Literarische Gattungen – die wichtigsten Infos zur Epik, Lyrik & Dramatik

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

In der nächsten Deutschklausur geht es um literarische Gattungen und du hast keine Ahnung, welche Formen der Literatur es überhaupt gibt und woran man sie erkennt?

Dann bist du hier richtig, denn in diesem Artikel bekommst du die Antwort dazu!

Was sind literarische Gattungen ?

Literatur kann man grundsätzlich in verschiedene Gattungen unterteilen. Man spricht auch von Genre oder Textsorte. Die Grundformen sind Lyrik, Epik und Dramatik. Diese wurden von Johann Wolfgang von Goethe im 19. Jahrhundert definiert.

Lyrik – alles was du wissen musst

Zur Lyrik zählen vor allem Gedichte. Ursprünglich ist die Lyrik mit der Musik verbunden. Lyrische Texte können unterschiedliche Formen haben:

  • Madrigal
  • Hymne
  • Lied
  • Elfchen
  • Ode
Versmaß

Lyrik Merkmale – diese Punkte solltest du kennen!

Lyrik ist meistens schwierig zu verstehen und muss deswegen analysiert bzw. interpretiert werden. Außerdem gibt es einen lyrischen Sprecher – in den meisten Fällen ist es das lyrische Ich.

Zu den Lyrik Merkmalen zählen:

  • Eher kurz verfasst
  • Rhetorische Mittel, damit Empfindungen und Gefühle ausgedrückt werden
  • Vorkommen eines Reimschemas
  • Spielraum für viel Interpretation

→ Möchtest du mehr über die Analyse von Lyrik wissen, dann sieh dir doch gerne auch unsere Artikel über das Reimschema und das Versmaß an!

In der modernen Lyrik sind diese Merkmale nicht immer vertreten. Das Reimschema und die Versstruktur sind kaum bis gar nicht vorhanden und die lyrischen Texte werden allgemein freier verfasst.

Lyrik

Lyrik – bekannte Beispiele

  • Prometheus von Johann Wolfgang von Goethe
  • Das Mädchen aus der Fremde von Friedrich Schiller
  • Abschied von Joseph von Eichendorff

Falls du dazu noch mehr erfahren möchtest, kannst du das in unserem Artikel zur Lyrik nachlesen.

Epik – Die literarische Gattung im Überblick 

Die Epik, auch erzählende Literatur genannt, lässt sich in drei Formen aufteilen:

  1. Kleinformen: Kurzgeschichte, Sage, Fabel, Märchen,
  2. Mittlere Formen: Novelle und Erzählung
  3. Großformen: Roman, Volksbuch, Epos

Epik ist meist in Vers- oder Prosaform verfasst.

Die moderne Epik bedient sich an einem direkten und klaren Sprachstil und greift gesellschaftliche Probleme auf.

Epik Merkmale – was du über die literarische Gattung wissen solltest!

Epik erkennt man vor allem daran, dass es immer einen Erzähler gibt.

Dabei kann der Erzähler vier Perspektiven einnehmen. 

  • Auktorial: Der Erzähler ist allwissend und weiß uneingeschränkt, wie jede Figur sich fühlt und was sie denkt. Der auktoriale Erzähler zählt aber nicht zur Handlung dazu – er betrachtet das Geschehen von außen und hat einen übergeordneten Standpunkt.
  • Neutral: Neutrale Erzähler wissen nicht, wie Figuren sich fühlen oder was sie denken. Sie beschreiben nur das, was von außen geschieht. Die Handlung wird nicht bewertet und soll nur einen Blick auf das Geschehene geben.
  • Personal: Der personale Erzähler ist auch bekannt als Er/Sie Erzähler. Er schlüpft in die Rolle einer oder mehrerer Figuren und berichtet die Handlung aus dessen Sicht.
  • Ich – Erzähler: Der Ich-Erzähler beschreibt das Geschehene aus seiner eigenen Sicht. Demnach kennt er nur seine eigenen Gefühle und Gedanken, aber nicht die, der anderen Figuren.

Beachte, dass sich die Erzählperspektive innerhalb eines Werkes ändern kann. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel über die vier Erzählperspektiven.

Weitere Merkmale sind:

  • Die Handlungen sind meist frei erfunden, also fiktiv. Allerdings können einige Figuren oder Geschehnisse autobiografisch sein
  • Es gibt kein Reimschema oder Rhythmus
  • Das Geschehene liegt in der Vergangenheit und wird oft im Präteritum verfasst
  • Lange, fließende Texte
Epik

Epik – bekannte Beispiele

  • Effi Briest von Theodor Fontane
  • Nathan der Weise von Gottfried Ephraim Lessing
  • Das Nibelungenlied
  • Harry Potter von J.K Rowling

Dramatik – einfach erklärt

Dramatische Texte werden verfasst, damit sie aufgeführt werden, z.B. im Theater. Es gibt keinen Erzähler, die Textform besteht ausschließlich aus Monologen und Dialogen.

Die klassischen Formen eines Dramas sind die Komödie und Tragödie.

Komödien haben meistens ein gutes Ende und sollen den Zuschauer gut unterhalten. Tragödien thematisieren einen schicksalhaften Konflikt der Hauptfigur und haben ein tragisches Ende.

Weitere Formen sind:

  • Tragikomödie
  • Bürgerliches Trauerspiel
  • Episches Drama

Ein Drama besitzt entweder eine geschlossene oder offene Form.

Die geschlossene Form nach Aristoteles ist in 5 Akte unterteilt.

  1. Exposition
  2. Erregendes Moment
  3. Peripetie
  4. Retadierendes Moment
  5. Katastrophe oder Lösung

Das offene Drama ist freier gestaltet. Es gibt mehrere Haupt- und Nebenhandlungen und viele Akteure.

Dramatik Merkmale – diese Punkte solltest du kennen!

Ein Drama hat keinen Erzähler. Der Leser erhält Informationen zum Geschehenen aus den Regieanweisungen oder Dialogen.

Außerdem gibt es folgende Merkmale:

  • Ein Stück wird in Szenen und Akte geschrieben
  • Regieanweisungen
  • Innere Monologe
  • Direkte Rede
  • Stücke werden auf der Bühne aufgeführt
Dramatik

Dramatik – Bekannte Beispiele

  • Romeo und Julia von William Shakespeare
  • Andorra von Max Frisch
  • Faust von Johann Wolfgang von Goethe
Glosse

Mischformen der Literatur

Du hast bereits die grundlegenden Gattungen der Literatur kennengelernt. Jedoch lassen sich nicht alle literarischen Texte so einfach einordnen. Deswegen gibt es Mischformen, denn diese erfüllen Kriterien von mehreren literarischen Gattungen. Die Ballade erfüllt z.B. Kriterien von allen drei literarischen Gattungen.

Beispiele für Mischformen

  • Ballade
  • Film
  • Computerspiel
  • Episches Theater

Ein bekannte Ballade, von der du bestimmt auch schon mal gehört hast, ist der Erlkönig von Johann Wolfgang von Goethe.

Quiz

Hast du alles verstanden? Dann teste dein Wissen mit unserem Quiz.

Results

#1. Was sind literarische Gattungen ?

#2. Welche literarische Gattungen gibt es?

Select all that apply:

#3. Zu welcher Gattung gehört das Madrigal?

#4. Abschied von Joseph von Eichendorff - gehört zu welcher Gattung?

#5. Welche Merkmale hat die Gattung Lyrik NICHT?

#6. Welche Merkmale hat ein Drama

#7. Wie viele Erzähler gibt es in der Gattung Epik?

#8. Eine Ballade gehört zu welcher Gattung?

finish

FAQ: Die meistgestellten Fragen

Es gibt 3 Hauptgattungen: Lyrik, Epik und Dramatik.

Epik: Kurzgeschichte, Anekdote, Sage, Märchen, Novelle, Erzählung, Roman
Lyrik: Madrigal, Elfchen, Lied, Hymne, Ode
Dramatik: Komödie, Tragödie, Tragikomödie, Bürgerliches Trauerspiel, Episches Drama

Dir hat der Artikel gefallen? Dann freuen wir uns auf deine Bewertung!

Du hast Fragen? Dann lass uns ein Kommentar und eine Sternebewertung da und wir antworten dir!
 
Bis Bald!

P.S. Vielleicht interessieren dich auch die folgenden Artikeln:

Wer war Friedrich Schiller: Steckbrief, Vorgeschichte und Lebenslauf,

Maria Stuart: Schillers Tragödie

🤩
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]