Monarchie – Länder, Erklärung und Arten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Was ist eine Monarchie? Welche Länder in Europa haben eine diese Staatsform?
Was ist der Unterschied zwischen einer konstitutionellen und einer klassischen?

Diese Fragen und mehr beantworten wir dir in diesem Artikel.

Legen wir direkt los!

Monarchie in Europa

In vielen Ländern in Europa gibt es noch eine Monarchie. Die wohl bekannteste ist in England. Fast jeder kennt Königin Elizabeth II. Und auch ihre Enkelkinder sind auch hier bekannt.

Aber wusstet ihr, dass es auch in unserem Nachbarland den Niederlanden einen König gibt?

Klick auf die einzelnen Flaggen, um mehr zu erfahren.

England

Die englische Monarchie ist eine parlamentarische Monarchie. Seit 1688 gibt es in England diese schon.

Momentan ist Königin Elizabeth II. die Monarchin von England. Wenn sie stirbt, dann bekommt ihr Sohn Charles die Krone.

Königin Elisabeth II.

Ihren Arbeitsplatz hat die Queen – wie sie auch genannt wird in London.
Im Buckingham Palace arbeitet sie.

Buckingham-Palast

Spanien

Spanien hat eine parlamentarische Monarchie. Sie besteht schon seit 1516.

Momentan ist König Felipe VI. der Monarch. Ihm würde seine Tochter Leonor von Spanien auf den Thron folgen.

Der offizielle Wohnsitz der königlichen Familie ist der Palacio Real.

Palacio Real

Schweden

Schweden ist eine parlamentarische Monarchie. Der erste König in Schweden wurde im Jahr 970 gekrönt.

Momentan ist Carl XVI. Gustaf der König von Schweden.
Seine Tochter Victoria die Thronerbin.

Der offizielle Wohnsitz der Familie ist das Stockholmer Schloss.

Stockholm

Norwegen

Im Jahr 870 n. Chr. regierte der erste König in Norwegen. Heute ist Norwegen eine konstitutionelle Monarchie.

Der aktuell regierende König ist seit 1991 Harald V.

Der Kronprinz ist Haakon, der jüngste Sohn von König Harald V.

Der offizielle Wohnsitz ist Schloss Oslo.

Niederlande

Seit 1814 sind die Niederlande eine konstitutionelle Monarchie.

Seit dem 30. April 2013 ist König Willem-Alexander der Monarch der Niederlande.

Der Paleis Noordeinde ist der offizielle Arbeitsplatz der niederländischen Königs.

Die Thronerbin ist Prinzessin Amalia.

Das Königspaar

Monaco

Monaco ist eine konstitutionelle Monarchie. Seit 1297 herrscht die Fürstenfamilie Grimaldi in Monaco.

In Monaco heißen die Monarchen Fürsten oder Fürstinnen.
Albert II. ist seit 2005 der Fürst.

Monaco

Luxemburg

Luxemburg ist eine parlamentarische Monarchie. Seit 22 Jahren ist Großherzog Henri das Staatsoberhaupt.

Der Nachfolger von Großherzog Henri ist sein Sohn Guillaume von Luxemburg.

Thronfolge in Luxemburg wird durch die Verfassung vom 9. Juli 1848 geregelt.

Liechtenstein

Liechtenstein ist ein Fürstentum mit einer konstitutionellen Monarchie.

Momentan ist Fürst Hans Adam II. der Monarch von Liechtenstein. Aber seit 2004 führt sein Sohn die Regierungsgeschäfte.

Der Fürst regiert seit 1989.

Belgien

Das Land Belgien hat seit 1830 eine konstitutionelle Monarchie.

König Philippe ist seit 2013 der Monarch in Belgien. Seine Residenz ist der königliche Palast in Brüssel. In diesem arbeitet er, während die Königsfamilie im Schloss Laeken wohnt.

Dänemark

Dänemark ist eine parlamentarische Monarchie. Seit 1972 ist Margrethe II. das Staatsoberhaupt.

Die Königin hat zwei offiziellen Wohnsitze: das Palais Schack (Schloss Amalienborg) in der Innenstadt von Kopenhagen und Schloss Fredensborg außerhalb Kopenhagens.

Die dänische Monarchie reichen zurück bis zu den Wikingern.

Schloss Amalienborg

Andorra

Wusstet ihr, dass Andorra auch eine parlamentarische Monarchie ist?

Gemeinsames Staatsoberhaupt sind der spanische Bischof von La Seu d’Urgell und der amtierende französische Staatspräsident.

Allerdings haben beide eher eine repräsentative Funktion.

Der Bischof von La Seu d’Urgell heißt Joan Enric Vives i Sicília und ist seit 2003 der Bischof.

Vatikanstadt

In Vatikanstadt herrscht eine absolute Wahlmonarchie.

Bei einer absoluten Wahlmonarchie wird der Herrscher durch eine Wahl bestimmt.

Aktuell ist Papst Franziskus das Staatsoberhaupt.

Papst Franziskus

Monarchie Bedeutung – was ist das überhaupt?

Eine Monarchie ist eine Staatsform. Die Definition von Monarchie kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie “Alleinherrschaft”.

In dieser Staatsform herrscht eine einzelne Person – in diesem Fall der Monarch (König). Es muss aber nicht immer ein König sein. So hat beispielsweise Monaco einen Fürsten als Monarchen.

