Plus-que-parfait Französisch

Plus-que-parfait meistern: Bildung und Verwendung step-by-step

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 SterneLoading...

Egal ob neu gelernt oder nochmals wiederholt, das Plus-que-parfait kann dich schnell einmal durcheinander bringen – schließlich vereint es Elemente verschiedener französischer Vergangenheitsformen. Damit du in Zukunft keine Probleme mehr bei der Bildung und Verwendung des Plus-que-parfait hast, erklären wir Dir im Kommenden:

  • Was das Plus-que-parfait eigentlich ist
  • Wann du das Plus-que-parfait verwendest
  • Die Bildung des Plus-que-parfait Schritt für Schritt
  • Wie du das Plus-que-parfait richtig verneinst

Abschließend kannst du all das in ein paar Plus-que-parfait Übungen nochmal selbst ausprobieren.

Fangen wir doch direkt an – Allons-y!

Das Plus-que-parfait entspricht im Grundgedanken dem deutschen Plusquamperfekt, also der Vergangenheitsform, in der Handlungen und Ereignisse angegeben werden, die bereits vor einem anderen Geschehen in der Vergangenheit stattgefunden haben.

Im Deutschen nennen wir die Zeitform deshalb auch Vorvergangenheit.

Plus-que-parfait Beispielsätze

Il faisait chaud car ma mère n’avait pas ouvert les fenêtres.
= Es war heiß, da meine Mutter die Fenster nicht geöffnet hatte

Hier, elle a lu le livre que sa grand-mère lui avait acheté.
= Gestern hat sie das Buch gelesen, das ihr ihre Großmutter gekauft hatte.

Plus-que-parfait – Verwendung

1. Bei bereits vergangenen Handlungen in einem Text in der Vergangenheit

Das Plus-que-parfait wird verwendet, wenn in einer Erzählung in der Vergangenheit von einer Handlung berichtet wird, die zuvor stattgefunden hat.

Zur Erinnerung: Die zeitliche Einordnung deiner bereits gelernten Zeitformen

Zeitfromen Französisch

Wie das ganze in einem Text aussehen kann, zeigt dir dieses Beispiel:

C’était un jour d’été. Il faisait très chaud et tout était sec car il n’avait pas plu depuis des semaines.

= Es war ein Sommertag. Es war sehr heiß und alles war trocken, da es seit Wochen nicht geregnet hatte

Signalwörter Plus-que-parfait: Vorvergangenheit erkennen

Anders als für andere Zeitformen, kann man für das Plus-que-parfait keine eindeutigen Signalwörter nennen. Für die Verwendung der Vorvergangenheit ist es also nicht möglich, einen Text zu überfliegen und Plus-que-parfait Signalwörter zu suchen, sondern du musst den Kontext verstehen.

Wörter wie quand oder avant weisen in Texten in der Vergangenheit zwar häufig auf die Vorvergangenheit hin, allerdings ist das immer stark vom Kontext abhängig.

Beispiel: Le soir, Luca avait très faim parce qu’il n’avait rien mangé à midi.

→ “À midi” ist kein Plus-que-parfait Signalwort, zeigt uns jedoch in diesem Kontext eine Vorzeitigkeit der Handlung im Nebensatz.

2. Im Si-Satz Typ 3

Der Si-Satz Typ 3  drückt eine Bedingung aus, die nicht mehr erfüllt werden kann, da diese bereits in der Vergangenheit liegt. Er setzt sich zusammen aus:

Nebensatz mit si:
Plus-que-parfait 

Hauptsatz:
Conditionnel passé

Beispiel: S’il s’était levé plus tôt, il n’aurait pas raté le train.

3. In der indirekten Rede

Steht der Einleitungssatz in der indirekten Rede in der Vergangenheit, so müssen die Zeitformen angepasst werden.
In diesem Fall gilt: Passé composé → Plus-que-parfait

Beispiel:

Sophie: Hier, j’ai rendu visite à ma grand-mère”
Manon: “ Sophie m’a raconté qu’elle avait rendu visite à sa grand-mère la veille.”

Der Grundgedanke bleibt erhalten: Das, was in der Vorvergangenheit steht, ist zuvor geschehen.

