Mann und Frau schauen auf einen Laptop, recht steht Ausflugsziele Sachsen

Ausflugsziele Sachsen gesucht? Alles Wissenswerte findet sich hier!

Unendliche Suchen nach “Ausflugsziele Sachsen” später, der Kopf qualmt vor lauter Informationen und trotzdem seid ihr in eurer Ausflugsplanung keinen Schritt weiter?

Diesen Stress wollen wir vermeiden und euch die Suche vereinfachen.

Ob es nach Leipzig, Dresden, auf eine Wanderung oder vielleicht sogar zu einem unserer Geheimtipps geht – hier wird jede/r fündig!

Let’s go to Leipzsch: die beliebtesten Ausflugsziele

Schön, schöner, Leipzig! Die sächsische Stadt hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem der beliebtesten Reise- und Urlaubszielen der Deutschen entpuppt.

Die Wahrzeichen der Stadt sind perfekt für einen Ausflug mit Kindern. Auch für einen Ausflug mit Babys eignen sich diese Sehenswürdigkeiten sehr gut!

Welche Highlights die Stadt zu bieten hat und ihre Familie garantiert nicht verpassen darf, erfahren sie jetzt!

Das Völkerschlachtdenkmal – Hoch hinaus in 91 Metern Höhe

Schon von Weitem beeindruckt das Denkmal mit seiner einzigartigen Optik. Vom ,,See der Tränen’’ aus können sie nach Wunsch einige der Stufen erklimmen oder den ganz großen Aufstieg wagen.

Blick auf das Völkerschlachtdenkmal Leipzig vor dem See der Tränen

Das von Leipzigern liebevoll genannte Völki bietet auf der Aussichtsplattform einen einzigartigen Panorama-Ausblick auf. Nach 364 Stufen ist diese Aussicht auch mehr als verdient.

Die Geschichte der Völkerschlacht findet sich am Fuße des Denkmals: im FORUM 1813. Falls sie also eine kleine Reise in die Vergangenheit unternehmen wollen, ist die Ausstellung einen Einblick wert.

Auch ganzjährig finden Führungen oder Open-Air-Events statt. Vor ihrem Besuch sollten sie also die Augen offen halten!

Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei. Auch ins FORUM 1813 dürfen Kinder und Jugendlich bis 18 Jahre kostenlos rein.

Den sensationellen Aufstieg ins Völkerschlachtdenkmal bekommen Erwachsene für 10 Euro und Ermäßigte für 8 Euro.

Ein Familienfoto auf dem Völkerschlachtdenkmal ist quasi ein Muss! Ideen für Familienfotos findet ihr auch bei uns: Familienfotos Ideen: Keiner will langweilige Fotos

360°-Kunst im Panometer Leipzig

Sie wollen bei ihrem nächsten Familienausflug Kinderaugen zum Staunen bringen? Dann ist ein Ausstellungsbesuch im Panometer eine gute Idee.

In einem Rundumblick können sie für 1,5 Stunden die Kunst von Yadegar Asisi in Leipzigs Südvorstadt genießen.

Aktuell lässt die Ausstellung ,,Carolas Garten” sie auf die Größe einer Ameise schrumpfen und die Vielseitigkeit der Natur aus einer neuen Perspektive betrachten.

Seitenansicht des Panometers in Leipzig

Ob ebenerdig oder auf der 15 m hohen Plattform: die Eindrücke der wechselnden Ausstellungen bringt nicht nur jedes Kind für kurze Zeit in eine vollkommen neue Welt.

Wie beim Völkerschlachtdenkmal können Kinder unter 6 Jahren das Erlebnis kostenlos genießen.

Für Familien mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern zwischen 6 und 16 Jahren lohnt sich das Eltern-Kind-Ticket für 29 Euro. Für jedes weitere Kind kommen jeweils 5 Euro darauf.

Belantis als Entdeckungsreise für groß und klein

60 Attraktionen, Shows und Themenwelt mit Vielfalt. Im Belantis-Park erwarten euch als Ausflugsziel in Sachsen mit Kindern jede Menge Spaß und Action.

Für die ganz kleinen und auch größeren Kindern bieten sich verschiedene Erlebnisse: von (Familien-) Achterbahnen, dem freien Fall oder Bootsfahrten – hier gibt es alles, was aus der Fantasie entspringt.

Wichtig für euren Aufenthalt: einige Attraktionen haben eine Altersempfehlung und Mindestgröße zum Mitfahren.

Der ,,Fluch des Pharao” ist zum Beispiel erst ab einer Größe von 1,40 m erlaubt. Die verschiedenen Einstufungen sind dem Intensitätsgrad der Attraktion angepasst.

