parallelogramm

Parallelogramm einfach erklärt (Eigenschaften und Berechnung)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,41 von 5 SterneLoading...

In diesem Artikel findest du alle wichtigen Informationen zum Parallelogramm einfach erklärt.

Hier erfährst du …

  • was ein Parallelogramm ist
  • welche Eigenschaften ein Parallelogramm hat
  • wie du den Umfang berechnen kannst
  • wie du den Flächeninhalt berechnen kannst
  • wo der Mittelpunkt eines Parallelogramms ist
  • was der Unterschied zu anderen Vierecken ist

Beginnen wir gleich mit dem ersten Punkt:

Was ist ein Parallelogramm?

Ein Parallelogramm ist eine zweidimensionale geometrische Figur aus der Familie der Vierecke. Seine Besonderheit ist, dass die einander gegenüberliegenden Seiten zueinander parallel verlaufen.

parallelogramm

Die Ecken werden mit Großbuchstaben in alphabetischer Reihenfolge gegen den Uhrzeigersinn benannt. Für die Seiten gilt das Gleiche, nur eben mit kleinen Buchstaben.

Die vier Winkel des Parallelogramms werden entsprechend den Großbuchstaben ihrer jeweiligen Ecken mit den entsprechenden kleinen Buchstaben des griechischen Alphabets benannt.

parallelogramm beschriftung

Sehen wir uns als Nächstes die Eigenschaften an:

Eigenschaften

Ein Parallelogramm hat:

  1. Vier Ecken (A, B, C, D)
  2. Vier Seiten (a, b, c, d)
  3. Jeweils zwei Paar parallel verlaufender Seiten
    a ist parallel zu c (a ll c)
    b ist parallel zu d (b ll d)
  4. Jeweils zwei Paar gleich lange Seiten
    a ist genauso lang wie c
    b ist genauso lang wie d
  5. Vier Winkel (α, β, γ, δ)
    alle Winkel zusammen ergeben 360°
    nebeneinander liegende Winkel ergeben zusammen 180°
    die einander gegenüberliegenden Winkel sind gleich groß
  6. Einen Mittelpunkt
    um den Mittelpunkt ist das Parallelogramm punktsymmetrisch

Umfang des Parallelogramms berechnen

Der Umfang lässt sich ganz einfach berechnen. Dafür musst du einfach nur die Länge aller vier Seiten addieren.

a + b + c + d = Umfang

Weil die gegenüberliegenden Seiten genau gleich lang sind, kannst du den Umfang auch berechnen, wenn du nur die Länge von zwei aneinander grenzenden Seiten kennst. Zum Beispiel a und b oder b und c.

( a + b ) * 2 = Umfang

Flächeninhalt des Parallelogramms berechnen

Um den Flächeninhalt berechnen zu können, musst du die Höhe des Parallelogramms kennen.

Die Höhe ermittelst du dadurch, dass du dir eine Seite aussuchst und dir eine Strecke denkst, die ihren Anfangspunkt auf dieser Seite hat und sie im rechten Winkel schneidet. Die gegenüberliegende Seite bildet den Endpunkt der Strecke. Die Länge der Strecke ist die Höhe des Parallelogramms.

parallelogramm

Die Formel ist jetzt ganz leicht zu berechnen:

a * h = Flächeninhalt

Achtung: Die Höhe des Parallelogramms verändert sich, wenn du eine andere Seite als Ausgangspunkt wählst. Wenn du die Höhe ausgehend von der Seite b ermittelst, musst du diese Höhe auch mit der Seite b multiplizieren, um den richtigen Flächeninhalt zu erhalten.

Mittelpunkt ermitteln

Um den Mittelpunkt zu bestimmen, musst du zwei Diagonalen einzeichnen. Diese Diagonalen werden meistens als e und f bezeichnet. Sie reichen von einem Eckpunkt zum jeweils gegenüberliegenden Eckpunkt. Also schneidet eine Diagonale A und C, die andere B und D.

Mittelpunkt

Der Mittelpunkt liegt an der Stelle, an der sich die beiden Diagonalen schneiden und ist das punktsymmetrische Symmetriezentrum des Parallelogramms.

Vergleich mit anderen Vierecken

Das Quadrat ist eine besondere Form des Parallelogramms, weil es zusätzlich noch die Eigenschaften hat, dass alle Seiten gleich lang sind und alle Winkel 90° haben.

Rechtecke und Rauten sind ebenfalls besondere Parallelogramme. Bei Rechtecken ist die zusätzliche Eigenschaft, dass alle Winkel rechte Winkel sind und an Rauten ist besonders, dass alle Seiten gleich lang sind.

Alle Quadrate, Rechtecke und Rauten sind Parallelogramme. Aber nicht alle Parallelogramme sind Quadrate, Rechtecke oder Rauten.

Parallelogramme sind immer auch Trapeze. Trapeze benötigen nur ein Paar parallele Seiten. Deshalb sind Parallelogramme eine besondere Form des Trapezes.

Grundsätzlich sind alle Parallelogramme Vierecke, weil sie 4 Ecken und 4 Seiten haben.

Alle Parallelogramme sind Trapeze und Vierecke. Aber nicht alle Trapeze und Vierecke sind Parallelogramme.

Übungsaufgaben

Jetzt haben wir noch 2 Übungsaufgaben vorbereitet, um dein Wissen zu testen. Wenn du dir bei den Lösungen unsicher bist, kannst du dir natürlich auch die Lösung ansehen.

Aufgabe 1

gegeben: a = 3 cm , d = 5 cm

gesucht: Umfang

Lösung:

a + b + c + d = Umfang

3 cm + 5 cm + 3 cm + 5 cm = 16 cm

Aufgabe 2

gegeben: b = 4 cm , Höhe von d = 7 cm

gesucht: Flächeninhalt

Lösung:

Höhe von d = Höhe von b

Höhe von b = 7 cm

b * h = Flächeninhalt

4 cm * 7 cm = 28 cm²

FAQ

Was ist ein Parallelogramm?

Ein Parallelogramm ist eine zweidimensionale geometrische Figur aus der Familie der Vierecke. Seine Besonderheit ist, dass die einander gegenüberliegenden Seiten zueinander parallel verlaufen.

Wie ist die Formel vom Parallelogramm?

Umfang:

( a + b ) * 2 = Umfang

Flächeninhalt:

a * h = Flächeninhalt

Hat ein Parallelogramm vier gleich lange Seiten?

Nein, es hat jeweils 2 Paar gleich lange Seiten. Bei vier gleich langen Seiten handelt es sich um eine spezielle Form des Parallelogramms, zum Beispiel eine Raute oder ein Quadrat.

Hoffentlich war der Artikel sehr hilfreich dabei, dein Wissen aufzufrischen oder zu erweitern!
Du hast noch weitere Fragen? Damit helfen wir dir gerne!
Wir freuen uns schon auf deinen Kommentar zu diesem Artikel!

Und falls du doch noch ein wenig Unterstützung brauchst, dann ist unsere Online-Mathe-Nachhilfe das Richtige für dich!

Wir haben viel Mühe in diesen Artikel gesteckt und freuen uns riesig, wenn du uns eine Sternebewertung hinterlässt. Danke! 🙂
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,41 von 5 SterneLoading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]