Wie geht das Plus-que-parfait?
– Bildung step-by-step

Das Plus-que-parfait erinnert in seinem Aufbau stark an das Passé composé. Ein Vorteil daran ist, dass du viele Regeln zur Bildung vermutlich bereits kennst.

Doch keine Sorge, falls du dich an manche Regeln nicht mehr genau erinnern solltest: Wir werden dir nun Schritt für Schritt erklären, wie du die französische Vorvergangenheit bildest und worauf du dabei an welcher Stelle achten solltest.

Fangen wir direkt an!

Plus-que-parfait Bildung: Diese Formen bilden die Vorvergangenheit

Das Plus-que-parfait setzt sich aus Elementen zweier französischer Vergangenheitsformen zusammen, die du bereits kennst: dem Imparfait und dem Passé composé

Plus-que-parfait =
Hilfsverb avoir/ être im Imparfait + Participe passé

Schritt 1: Hilfsverb im Imparfait: Wann benutzt man être und wann avoir beim Plus-que-parfait?

Zur Konjugation französischer Verben im Plus-que-parfait brauchen wir zunächst die richtige Imparfait-Form von avoir oder être.

Person

avoir

être

J'

avais

étais

Tu

avais

étais

Il/ elle/ on

avait

était

Nous

avions

étions

Vous

aviez

étiez

Ils/ elles

avaient

étaient

Bei der Auswahl des Hilfsverbs gelten dieselben Regeln wie beim Passé composé

  • Der Großteil der Verben benötigt für das Plus-que-parfait avoir
  • In diesen Fällen bildest du das Plus-que-parfait mit dem Hilfsverb être:

naître

geboren werden

mourir

sterben

aller

gehen

venir

kommen

monter

hochgehen, hinaufsteigen, einsteigen

descendre

hinuntergehen, aussteigen

arriver

ankommen

partir

weggehen

sortir

ausgehen, hinausgehen

entrer

hineingehen, eintreten

rester

bleiben

retourner

zurückkehren, umkehren

tomber

fallen

passer chez qn

bei jemandem vorbeikommen

Beachte:
Von diesen Verben abgeleitete Verbformen wie etwa revenir, rentrer, remonter oder repartir brauchen ebenfalls im Plus-que-parfait être

Schon gewusst?

Steht nach folgenden Verben sowie ihren abgeleiteten Formen ein direktes Objekt, wird das Plus-que-parfait mit avoir gebildet:

Entrer, sortir, monter, descendre, passer, retourner, demeurer

Oftmals verändert sich dabei auch der Sinn. Sieh dir hierfür die folgenden beiden Sätze an:

J’avais sorti les poubelles     Ich hatte den Müll rausgebracht
J’étais sortie                                Ich war ausgegangen

Avant d’aller chez le coiffeur, je m’étais maquillée.

= Bevor ich zum Friseur gegangen bin, hatte ich mich geschminkt.

Plus-que-parfait Bildung – Schritt 1: Vorgehensweise am Beispiel erklärt

In einem Lückentext steht folgender Satz:
Il était tout blanc dehors parce qu’il _____ (neiger) la veille.

→ Gedankengang:

  • Der Text steht in der Vergangenheit

→ Das wird daran deutlich: était = Imparfait

  • Durch “la veille” = Vortag ist eindeutig, dass es sich hier um eine Handlung in der Vorvergangenheit handelt.

→ Es wird daher eine Form des Plus-que-parfait benötigt

→ Das Hauptverb neiger (= schneien) ist weder eines der Verben der Bewegung noch ein reflexives Verb und wird daher mit avoir gebildet.

Il = 3. Person Singular → Hilfsverb im Imparfait = il avait

Schritt 2: Participe passé – richtig bilden

Im nächsten Schritt geht es nun darum, die richtige Form des Vollverbs (= das Verb, welches die eigentliche Aussage beschreibt) für das Plus-que-parfait zu bilden.

Das Participe passé kennst du bereits vom Passé composé, die Bildung sollte dir daher nicht schwerfallen.

Zur Erinnerung: Bildung des Participe passé auf -er, -ir, -re

-er

-ir

-re

Verbstamm + -é

Verbstamm + -i

Verbstamm + -u

décidér --> j'ai décidé

choisir --> tu as choisi

descendre --> il est descendu

Wie in jeder Sprache gibt es auch im Französischen viele unregelmäßige Verben, deren Endungen im Participe passé nicht diesem Schema folgen. Diese Formen musst du auswendig lernen.

Plus-que-parfait Bildung Schritt 2 – Vorgehensweise am Beispiel erklärt

Betrachten wir wieder unseren Beispielsatz:
Il était tout blanc dehors parce qu’il avait____ (neiger) la veille.

Gedankengang:

  • Neiger endet auf –er

→ Regelmäßige Endung (ohne Angleichung!) wäre

  • Ist neiger ein unregelmäßiges Verb?

→ Nein

→ Participe passé von neiger = neigé

Schritt 3 – Plus-que-parfait Endungen: Angleichung des Participe Passé

Wenn du die Grundform des Participe Passé herausgefunden hast, stellt sich die Frage, ob die Endung der Partizipform noch angeglichen werden muss.

Zur Erinnerung: So verändert sich die Endung bei der Angleichung

Singular
Plural
Männlich
Grundform Participe passé

Beispiel: il est allé  

Grundform Participe passé+ -s

Beispiel: ils sont allés

Weiblich
Grundform Participe passé+ -e

Beispiel: elle est allée

Grundform Participe passé+-es

Beispiel: elles sont allées

1. Plus-que-parfait Bildung: Angleichung des Participe passé bei der Verwendung von être

Bei der Plus-que-parfait Bildung mit dem Hilfsverb être wird die Endung des Partizip Perfekts in folgenden Fällen in Zahl und Geschlecht an das Subjekt angepasst:

Beispiele:

Sophie a raconté qu’elle était allée au cinéma.
= Sophie hat erzählt, dass sie ins Kino gegangen war

Les garçons étaient venus.
= Die Jungen waren gekommen

Beispiel:

Elle s’était lavée
= Sie hatte sich gewaschen

ABER: Elle s’était lavé les mains (Sie hatte sich die Hände gewaschen)
→ Das Verb bezieht sich im letzteren Fall auf die Hände und nicht mehr auf das Mädchen

Ausnahmen:

Les filles s’étaient parlé, elles s’étaient téléphoné…

→ Das Participe passé wird nicht angeglichen, wenn das Reflexivpronomen ein indirektes Objekt ist.

Dass dies der Fall ist, erkennst du daran, dass das Verb mit “à” gebildet wird.
Beispiele: parler à, téléphoner à.
Bist du dir bei manchen Verben unsicher, kannst du dir immer folgende Frage stellen: “à qui?”

2. Plus-que-parfait Bildung: Angleichung des Participe passé bei der Verwendung von avoir

Anders als bei der Bildung mit dem Hilfsverb être wird das Participe passé bei der Bildung mit avoir nicht an das Geschlecht oder die Zahl des Subjekts des Satzes angepasst. Stattdessen muss das Participe passé an ein direktes Objekt angeglichen werden, wenn dieses vor dem Verb steht.

Dies kann in drei Situationen der Fall sein:

Beispiele:

Le père de Sophie avait mangé deux croissants.
→ Il les avait mangés.

J’avais acheté une vase.
→ Je l’avais achetée.

Beispiele:

La lettre que tu avais écrite.
Elle a porté la robe que nous avions achetée

Beispiele:

Quelles villes avais-tu visitées?
Lesquels de ces livres avais-tu lus?

Plus-que-parfait Bildung Schritt 3 – Vorgehensweise am Beispiel erklärt

Kommen wir zurück zu unserem Beispielsatz.
Aufgeschrieben hast du bereits:

Il était tout blanc dehors parce qu’il avait____ (neiger) la veille.

Und du weißt, dass das Participe passé ohne Angleichung neigé heißen muss, nun gilt es herauszufinden, ob dies so bleibt oder angeglichen werden muss:

Gedankengang:

  • Die Form wird mit dem Hilfsverb avoir gebildet, also stellt sich die Frage:
    “Steht ein direktes Objekt vor dem Verb?” → Nein

→ Kein Accord notwendig, die Lösung muss also lauten:

     Il était tout blanc dehors parce qu’il avait neigé la veille.

Plus-que-parfait Bildung: Alle Schritte angewandt

 

Ein paar Abschnitte weiter unten steht nun folgender Satz:

Léa savait faire du ski parce qu’elle ________ (aller) à la montagne l’année précédente.

Plus-que-parfait verstehen

Gedankengang Schritt für Schritt

 

  • Der Text steht in der Vergangenheit

→ Das wird daran deutlich: savait = Imparfait

  • Durch “l’année précédente” = Vorjahr ist eindeutig, dass es sich hier um eine Handlung in der Vorvergangenheit handelt.

→ Es wird daher eine Form des Plus-que-parfait benötigt

  • Das Hauptverb aller ist eines der Verben der Bewegung und wird daher mit être gebildet.

→ Elle = 3. Person Singular → Hilfsverb im Imparfait = elle était

Léa savait faire du ski parce qu’elle était ______ (aller) à la montagne l’année précédente.

  • Aller endet auf -er → Regelmäßige Endung (ohne Angleichung!) wäre -é
    Ist aller ein unregelmäßiges Verb? → Nein

→ Participe passé von aller ohne Accord = allé

→ In diesem Fall ist die Angleichung des Participe passé an das Subjekt notwendig
Welche Angleichung benötigt unser Subjekt? – Singular & weiblich: Participe passé+e

Léa savait faire du ski parce qu’elle était allée à la montagne l’année précédente.

Plus-que-parfait – Wie du es richtig verneinst

Die Verneinung des Plus-que-parfait entspricht der Verneinung des Passé composé. Dabei wird das Hilfsverb sozusagen von den beiden Teilen der Verneinung – also etwa dem “ne” und dem “pas” – umklammert.

Beispiele:

La prof n’avait pas eu le temps de corriger les examens.
= Die Lehrerin hatte keine Zeit gehabt, die Prüfungen zu korrigieren

Thomas n’avait rien mangé à midi.
= Thomas hatte mittags nichts gegessen.

Plus-que-parfait Übungen

Tout compris? 🙂

Um die Vorgehensweise noch besser zu verinnerlichen, haben wir wie versprochen noch eine kleine Übungsaufgabe für dich vorbereitet.

Sieh dir dazu den jeweiligen Satz an und gehe – am besten Schritt für Schritt- durch, wie die Form des Plus-que-parfait aussehen muss. Danach kannst du deine Lösung überprüfen.

Kleiner Tipp: versuche die Schritte auch anzuwenden, wenn du denkst, dass du eine Form bereits kennst – auf diese Weise verstehst du immer auch den Grund dafür, warum die Vergangenheitsform so gebildet wird.

#1. Quand nous sommes arrivés, quelqu’un _______ (déjà ouvrir) la fenêtre.

#2. Quand Luca a rencontré ses copains, il leur a raconté ce qu’il _____ (faire) pendant les vacances.

#3. Il m’a raconté où ils _________ (aller) ce jour-là.

#4. Manon a lu la lettre que sa grand-mère lui ____________ (écrire).

#5. Louna et Malika ont aimé la tarte que Julie __________ (préparer).

#6. Vendredi soir, je suis sorti avec une fille que j'___________ (rencontrer) à la fête de Sophie.

#7. Quand Virginie est arrivée à la maison, sa fille ________ (déjà partir).

Finish

Results


Möchtest Du deine Fragen lieber mit einem Tutor besprechen? Dann sieh Dir doch einmal unser deutschlandweites Nachhilfe Angebot an, unsere erfahrenen Nachhilfelehrer können Dir sicher weiterhelfen. Gemeinsam finden wir einen Tutor, der für dich persönlich passt!

Haben Dir unsere Erklärungen weitergeholfen oder hast Du noch Fragen? W

– Dann lass uns doch gerne einen Kommentar mit einer Sternebewertung da, wir freuen uns über Dein Feedback! 🙂

. Vielen Dank! ?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,50 von 5 SterneLoading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]