Der König bleibt in den meisten Fällen bis zum Tod auf dem Thron und an der Macht. Wenn der aktuelle Monarch stirbt, dann wird die Macht an den ältesten Sohn weitervererbt.

Es gibt 3 unterschiedliche Formen: die konstitutionelle, die absolute und die parlamentarische Monarchie.

Nudge Nachhilfe

Konstitutionelle Monarchie

In einer konstitutionellen Monarchie wird die Macht des Monarchen durch eine Verfassung beschränkt.

In der Verfassung stehen alle Gesetze für den Monarchen festgehalten.

Zusätzlich gibt es auch oftmals ein Parlament. Sie entscheiden zusammen über neue Gesetze.

Ein Beispiel ist das Land Liechtenstein.

Der König kann also nicht alleine herrschen!

Absolute Monarchie

Die absolute Monarchie ist die klassische Monarchie, die man aus Geschichtsbüchern kennt.

Der Herrscher hat die alleinige Macht. So darf er zum Beispiel alle wichtigen Entscheidungen für sein Land treffen.

Er muss auf niemanden hören und seine Wünsche stehen über allem.

Man spricht auch vom Absolutismus.

Heutzutage wirst du aber kaum noch absolute Monarchien finden. Die meisten Monarchien sind mittlerweile eingeschränkt.

Ein bekanntes Beispiel ist der Sonnenkönig Ludwig XIV.

Parlamentarische Monarchie

Die letzte Art ist die parlamentarische Monarchie. Der Monarch hat kaum politische Macht. Vielmehr soll er sein Land repräsentieren.

Stattdessen liegt die politische Macht beim Parlament und der Regierung. Sie treffen politische Entscheidungen.

Die Regierung wird demokratisch vom Volk gewählt. Dafür wählen sie ein Parlament, welches dann die Regierung bestimmt.

Der Chef der Regierung und die einzelnen Minister werden vom Monarchen ernannt.

Auch unterschreibt der Monarch neue Gesetze – aber das ist eher Formsache.

Ein Beispiel dafür ist Großbritannien. Die Königin repräsentiert das Land, während das Parlament regiert.

Monarchie Befürworter und Gegner

Die Monarchie spaltet viele Menschen. Es gibt Gegner, die sie abschaffen wollen. Aber es gibt auch Befürworter. Wir haben die wichtigsten Argumente der jeweiligen Seiten zusammengefasst.

Unser Fokus liegt dabei auf der parlamentarischen Monarchie, weil sie noch oft in Europa vorkommt.

Befürworter

Gegner

Monarche sind unpolitsch

und eigenen sich besser als Politiker,

um ihr Land bei staatlichen

Anlässen zu vertreten.

 Monarchie kann sehr viel Geld kosten. Die britische Monarchie kostet

im Jahr 2020 69,4 Millionen Pfund (statista.com) 

Eine königliche Familie ist ein Aushänge-schilder und stellen eine verbundene Kraft

dar. Dadurch können sie die Spaltungen der Gesellschaft verhindern. 

In einer modernen Gesellschaft

ist das ein schlechtes Beispiel

für Gleich-berechtigung.

Monarchen bieten ihrem Volk

Stabilität und Kontinuität. Den

Politiker gehen und kommen,

während die königliche Familie bleibt.

Das Volk ist an den Monarchen

gebunden. Dabei ist es egal, ob er

das Land gut repräsentiert

oder nicht.

Quiz

Na, hast du alles verstanden? Dann mach unser Quiz und lass uns wissen, ob du alles richtig hattest.

Results

#1. Welche 3 Arten von Monarchien unterscheidet man?

#2. Was ist eine Konstitutionelle Monarchie?

#3. Was ist eine Parlamentarische Monarchie?

#4. Wie heißt der König von Belgien?

#5. Wer sind die Staatsoberhäupter in Andorra?

#6. Was ist eine absoluten Wahlmonarchie ?

finish

FAQ

Was ist eine Monarchie?

Eine Monarchie ist eine Staatsform. Das Wort kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie “Alleinherrschaft”.

In dieser Staatsform herrscht eine einzelne Person – in diesem Fall der Monarch (König). Es muss aber nicht immer ein König sein. So hat beispielsweise Monaco einen Fürsten als Monarchen.

Welche Arten von Monarchie gibt es?

Es gibt 3 unterschiedliche Formen: die konstitutionelle, die absolute und die parlamentarische Monarchie.

Was ist eine Konstitutionelle Monarchie?

Die Macht des Monarchens durch eine Verfassung beschränkt.

Was ist absolute Monarchie?

Der Herrscher hat die alleinige Macht. So darf er zum Beispiel alle wichtigen Entscheidungen für sein Land treffen.

Er muss auf niemanden hören und seine Wünsche stehen über allem.

Was ist eine Parlamentarische Monarchie?

Der Monarch hat kaum politische Macht. Vielmehr soll er sein Land repräsentieren.

Die politische Macht liegt beim Parlament und der Regierung. Sie treffen politische Entscheidungen.

Unser Artikel hat dir gefallen? Dann lass uns doch eine Bewertung da!
Wenn du Fragen hast, schreib uns ruhig ein Kommentar.

Bis bald!

Vielen Dank! 🤩

P.S: Vielleicht interessierst du dich für unsere anderen Artikel:

Kubakrise – Ursachen, Verlauf und Folgen erklärt

Demokratie: Definition, Bedeutung und Merkmale einfach erklärt

Dativ – Dritter Fall erklärt in 3 Minuten mit Beispielen & Übungen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]