Alle Preise und spezielle Ticketpakete findet ihr ganz einfach auf der Website von Belantis.

Also: hinein ins Abenteuer!

Der Natur auf der Spur im Zoo Leipzig

Ob sie nur auf einem Tagesausflug in Leipzig sind, oder für länger: Ein Besuch in die magische Welt des Zoos lohnt sich allemal.

Sie können mit der Familie eigenständig die thematischen Welten erkunden: von Asien, Südamerika, Afrika, dem Pongoland bis hin zum Gründergarten. Oder sie nehmen an einer der angebotenen Safaris teil.

Überall im Zoo finden die Kinder auch spielerische Elemente, um die Tiere näher kennenzulernen.

zwei Erdmännchen im Zoogelände in Leipzig

Eine der Hauptattraktionen sollten sie auf keinen Fall missen: das Gondwanaland. Besonders die Bootsfahrt durch die tropische Landschaft ist ein einmaliges Erlebnis.

Außerdem finden sie im Zoo viele Angebote in der Gastronomie speziell für Kinder ausgelegt.

Tipp: Am Eingang gibt es für kleinere Kinder auch Bollerwagen zum Ausleihen – falls die Reise durch den Zoo doch zu anstrengend wird.

Ganz besonders ist in diesem Jahr die Dino-Ausstellung im Zoo. Somit wird der Ausflug in den Leipziger Zoo noch verlockender.

Alle Preise und Angebote erfahren sie ganz leicht auf der Website des Zoos.

Familienausflug nach Dresden – die Must-sees!

Die Hauptstadt als Ausflugsziel Sachsen zu haben, ist fast ein Muss. Historische Sehenswürdigkeiten betrachten, den einmaligen Ausblick auf das Elbufer genießen oder eine Ausstellung anschauen?

Wir haben die bekanntesten und schönsten Ausflugsziele für euch – die Wahl liegt dann ganz bei euch!

Frauenkirche, Semperoper und Zwinger

Blick frontal auf die Frauenkirche Dresden

Die Frauenkirche in Dresden – wer kennt sie nicht? In die Kirche selbst darf durch einen der sieben Eingänge kostenlos hineingegangen werden. Allein dieser Anblick lohnt sich und lädt zum Staunen an.

Doch genauso schön ist der Ausblick von der Kuppel aus: oben angekommen zeigt sich ein einzigartiger Blick über Dresden und das Elbtal.

Erwachsene zahlen 8 Euro, Ermäßigte (auch Kinder) 5 Euro für den Aufstieg.

Weiter geht der Spaziergang durch Dresden! Denn die Semperoper und der Zwinger liegen nicht weit auseinander und gehören mit zu den Wahrzeichen der Stadt.

Blick auf die Semperoper Dresden

Ob es nun direkt in die Semperoper in eine Veranstaltung geht oder die schöne Fassade von außen betrachtet wird: Die prächtige Gestalt der Oper lohnt sich!

Genauso ist es zu empfehlen, eines der bekanntesten Barock-Bauwerke Deutschlands anzusehen. Mit Zwinger Xperience ist es seit Sommer 2021 möglich, in die Vergangenheit des Bauwerks einzutauchen.

Außerdem finden sich dort drei weitere Museen der staatlichen Kunstsammlung.

seitlicher Blick auf den Zwinger Dresden

Das deutsche Hygienemuseum Dresden

Von Dienstag bis Sonntag kann man die anschaulichen Ausstellungen des Hygienemuseums besichtigen.

Vier Ausstellungen dürfen bestaunt werden: die Dauerausstellung “Abenteuer Mensch”, das Dresdner Kinder Museum “Welt der Sinne” und die zwei Sonderausstellungen “Future Food. Essen für die Welt von morgen” und “Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit”.

sieben Hände in der Luft zeigen das Wort Hygiene

Das Hygienemuseum ist ein lebendiger Ort mit Exponaten, die einem so schnell nicht aus dem Gedächtnis gehen.

Tipp: für Familien mit zwei Erwachsenen und mindestens einem Kind lohnt sich hier die Familienkarte.

Schloss Pillnitz

Exotische Pflanzen im Palmenhaus, ein beeindruckendes Schlossgebäude, das Kunstgewerbemuseum oder die unendlich schönen Weiten der Gärten: Pillnitz lädt in eine Reise in die Vergangenheit ein.

Blick frontal auf das Schloss Pillnitz

Neben der Geschichte von August der Starke und dem Schlossbau bietet die gärtnerische Kunst eine Vielfalt an Natur. Dazu sind in Pillnitz auch Sonderausstellungen, die einen weiteren Anreiz bieten.

Für 3 Euro als Vollzahler und 2,50 Euro als Ermäßigte Person gibt es also auch fast keinen Grund, Nein zu Pillnitz als Ausflugsziel in Sachsen zu sagen.

