Der dritte Stand gründete die Nationalversammlung und schwor nicht eher auseinander zu treten, bis eine neue Verfassung geschaffen war

Ballhausschwur in 5 Minuten einfach erklärt

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 Sterne
Loading...

Der Ballhausschwur ist der Auslöser der französischen Revolution.

Erfahre hier auf einen Blick, was die Abgeordneten an diesem Tag schworen und welche Folgen der Ballhausschwur 1789 für Frankreich hatte.

Los geht’s!

Am 20. Juni 1789 schwören sich die Abgeordneten, ihre Versammlung erst dann aufzulösen, wenn sie Frankreich eine neue Verfassung gegeben haben.

Dieses Ereignis war eines der bedeutendsten am Anfang der Französischen Revolution.

Ein offenes Buch stellt die Verfassung dar

Die Abgeordneten trafen sich in einem Ballhaus in Versailles. Diese Ballsporthalle war eigentlich eine Sporthalle. Sie ist der Namensgeber für die Versammlung.

Was war der Ballhausschwur?

Der Ballhausschwur ist eines der wichtigsten historischen Ereignisse der französischen Revolution.

Wie kam es zum Ballhausschwur?

Ein Mann mit Krone wird unter Geldsäcken begraben

Frankreich war eine Monarchie. Der König hatte viele Staatsschulden. Die Menschen im Reich waren sehr arm.

Um an mehr Vermögen zu kommen, erließ der König neue Steuern, welche der Klerus und der Adel zahlen sollten.

Er berief die Generalstände ein. Eine Versammlung von Vertretern aller drei Stände.

Jede der drei Stände hatte eine Stimme.

Der dritte Stand waren Bauern und Bürger und betrug etwa 98 % der Bevölkerung.

Adel und Klerus waren oft einer Meinung, da sie beide die Privilegierten Stände waren.

Männer und Frauen mit Körben und Mistgabeln

Der dritte Stand war somit oft benachteiligt und konnte kaum politisch mitentscheiden.

Der dritte Stand ist wütend

Als der König dann die Generalstände einberief, um über die neuen Steuern für Klerus und Adel abzustimmen, wurde der dritte Stand überstimmt.

Somit waren Adel und Klerus gegen eine Steuerpflicht für sich selbst.
Der dritte Stand war sehr unzufrieden und gründete die Nationalversammlung.

Diese war eine Versammlung für das Volk. Sie wollten eine eigene Verfassung ausarbeiten.

Der König war natürlich dagegen. Er ließ den offiziellen Versammlungssaal sperren.
Daraufhin beschloss die Nationalversammlung, sich in einem Ballhaus zu treffen.

König Ludwig XVI.

Ludwig XVI. trat den Thron Frankreichs 1774 an, nachdem sein Großvater Ludwig XV. gestorben war.
Sein Vater starb 1765. Ludwig XVI. war seitdem der Thronfolger seines Großvaters.

Der König hält ein Zepter in der Hand

Als er 1774 den Thron betrat, befand sich das Land bereits im finanziellen Ruin.

Ludwig XVI. war der letzte König des Ancien Régime, also des alten Staates. Dies bezeichnet vor allem die Hochzeit des Absolutismus in Frankreich.

Was schworen die Abgeordneten im Ballhaus?

Die Abgeordneten schwören

Die Abgeordneten des dritten Standes schworen, die Versammlung nicht eher aufzulösen, bis sie ihrem Land Frankreich eine neue Verfassung gegeben hatten.

Ballhausschwur 1789 und seine Folgen

Der Ballhausschwur fand am 20.07.1789 in Frankreich statt.

Welche Folgen hatte der Ballhausschwur?

Der Ballhausschwur war der Auftakt zur Französischen Revolution.
Dem König gefiel es nicht, dass sich das Volk eine eigene Verfassung geben wollte.
Das Volk stellte die Macht und Entscheidungsgewalt des Königs in Frage.

Das Volk übte großen Druck auf den König aus. Dieser musste am 09. Juli 1789 Zugeständnisse an die Nationalversammlung machen.

Die Nationalversammlung wurde somit offiziell zur verfassungsgebenden Versammlung erklärt.

Die Königsmacht wurde gestürzt.

Ballhausschwur französische Revolution

Der Ballhausschwur war der Auftakt zur französischen Revolution. Diese bezeichnet eines der wichtigsten historischen Ereignisse der frühen Neuzeit.

Menschen halten flaggen und Banner hoch

Hier erfährst du detailliert alles, was du über die französische Revolution wissen musst.

FAQ- die meistgestellten Fragen

Was ist mit dem Ballhausschwur gemeint?

Der Ballhausschwur bezeichnet das Zusammentreffen der Nationalversammlung 1789. Diese setzte sich aus Vertretern des dritten Standes zusammen.

Sie schworen, diese Versammlung erst aufzulösen, wenn sie Frankreich eine neue Verfassung gegeben hatten.

Welche Folgen hatte der Ballhausschwur?

Der Ballhausschwur war der Auftakt der französischen Revolution. Diese beendete die Absolutistische Macht in Frankreich.

Wer traf sich beim Ballhausschwur?

Bei dem Ballhausschwur traf sich die Nationalversammlung. Diese bestand aus Vertretern des dritten Standes.

Hast du den Ballhausschwur verstanden? Lass uns gerne deine Meinung in einem Kommentar und einer Sternebewertung wissen! Dankeschön!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 Sterne
Loading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert