Argumentation schreiben

Argumentation schreiben – so überzeugst du!

Du willst wissen, wie du eine Argumentation schreibst? Dann bist du hier genau richtig! Wir erklären dir, wie du eine Argumentation richtig und überzeugend schreibst.

Mit hilfreichen TippsFormulierungen  und Beispielen steht deiner Argumentation nichts mehr im Weg!

Fangen wir direkt an!

Zu Beginn solltest du erst einmal wissen, was eine Argumentation ist und wozu du sie benötigst.

Bei einer Argumentation willst du den Leser von deiner Meinung zu einem bestimmten Thema überzeugen. Dazu verwendest du einige gute, zielgerichtete Argumente.

Damit du den Leser von deiner Meinung überzeugst, besteht jedes deiner Argumente immer aus einer Behauptung, einer Begründung und einem Beispiel. 

Außerdem vertrittst du bei einer Argumentation immer deine eigene Meinung.

Der Aufbau eines Arguments

Die Argumente sind das wichtigste deiner Argumentation, da du damit die Leser von deiner Meinung überzeugen kannst. Argumente sind Erklärungen und Nachweise deiner Meinung.

Es gibt zwei Arten von Argumenten:

Argumente

Pro-Argument: Das benutzt du, wenn du FÜR eine Position argumentierst
Contra-Argument: Dieses benutzt du, wenn du GEGEN eine Position argumentierst

Argumente bestehen immer aus einer Behauptung, einer Begründung und einem Beispiel.

Behauptung

Hier stellst du kurz den Inhalt deiner Behauptung auf.

Begründung

Du erklärst hier erst einmal kurz warum du diese Meinung vertrittst. Eine Begründung beginnt am Besten mit Konjunktionen wie denn, weil, zumal, da…

Argumentation Beispiel: einige Konjunktionen die dir helfen könnten 
  • desto, damit, dass
  • einerseits / andererseits
  • indem, soweit, insoweit
  • so, sodass, sowie
  • wobei, während, weil

Beispiel

Mit einem Beispiel erreichst, die Veranschaulichung deiner Aussage. Es bringt eine Erklärung für deine Behauptung.

Um dir das einmal besser zu veranschaulichen, folgt ein ausgedachtes Beispiel:

Thema: viel Lernen bringt gute Noten

Begründung: Ich bin der Meinung, dass durch viel Lernen gute Schulnoten erreicht werden.

Beweis: Wie eine Studie ergeben hat, schreiben Schüler, die viel lernen, bessere Noten als Schüler, die weniger lernen.

Beispiel: Auch ich schreibe beispielsweise bessere Noten, wenn ich viel und intensiv lerne. Ohne Lernen hingegen ist das nicht der Fall.

Argumentationsstruktur – in 3 Schritten

Argumentation Aufbau:

Der Aufbau einer Argumentation ist immer gleich.

Einleitung

Hauptteil
1. Argument: Behauptung, Begründung, Beispiel
2. Argument: Behauptung, Begründung, Beispiel

Schluss

Argumentation – Einleitung

Eine Einleitung ist daher so wichtig, da diese den Leser an das Thema heranführt und sein Interesse wecken soll. Daher solltest du hier auf folgendes achten:

  • das Thema deiner Argumentation nennen
  • deine Meinung klar herausstellen
  • das Interesse und die Aufmerksamkeit des Lesers wecken
Argumentation Einleitung Beispiel : Mögliche Formulierungen
  • Es wird häufig behauptet..
  • Wie wir wissen…
  • In dieser Argumentation möchte ich darlegen,dass…
  • Allgemein wird behauptet…
  • Ich bin der Meinung, dass… 

Argumentation – Hauptteil

Im Hauptteil nennst du all deine Argumente, die du mit anschaulichen Beispielen untermauerst. Du solltest besonders darauf achten, deine Argumente gut zu sortieren.

Oft kann es schlau sein, mit dem schwächsten Argument anzufangen und mit dem stärksten Argument aufzuhören.

Aufbau Hauptteil:

  • schreibe alle Argumente zu einem Thema in den selben Abschnitt
  • beginne mit dem schwächsten Argument und ende mit dem stärksten Argument
  • nutze zwischen den einzelnen Argumenten gute Überleitungen
Argumentation Hauptteil: mögliche Formulierungen
  • Erstens,.. zweitens,.. drittens,..
  • Zuallererst,.. dann,.. schließlich,.
  • Ein weiterer Grund, weshalb…
  • Nicht zuletzt…
  • Nehmen wir zum Beispiel…
  • Ein weiterer Punkt…
  • … das Argument veranschaulichen…
  • Tatsächlich…
  • In erster Linie…

Argumentation – Schluss

Am Schluss formulierst du ein Fazit um somit deine Meinung noch einmal klar darzustellen. Das kannst du dadurch unterstützen, indem du nocheinmal deine stärksten Argumente darlegst.

Ganz wichtig ist jedoch, dass du keine neuen Argumente mehr einbringst!

Argumentation Schluss: mögliche Formulierungen
  • Zusammenfassend..
  • Abschließend …
  • Ich bin überzeugt, dass…
  • Insgesamt…
  • Folglich…

Tipp: Um deine Argumentation noch überzeugender und stärker darzustellen, kann es manchmal sinnvoll sein, deinen Hauptteil mit einem Gegenargument zu begonnen. Dieses wirst du dann durch starke Argumente entkräften.

Argumenttypen:  Welche Typen von Argumenten gibt es?

Argumentation

Es gibt verschiedene Typen von Argumenten, die du kennen solltest. Im Folgenden werde dir alle Typen erklärt.

Argumente – Diese 6 Typen gibt es:

  1. Faktenargumente
  2. Autoritätsargumente
  3. Normatives Argument
  4. Analogisierendes Argument
  5. Indirekte Argumente
  6. Plausibilitätsargumente

Klicke auf das +, um alles Wichtige über die verschiedenen Argumenttypen zu erfahren!

Faktenargumente

Bei Faktenargumenten wird sich auf Fakten bezogen. Entweder durch Statistiken, Untersuchungen oder auch durch eigene Erfahrungen. Bei diesen Argumenten handelt es sich also um nachgewiesene Tatsachen.

Autoritätsargumente

Hier wird sich auf Aussagen von Experten des entsprechenden Fachgebiets gestützt. Du solltest allerdings darauf achten, dass es sich wirklich um Experten handelt.

Normatives Argument

Wertargumente beziehen sich auf gesellschaftliche oder moralische Werte und Normen.

Analogisierendes Argument

Ein analogisierendes Argument setzt auf einen Vergleich mit einem ähnlichen Bereich. So werden Rückschlüsse gezogen und es wird besonders nachvollziehbar.

Indirektes Argument

Hierbei wird ein gegnerisches Argument entkräftet und widerlegt, mit Hilfe von Gegenargumenten. Es greift also die Position der gegnerischen Seite auf.

Plausibilitätsargument

Hierbei beruht es sich auf einer logischen Schlussfolgerung. Die Aussagen werden damit begründet, dass sie nachvollziehbar sind.

Zusammenfassung: So gelingt dir eine gute Argumentation!

  • deine Argumente müssen immer aus einer Behauptung, einer Begründung und einem Beispiel bestehen
  • deine Argumentation besteht immer aus Einleitung, Hauptteil und Schluss
  • Übersichtlichkeit: schreibe alle Argumente zu einem Thema in einen Absatz und nutze innerhalb deiner ganzen Argumentation Absätze
  • gute Strukturierung wichtig, steigere die Stärke deiner Argumente
  • zum Schluss noch einmal deine Meinung nennen und die wichtigsten Argumente kurz zusammenfassen

Argumentation: Quiz – du bist dran!

Im Folgenden haben wir noch einige Fragen für dich vorbereitet, um dein Wissen zu vertiefen.

Klicke einfach auf das +, um die richtige Lösung zu sehen.

Was ist ein Argument?

Mit einem Argument kannst du jemanden begründet von deiner Meinung überzeugen.

Wie ist ein Argument aufgebaut?

Ein Argument besteht immer aus einer Behauptung, einer Begründung und einem Beispiel.

Wie ist eine Argumentation gegliedert?

Eine Argumentation gliedert sich in Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Wie viele Argumenttypen gibt es?

Es gibt 6 Argumenttypen.

Welche sind die verschiedenen Argumentationstypen?

Faktenargument, Autoritätsargument, Normatives Argument, Analogisierendes Argument, Indirektes Argument, Plausibilitätsargument

Was ist das Ziel einer Argumentation?

Das Ziel einer Argumentation ist es, den Leser von deiner Meinung zu überzeugen.

Wir hoffen, dass wir dir weiterhelfen konnten. Jetzt steht deiner Argumentation nichts mehr im Wegen und du kannst andere von deiner Meinung überzeugen!

Lasse uns doch gerne ein Feedback in den Kommentaren da! 😊

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.