Der junge Soldat Woyzeck leidet unter psychischen Problemen und tötet seine Freundin

Woyzeck Zusammenfassung – Szene für Szene

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Sterne
Loading...

Eine ausführliche Woyzeck Zusammenfassung Szene für Szene findest du hier. Erfahre alles über die Besonderheiten des Werkes, die wichtigen Charaktere und den Handlungsverlauf.

Die Zusammenfassung Woyzeck widmet sich dem Drama Szene für Szene, damit keine Fragen offenbleiben.

Also lass uns loslegen!

Woyzeck Überblick

Das Drama wurde 1836 von Georg Büchner geschrieben. Es gehört zur Epoche des Vormärzes. Ein offenes Buch ist zu sehen

Die Reihenfolge der Kapitel ist unklar, da Büchner starb, bevor er sein Werk vollenden konnte.

Georg Büchner starb bereits im Alter von 23 Jahren.

Zusammenfassung Woyzeck- auf einen Blick

Das Drama Woyzeck handelt von dem jungen Soldaten, welcher seine Freundin und sein Kind zu ernähren versucht.

Ein Kopf hat Fäden im Kopf

Durch den stetigen Geldmangel nimmt er zum einen an Experimenten eines Arztes teil. Seine Ernährung wird auf Erbsen reduziert.

Er wird von seinem Chef, dem Hauptmann, gedemütigt. Diese Aspekte verschlechtern seine bereits vorhandenen psychischen Leiden.

Seine Freundin Marie hat eine Affäre mit dem Tambourmajor. Als Woyzeck davon erfährt, tötet er Marie mit einem Messer.

Personen

Der Hauptcharakter ist Franz Woyzeck. Er ist dreißig Jahre alt und Soldat. Er leidet unter einer psychischen Krankheit namens Schizophrenie.

Er führt eine Beziehung mit Marie und hat mit dieser einen gemeinsamen Sohn.
Er arbeitet für den Hauptmann.

Marie ist die Freundin von Woyzeck und die Mutter von Christian.

Sie hat eine Affaire mit dem Tambourmajor.

Der Hauptmann demütigt auch Woyzeck. Er bezieht sich dabei besonders auf  das uneheliche Kind von Woyzeck und Marie.

Ein junger Soldat, ein junges Mädchen und ein Hauptmann werden dargestellt

Andreas ist Woyzecks bester Freund. Er ist ebenfalls ein Soldat und wohnt mit Woyzeck zusammen.

Der Tambourmajor hat ein Verhältnis mit Marie.

Der Doktor demütigt Woyzeck. Er führte mit Woyzeck bezahlte Experimente durch.

Ein Tambourmajor, ein junger Soldat und ein Arzt werden dargestellt

Woyzeck Zusammenfassung Szene für Szene

Da wir jetzt einen Überblick über die Personen haben, widmen wir uns nun den einzelnen Szenen, um die Woyzeck Zusammenfassung detailliert zu verstehen.

Szene 1 bis 6

In der ersten Szene befinden sich Woyzeck und sein Freund Andreas im Wald. Sie sammeln Stöcke für den Hauptmann. Woyzeck hat dabei Halluzinationen.

Der junge Woyzeck leidet unter Halluzinationen

Die zweite Szene startet mit Maire, welche die Soldaten von ihrem Fenster aus beobachtet. Schon hier fällt ihr der Tambourmajor auf. Woyzeck begibt sich wenig später zu Marie und erzählt ihr von seinen Halluzinationen.

In der dritten Szene befinden sich Marie und Woyzeck auf dem Jahrmarkt. Der Tambourmajor ist von Marie sehr angetan.

Die vierte Szene zeigt Marie vor dem Spiegel. Sie hat neue Ohrringe, den der Tambourmajor ihr geschenkt hat. Woyzeck fragt seine Freundin nach den Ohrringen. Sie lügt ihn an und behauptet, sie gefunden zu haben. Marie hat Gewissensbisse.

Woyzeck: Woher hast du denn die Ohrringe? Marie: Die habe ich gefunden

In der fünften Szene rasiert Woyzeck den Hauptmann für Geld. Dieser macht sich über ihn und sein uneheliches Kind lustig. Woyzeck hat nicht genug Geld für die Hochzeit mit Marie, wodurch das Kind weiterhin unehelich bleibt.

Die sechste Szene startet mit Marie und dem Major. Die beiden kommen sich körperlich näher.

Szene 7 bis 12

In der siebten Szene fragt Woyzeck seine Freundin nach dem Tambourmajor. Er hat die beiden gesehen. Marie aber weist die Vorwürfe ab.

Ein gebrochenes Herz wird dargestellt

Die achte Szene spielt zwischen dem Doktor und Woyzeck. Seine Ernährung ist für die Experimente des Doktors eingeschränkt. Der Doktor möchte regelmäßige Urinproben von Woyzeck.

Dieser hatte allerdings kurz vor dem Besuch draußen an eine Wand uriniert. Daraufhin beleidigt der Doktor ihn.

Woyzeck fängt an zu halluzinieren, was den Doktor fasziniert.

Woyzeck soll nur noch Erbsen essen

Der Hauptmann und der Doktor unterhalten sich in der neunten Szene. Der Doktor prophezeit Krankheiten voraus.

Woyzeck trifft die beiden. Der Hauptmann macht Andeutungen über Maries Untreue, woraufhin Woyzeck die Flucht ergreift.

In der zehnten Szene redet Woyzeck mit dem Doktor über seinen sich verschlechternden Zustand.

Ein junger Mann hat einen Nervenzusammenbruch

In der elften Szene ist Woyzeck mit seinem Freund Andreas im Wachhaus. Woyzeck beschließt, einen Spaziergang zu machen.

In der zwölften Szene läuft Woyzeck an dem Wirtshaus vorbei. Er sieht durchs Fenster, als Marie mit dem Tambourmajor tanzt.

Szene 13 bis 19

In der dreizehnten Szene ist Woyzeck in die Natur geflohen.

Er redet im Wahn mit sich selbst. Er überlegt Marie zu erstechen.

Im Wald plant der junge Soldat den Mord an seiner Freundin mit einem Messer
Zwei Boxhandschuhe sind dargestellt

In der nächsten Szene sind Woyzeck und der Tambourmajor im Wirtshaus. Die beiden starten eine Prügelei, die Woyzeck verliert. Er verlässt das Wirtshaus blutend.

Szene sechzehn zeigt, wie Woyzeck ein Messer kauft.

Bereits hier erklärt Woyzeck, dass diese Messe mehr als Brot schneiden kann.

Ein Messer ist dargestellt

In der siebzehnten Szene siebzehn befindet sich Marie in Gesellschaft von Karl, einem Narr, und ihrem Sohn. Sie liest die Bibel und bedauert, dass Woyzeck sie seit zwei Tagen nicht besucht hat.

Szene achtzehn spielt in der Kaserne. Woyzeck übergibt Andreas all seine Sachen, woraufhin dieser verwirrt ist und Woyzeck rät, sich auszuruhen. Woyzeck philosophiert über den Tod.

Szene 19 bis 24

Die neunzehnte Szene befindet sich Marie mit ein paar Kindern und einer Großmutter vor ihrem Haus.

Die Großmutter erzählt verstörende Geschichten. Woyzeck taucht auf und möchte mit seiner Freundin spazieren gehen.

Eine Großmutter erzählt Geschichten

In der nächsten Szene ist Marie kalt und sie möchte wieder nach Hause gehen. Woyzeck hingegen ersticht Marie. Als sich Menschen nähern, läuft er fort.

Maries Leiche wird gefunden

Szene einundzwanzig zeigt, wie zwei Personen eine Leiche finden.

Die zweiundzwanzigste Szene spielt im Wirtshaus. Woyzeck wird dort von mehreren Personen auf das Blut an seinem Körper angesprochen.

Woyzeck versucht zuerst, sich mit Ausreden auszuhelfen. Am Ende zieht er aber wütend ab.

Szene dreiundzwanzig zeigt zwei Kinder, welche über den Mord reden.

Der junge Soldat überlegt, wo er sein Messer hingetan hat

In der Szene vierundzwanzig fragt Woyzeck sich, wo er das blutige Messer gelassen hat.

Szene 25 bis 27

Die Szene fünfundzwanzig zeigt Woyzeck an einem Teich. Er wirft das blutige Messer hinein und wäscht seine Kleidung von Maires Blut sauber.

Ein See ist abgebildet

Die nächste Szene zeigt einen Polizeidiener, welcher über den schönen Mord redet.

Ein Mann läuft mit einem Kind weg

Die letzte Szene zeigt Karl, Woyzeck und seinen Sohn. Woyzeck möchte seinen Sohn umarmen, dieser wendet sich aber ab.

Der Sohn wehrt sich vermehrt gegen Woyzeck. Woyzeck gibt Karl Geld, um mit dem Kind wegzugehen.

FAQ – die meistgestellten Fragen

Was ist der Inhalt von Woyzeck?

Das Drama handelt von dem psychisch kranken Soldaten Woyzeck, welcher für Geld verschiedene Tätigkeiten ausführt.

Die Experimente des Arztes und die Demütigungen seines Vorgesetzten verschlimmern seinen Zustand.

Am Ende tötet er seine Freundin Marie, welche im Vorfeld eine Affäre hatte.

Was ist die Kernaussage von Woyzeck?

Die Kernaussage von Woyzeck ist die Gesellschaftskritik und Desozialisation.
Woyzeck hat als Angehöriger der Unterschicht nicht genug Geld.

Er ist auf die zusätzlichen Jobs der Oberschicht angewiesen, welche ihn ausnutzt.

Woyzeck desozialisiert sich von der Gesellschaft. Dies führt soweit, dass er seine Freundin tötet.

Warum ist Woyzeck psychisch krank?

Woyzeck leidet bereits zu Beginn des Dramas an einer psychischen Krankheit, durch welche er Halluzinationen hat. Sein seelisches Gleichgewicht ist gestört.

Die begrenzte Ernährung durch die Experimente des Doktors verschlimmern seinen Zustand.

Die Demütigen des Hauptmanns mindern ebenfalls sein Selbstwertgefühl. 

Der Betrug seiner Freundin spielt zudem eine wichtige Rolle und sorgt dafür, dass die Situation eskaliert.

Was wird in dem Drama Woyzeck thematisiert?

Das Drama thematisiert die Leidensgeschichte des jungen Soldaten Woyzeck, welcher psychisch krank ist. Er wird von seinem Chef gedemütigt.

Am Ende tötet er seine Freundin Marie, welche im Vorfeld eine Affäre hatte.

Ist Woyzeck ein Täter oder ein Opfer?

Woyzeck leidet unter seiner psychischen Krankheit und der Gesellschaft. Somit ist er ein Opfer dieser.

Woyzeck wird von der Oberschicht ausgenutzt.

Allerdings ist Woyzeck auch ein Täter, da er mit dem Druck nicht umgehen kann und daraufhin seine Freundin ermordet.

Wir haben viel Mühe in diesen Artikel gesteckt und freuen uns riesig, wenn du uns eine Sternebewertung und einen Kommentar hinterlässt. Vielen Dank!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,75 von 5 Sterne
Loading...

1 Kommentar zu „Woyzeck Zusammenfassung – Szene für Szene“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert