Wart oder ward? Unterschied einfach erklärt

Wart oder ward? – Richtige Schreibweise einfach erklärt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,23 von 5 Sterne
Loading...

Heißt es ihr wart oder ihr ward? Auf den ersten Blick gar nicht so leicht zu entscheiden. Sogar der Duden sagt: Hier passieren häufig Fehler. Aber damit ist jetzt Schluss: Wir erklären euch, welche Form die richtige ist und wann ihr sie verwendet!

Wann wird wart verwendet?

Wart wird immer gemeinsam mit dem Pronomen ihr verwendet: “Ihr wart auf dem Geburtstag.”

Wart ist die 2. Person Plural (Mehrzahl) im Präteritum (erste Vergangenheitsfrom) des Verbs sein.

sein (unregelmäßiges  Verb)
im Präteritum

ich war

du warst

er/sie/es war

wir waren

ihr wart

sie waren

Es gibt also nur eine Form: ihr wart.

Ihr wart – Beispielsätze

  • Schön, dass ihr da wart.
  • Ihr wart auf dem Spielplatz.
  • Wieso wart ihr gestern nicht zu Hause?
  • Wart ihr gestern im Park?
  • Wie war es, als ihr Teenager wart?
  • Wart ihr mit dem Essen zufrieden?

Merke: Bei “ihr wart” verwendest du immer wart mit t!

Wann wird ward verwendet?

Ward ist eine veraltete Form des Verbs wurde, die häufig noch in alten Gedichten und Märchen zu finden ist. Sie wird heutzutage nicht mehr verwendet.

Und es ward Licht.

Und sie ward nie mehr gesehen.

Fazit: Wart oder ward - Eselsbrücke

Die Form ihr wart ist richtig!

Ward ist eine veraltete Form von wurde und wird in der heutigen Sprache nicht mehr verwendet.

Schreibe uns einen Kommentar, wenn wir dir weiterhelfen konnten! Welche anderen Themen würdest du dir von uns wünschen?

Wenn du Fragen zu anderen Schreibweisen hast, empfehle ich dir unsere Artikel zu den Themen seid oder seit und das oder dass?

Hapert es vielleicht allgemein noch ein wenig mit den Deutschthemen? Dann schau dir doch gerne mal unser Angebot für Deutsch Nachhilfe und Online Deutsch Nachhilfe an.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist welche Nachhilfe die Richtige für dich ist, kannst du dich auch erstmal über unsere Nachhilfe-Leistungen informieren.

HALT STOP

Bevor du gehst, würden wir uns sehr freuen, falls du uns eine Sternebewertung für unsere Arbeit dalassen könntest.

Danke 🙂

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,23 von 5 Sterne
Loading...

31 Kommentare zu „Wart oder ward? – Richtige Schreibweise einfach erklärt“

  1. Wollte meiner Mutter mal einen Rechtschreibfehler nachweisen, war mir sicher, dass es heißt: „ihr ward“, bin da sehr pingelig, musste mich nun eines Besseren belehren lassen…

    1. Ich bin auch drauf hereingefallen. Ich war auch der Meinung, dass es “ward” heißen muss, da es von “sein” kommt – es gibt ja auch eine Hilfe zu “seid” und “seit”.
      “seit” kommt von “Zeit” ==> “t”
      “seid” kommt von “sind” ==> “d”
      Deshalb meine Annahme: Aus “Seid ihr in der Pizzeria?” wird “Ward ihr in der Pizzeria?”. Aber in Deutschland ist ja vieles nicht gerade logisch…

      1. Logisch:
        Ich war
        Du warst -> mit „t“ -> ihr wart!
        Er/sie/es war
        Wir waren
        Ihr wart
        Sie waren

        Tipp: Einfach häufig auf die 2. Form Singular achten. 😉

        1. Naja, bei irregulären Verben kommt man mit Logik nicht weit. Schon im Präsens ist es gerade bei „sein“ keine Hilfe: „Du bist…ihr seid.“

    2. Viele Reformen der Rechtschreibung sind eine typische Deutsche “Verschlimmerung”. So auch das hier.
      Denn, es ist “ihr seiD gewesen” da wäre es also deutlich passender auch “ihr warD gewesen zu schreiben!
      Typisch Deutsche “Verkomplifizierung” !

      1. Schwierigkeiten mit dem lesen des ganzen Artikels? “Ward” ist eine veraltet Form von “wurde”. Beispiel “Es ward Licht”. Aber typisch Boomer, erstmal meckern!

    3. Ist eine veraltete Form..WARD ..habe es aber so gelernt und WAR suxh richtig. Nun ..heute eben nicht mehr.
      ist vieles evaluiert worden ..

      1. In der WN habe ich heute gelesen: Ihr “wart” unglaublich. Ich war mir sicher, dass es dich um einen Schreibfehler handelt. Ich habe es anders gelernt und werde ich mich umgewöhnen müssen…. obwohl: “Ward” gefällt mir erheblich besser!

    1. Sehr hilfreich! In meinem Berufsleben kommt die 2.Person Plural schriftlich kaum vor. Deshalb muss ich immer wieder überlegen, was nun richtig ist. Ich merke es mir jetzt mit der 2. Person Singular, da ich “du warst” immer schon mit “t” am Ende geschrieben habe und mir klar geworden ist, dass ich das gedanklich nur übertragen muss.

  2. Zum Besispielsatz: “Wie war es, als ihr Tennager wart?”
    Zwar richtig konjugiert, aber “Tennager”wird sogar von meiner Autokorrektur erledigt…

    1. Zum Beispielsatz: “Wie war es als ihr Tennager wart?”
      Zwar richtig konjugiert, aber “Tennager” wird sogar von meiner Autokorrektur erledigt… Leider galt das nicht für “Besispielsatz” 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert