Reise1

Der Schüleraustausch – Ablauf, Finanzierung und hilfreiche Informationen

Der Schüleraustausch – eine besondere Erfahrung

Neue Kulturen, Traditionen, Freunde und Sprachen kennenlernen – ein Schüleraustausch in England oder Frankreich bietet dir die einzigartige Möglichkeit für einen bestimmten Zeitraum in eine andere Welt einzutauchen. Du besuchst eine fremde Schule und wohnst mit deiner Gastfamilie zusammen. Der Schüleraustausch bietet einige Vorteile für die persönliche Entwicklung

Ursprünglich zielte der Schüleraustausch darauf ab, eine Schulklasse einer Partnerschule in einem anderen Land zu besuchen. Das heißt, jeder Schüler wurde  einem Austauschpartner zugeordnet. 

Du hast bestimmt einige Fragen – alles was du über den Schüleraustausch wissen solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Travel

Wie läuft ein Schüleraustausch ab? 

Bevor du einen Austausch planst, solltest du dir bewusst machen, dass dies eine besondere Erfahrung wird. Du begibst dich in neue Umgebungen, triffst neue Menschen und musst vielleicht auch Hindernisse überwinden wie eine neue Sprache. Wenn du von dir aus motiviert bist dich auf dieses Abenteuer einzulassen, kann es losgehen.

Schritt 1: Kontaktaufnahme mit Organisationen 

Oft gibt es keine Möglichkeit an der eigenen Schule an einem Austauschprogramm teilzunehmen. In diesem Fall kannst du dich online bei verschiedenen Anbietern, die einen Austausch organisieren, informieren. Dabei kannst du die wichtigsten Fragen am Anfang klären und dich während der gesamten Reise beraten lassen. 

Schritt 2: Voraussetzungen prüfen + Anmeldung 

Wenn du eine Organisation gefunden hast und es zu dem ersten Gespräch kommt, an dem auch deine Eltern teilnehmen können, wird darüber gesprochen, ob ein Schüleraustausch das richtige für dich ist und welche Programme für dich und deine Eltern in Frage kommen. Wenn du dich für ein Programm entschieden hast, werden Formalitäten ausgefüllt wie z.B. das Anmeldeformular und du wirst gebeten Unterlagen wie eine Übersicht der bisherigen Schulnoten einzureichen oder Informationen zu deiner Person.

Schritt 3: Vorbereitung ist alles

Vor der Abreise bieten Organisationen Informationen rund um das Gastland an. Hier erfährst du wie alle Informationen zu der Gastfamilie, Sitten und Bräuche, die Gestaltung des Schulalltags im Gastland und alles weitere was du vor der Anreise wissen solltest. Bevor du los fliegst, gibt es noch einige Dinge die zu erledigen sind! Wichtig: Vergesse das Gastgeschenk für deine Gastfamilie nicht!

…und los gehts…!

Flugzeug

Schüleraustausch USA – wie teuer ist er

Egal welches Reiseziel du hast, die Kosten hängen von unterschiedlichen Faktoren ab.

Faktoren wie:

  • Land (Frankreich, England, USA) 
  • Dauer des Aufenthalts 
  • Organisation und Programm 
  • Ort 
  • Schule (Privat oder öffentlich)
  • Taschengeld, Gastgeschenk

… lassen die Kosten für den Schüleraustausch variieren. 

Grundsätzlich setzen sich die Kosten für einen Schüleraustausch zusammen aus: Flüge, ggf. Visum, Schulkosten, Versicherung, Kosten für die Austauschorganisation, Aufwandspauschale für die Gastfamilie und Kosten der Freizeitaktivitäten. Pauschal kostet ein Schüleraustausch (mehrere Monate) ca. 5.000 Euro -20.000 Euro.

Ein Schüleraustausch ist nicht günstig. Wie bekomme ich ein Stipendium?

Stiftungen, gemeinnützige Organisationen oder Verbände schreiben Stipendien aus. 

Um ein Schüleraustausch Stipendium zu erhalten muss man sehr gute Noten vorlegen, sozial engagiert sein oder ein anderes Talent vorweisen wie z.B. besondere sportliche oder musikalische Leistungen – ein Stipendium zu erhalten ist also gar nicht so einfach. Die Voraussetzungen der unterschiedlichen Stipendien sind je nach Stipendiengeber unterschiedlich. Es gibt jedoch auch Förderungsmöglichkeiten für Schüler*innen, die z.B. aus einkommensschwachen Familien kommen. Eine weitere Möglichkeit den Schüleraustausch zu finanzieren ist das Auslands-BAföG. Versuche dein Glück! 

Wenn du dich für die Stipendienbewerbung entschieden hast beachte diese Tipps:

  1. Plane vor dem Austausch genug Zeit für die Bewerbungsphase ein. Fange am besten so früh wie möglich vor der Reise an, dich für ein Stipendium zu bewerben. 
  2. Die Anfertigung der Bewerbung (Motivationsschreiben, Referenzdokumente) kann Zeit in Anspruch nehmen. Das erhöht jedoch die Chance auf Erfolg. Plane genügend Zeit für die Anfertigung ein.
  3. Bewirb dich auf das Stipendium, welches am besten zu dir passt. Der Zeitaufwand für mehrere Bewerbungen ist zu groß. Konzentriere dich deshalb auf wenige Bewerbungen und arbeite diese präzise aus, um zu überzeugen. 

Welche Organisation ist die beste für ein Auslandsjahr? 

Wie soll man sich für die passende Organisation entscheiden? Grundsätzlich kann man im Bekanntenkreis nach Erfahrungen mit Anbietern fragen. Vielleicht hat eine Bekannte Person bereits einen Schüleraustausch in England gemacht und kann berichten, wie die Zusammenarbeit mit der Organisation ablief. Lese dir unbedingt Erfahrungsberichte im Internet der jeweiligen Organisationen durch. Dadurch erhältst du einen ersten Eindruck der Organisation. 

Wenn du dir ein paar Organisation herausgesucht hast, verschaffe dir einen persönlichen Eindruck der Wunsch Organisation. Besuche beispielsweise eine Messe oder ein Informationsseminar. Auch ein erstes Gespräch mit der Organisation kann helfen, um abzuschätzen, ob die Organisation einen professionellen Eindruck hinterlässt und man auf einen Nenner kommen könnte.

Wir wünschen Dir einen einzigartigen Schüleraustausch!

Hier findest du unsere Artikel zum Thema Kinderzuschlag 2021, zur Schulfähigkeit und zu allem, was man mit 14 Jahren darf.

Übrigens: Wir bieten neben Nachhilfe auch Sprachunterricht an! Informiere dich über unsere Angebote und bereite dich optimal auf deinen Schüleraustausch vor!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.