtigt werden.

Grundsätzlich kann festgestellt werden, dass Satire sehr weit geht und enorm viele Dinge umfasst. Das liegt daran, dass zum Beispiel Grundrechte wie die Meinungs- oder die Kunstfreiheit sehr wichtig und entsprechend stark geschützt sind. Vor allem Personen des öffentlichen Lebens – wie zum Beispiel Politiker – müssen sich also eine ganze Menge gefallen lassen. Aber natürlich auch nicht alles! 

Pauschal lässt sich also nicht beantworten, wo der Satire die Grenzen gesetzt sind. Um das zu beantworten, entscheidet meistens ein Gericht über den jeweiligen Einzelfall.

Eine Satire schreiben – so geht’s

Selber eine Satire zu schreiben ist tatsächlich gar nicht so einfach. Schließlich solltest du dich dabei stilvoll und mit Niveau über etwas lustig machen. Diese Tipps sind beim Schreiben deshalb auf jeden Fall zu beachten:

➤ frag dich zuerst, welche Reaktion du mit deinem Text bei deinen Lesern erreichen willst
➤ möchtest du über Missstände informieren, jemanden provozieren oder die Leser schlicht unterhalten?
➤ sobald du deinen Standpunkt gefunden hast, kannst du beginnen
➤ setze dich mit allen Pro und Contra Aspekten deines Themas gut auseinander
➤ schreibe selbstbewusst, überzeugend und mit viel Humor
➤ versuche den Kern der Kritik zu treffen
➤ achte dabei darauf, dass deine Geschichte einen hohen Unterhaltungswert liefert
➤ suche dafür nach Übertreibungen/Untertreibungen, kleinen Verzerrungen, witzigen Vergleichen und starken Kontrasten

➤ Viel Spaß beim Schreiben!

FAQ

Was ist eine Satire einfach erklärt?

Satire kritisiert oder verspottet Menschen, Ereignisse oder Zustände, in dem sie die jeweiligen Schwächen und Fehler hervorhebt. Dazu werden auf humorvolle Weise Übertreibungen, Untertreibungen oder Mehrdeutigkeiten benutzt. Die Kunstform dient der Unterhaltung, Kritikausübung, der Auseinandersetzung und auch der Lehre.

Was ist typisch für Satire?

Satire kritisiert typischerweise Themen aus dem Alltag. Dazu wird viel Humor benutzt und die Dinge werden drastisch dargestellt. Satire stellt die Faktoren ungeschönt und teilweise aggressiv dar.

Was macht Satire mit den Menschen?

Satiren dienen dazu Menschen über etwas zu informieren, zu unterhalten und sie auf Probleme aufmerksam zu machen.

Wir hoffen, dieser Artikel zum Thema Satire hat dir gefallen. Hast du selbst schon mal einen satirischen Text verfasst oder wirst das mit Hilfe unseres Ratgebers demnächst tun?
Wir sind schon gespannt auf deinen Kommentar dazu!

Kennst du schon unsere Artikel zu den vier Erzählperspektiven, zum Informationstext und zur Sachtextanalyse auf Englisch? Klick dich mal durch unsere Seite!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.