Wandern in Sachsen: 3 lohnenswerte Sehenswürdigkeiten

Wenn Sachsen für eines bekannt ist, dann ist es die atemberaubende Natur und Wandermöglichkeiten. An vielen Ecken verstecken sich tolle Aussichtsmöglichkeiten. Einige von ihnen gibt es jetzt in Kürze!

Basteibrücke

seitlicher Blick auf die Basteibrücke

Die Bastei ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Nicht nur ist auf der Aussichtsplattform ein wunderschöner Ausblick, sondern hat die Felsformation auch eine 76,5 m lange Brücke – ebenfalls mit toller Aussicht.

Von der Brücke kommt ihr zur Felsenburg Neurathen, die größte Felsenburg aus der Region. Ein Ausflug hierher schlägt also direkt mehrere Fliegen mit einer Klatsche!

Und das beste: die Bastei kostet kein Geld!

Himmelsleiter

Ein Aufstieg in den Himmel? Nicht ganz, aber mindestens genauso sehenswert! Die Himmelsleiter ist eine Stahltreppe und aufzufinden, wenn ihr eine Wanderung rund um das Felsentor unternehmt.

Durch den Kuhstall, einer Höhle, führt die Himmelsleiter und endet auf einer weiteren Aussichtsplattform.

Blick auf den Wasserfall in Lichtenhain

Mit dem Ausgangspunkt der Wanderung am Lichtenhainer Wasserfall ist die Route vor allem für Einsteiger ein guter Beginn – und die Himmelsleiter zu erklimmen, wollt ihr dabei nicht verpassen!

Marie Louise-Stolln

Seit Pfingsten 2006 ist das Bergwerk für Besucher offen und präsentiert ihnen auf einer der Führungen einen Einblick in dessen Arbeitswelt wie das Erzlager.

Besonders der unterirdische See im Hohlraum “Mutter-Gottes-Lager” verschlägt allen die Sprache. Eine Klangschalenzeremonie am See kann zusätzlich zur Führung auch mitgebucht werden.

Tourismusattraktionen in Sachsen, die nicht alle kennen

Abschließend haben wir nun ein paar Geheimtipps für “Ausflugsziele Sachsen”, die nicht jeder kennt, aber trotzdem eine Fahrt dorthin wert sind!

Drachenhöhle Syrau

Der Drache Justus erwartet euch bereits: in der Schauhöhle gibt es neben klaren Seen und Tropfsteinen auch ein wunderschönes Panorama, wo auch Lasershows stattfinden.

Bild einer Tropfsteinhöhle mit einem grünen Drachen

Im Höhlenpark gelangt ihr neben der Drachenhöhle auch in einen Erlebnisgarten und bekommt dort natürlich Essen für die hungrigen Mägen.

Karl May Museum

In Radebeul könnt ihr einen echten Einblick in Karl Mays Leben und Werke erlangen. Die erste Dauerausstellung über den Autor gewährt einen Eintritt in sein ehemaliges Wohnhaus mit Bibliotheken und Sammlungen aller Art.

“Indianer Nordamerikas” ist die zweite Dauerausstellung und umfasst Objekte aus dem 18. bis zum 20. Jahrhundert: Kleidung, Schmuck, Kunst und Indianerfiguren führen hinein in die Welt der indigenen Bevölkerung.

Neben Führungen können auch viele Sachen selbst erkundet werden, was besonders für die kleinen Fans spannend ist.

Tipp: Auch hier gibt es wieder eine Familienkarte – für 20 Euro.

Kosmonautenzentrum

Kind setzt Astronautenhelm auf vor gelbem Hintergrund in NASA Anzug

In Chemnitz ist das Kosmonautenzentrum “Sigmund Jähn” im Küchwaldpark vor allem für Kinder und Jugendliche ein interessanter Ausflug.

Die Betreuung im Zentrum erfolgt durch Kinder von 9 bis 18 Jahren und führen ein in die Welt der Raumfahrt und -technik. In der Raumschiffskabine können Raumflüge und Fahrertests simuliert werden.

Ebenfalls darf die körperliche Fitness im Astrotrainer auf die Probe gestellt werden.

Hoffentlich hat ihnen unser Artikel “Ausflugsziele Sachsen” gefallen und tolle Tipps mitgegeben!

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns über einen kurzen Kommentar!

Hier finden Sie übrigens unsere Artikel zu den Themen Schulfotografie, Entschuldigung für die Schule und zur Einschulung.

Und falls Sie auf der Suche nach privater Einzelnachhilfe sind, können Sie sich gerne über unser Nachhilfe Angebot informieren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.