Englisch Gerund Titelbild

Das Gerund (Gerundium) – wie du es bildest, wann du es anwendest

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,80 von 5 SterneLoading...

Das Gerund – ein Verb, welches durch Anfügen von -ing zum Nomen wird? Wenn das für dich keinen Sinn ergibt und du nicht weißt, was es mit der ganzen Sache auf sich hat, dann bist du hier genau richtig.

Wir zeigen dir, wie’s geht!

Gerund Englisch – Bildung und Regeln

Das Gerund ist ein substantiviertes Verb. Das bedeutet ganz einfach, dass es ein Verb ist, das in ein Nomen umgewandelt wird. Gerunds werden folgendermaßen gebildet:

Bildung des Gerundiums

Infinitivform des Verbs + -ing

Beispiel für Gerund Bild

Beispiel

I enjoy swimming.
Ich mag das Schwimmen.

Gerund Schwimmen Beispiel

Wie du siehst, ist “swimming” hier im Englischen wie auch im Deutschen ein Nomen.

Aufgepasst!

Gerunds werden ins Deutsche nicht immer als Nomen übersetzt. Das obige Beispiel hätte auch folgendermaßen übersetzt werden können:

Ich mag es, zu schwimmen.

Gerunds werden oft mit dem erweiterten Infinitiv oder mithilfe von Nebensätzen übersetzt.

Gerund Englisch – Unterschied zum Progressive

Passe auf, dass du das Gerund nicht mit dem Progressive verwechselst. Das Progressive ist eine Verbform. Das Gerundium hingegen ist ein Nomen und fungiert innerhalb eines Satzes als Subjekt oder Objekt.

Beispiel

I love swimming / biking. (Gerundium)
I love the beach / cake. (Nomen)

Gerund Kuchen Beispielbild

Das Gerund als Subject oder Object

Das Gerundium kann im Satz als Subjekt oder Objekt stehen.

Das Gerund als Subjekt

Swimming is fun!
(Das) Schwimmen macht spaß!

Playing games is my favorite pastime.
(Das) Spiele spielen ist meine Lieblingsbeschäftigung
Spiele zu spielen ist meine Lieblingsbeschäftigung.

Reading improves your ability to concentrate.
(Das) Lesen verbessert deine Konzentrationsfähigkeit

Das Gerund als Objekt

The food has finished cooking.
Das Essen ist fertig gekocht.

I enjoy talking to my friends.
Ich unterhalte mich gerne mit meinen Freunden

You should consider seeking some help.
Du solltest in Betracht ziehen, dir Hilfe zu suchen.

Gerund oder Infinitiv? Regeln und Ausnahmen

Manchmal kann nach einem Verb eine to+infinitiv Konstruktion anstatt eines Gerunds benutzt werden. In den meisten dieser Fälle hat das Gerund und die Infinitivkonstruktion dieselbe Bedeutung.

Beispiel

I prefer reading the book.
I prefer to read the book.

Gerund Lesen Beispielbild

Das geht allerdings nicht immer – oftmals kann ein Verb nur von einem Gerundium gefolgt werden. Nach bestimmten Verben kann sich die Bedeutung eines Gerunds und einer to+infinitivkonstruktion auch unterscheiden!

Die Verben in einem Satz bestimmen also, wann ein Gerund oder eine Infinitivkonstruktion benutzt werden sollte. Wir zeigen dir, welche Regeln es gibt!

Unser Tipp: Schau so oft wie möglich englische Videos oder lies englische Texte! Je öfter du das tust, desto eher wirst du ein Gefühl für die Sprache bekommen. Irgendwann weißt du dann ganz intuitiv, wann ein Gerund und wann eine Infinitivkonstruktion benutzt werden sollte.

Regeln für Gerunds und Infinitivkonstruktionen

Nach diesen Verben muss ein Gerund (oder ein anderes Nomen) stehen, eine to+Infinitiv Konstruktion ist hier falsch.

Verb

Gerund

dislike (nicht mögen)

She dislikes reading.

consider (in Betracht ziehen)

He considered asking her for a dance.

miss (vermissen)

I miss meeting other people.

recommend (empfehlen)

They recommended taking a break in between sessions.

suggest (vorschlagen)

She suggested finding another café.

practice (üben)

I practice playing the piano every day.

imagine (vorstellen)

Imagine not knowing all the verbs by heart.

discuss (besprechen)

They discussed taking the bus.

avoid (vermeiden)

He avoids going outside while it’s raining.

keep (hier: etwas weiterhin tun)

No matter what happens, keep trying!

Weitere Verben, auf die ein Gerund folgt

  • admit (zugeben)
  • anticipate (mit etwas rechnen)
  • delay (verzögern)
  • deny (abstreiten)
  • forgive (vergeben)
  • resist (widersetzen)
  • understand (verstehen)

Wie in Kategorie 1 muss auch hier ein Gerund stehen. Der Grund für die weitere Kategorie ist, dass das Gerund in diesem Fall durch eine Präposition signalisiert wird. So steht nach Verben, Adjektiven oder Nomen mit Präposition immer ein Gerund (oder ein anderes Nomen).

Signalphrase

Gerund

Struktur

dream of (von etwas träumen)

She dreams of finishing school.

Verb+Präposition+Gerund

feel like (Lust haben, nach etwas zumute sein)

I feel like giving you a hug.

Verb+Präposition+Gerund

addicted to (nach etwas süchtig sein)

He is addicted to watching TV.

Adjektiv+Präposition+Gerund

responsible for (für etwas verantwortlich sein)

He is responsible for making them leave.

Adjektiv+Präposition+Gerund

reaction to (Reaktion auf)

His reaction to seeing snow for the first time was funny.

Nomen+Präposition+Gerund

fear of (Angst vor)

The fear of failing is more harmful than failing itself.

Nomen+Präposition+Gerund

Weitere Phrasen, auf die ein Gerund folgt

  • think of (an etwas denken/überlegen)
  • look forward to (auf etwas freuen)
  • succeed in (mit etwas Erfolg haben)

  • guilty of (einer Sache schuldig sein)
  • committed to (auf etwas festlegen)
  • known for (für etwas bekannt sein)

  • dedication to (Engagement für)
  • reason for (Grund für)
  • process of (Prozess der)

Merke dir anstatt alles auswendig zu lernen einfach, dass ein Verb nach einer Präposition immer in Form eines Gerunds vorkommt!

Kommen diese Verben in einem Satz vor, kann das Gerund oder eine to+infinitiv Konstruktion verwendet werden. Die Bedeutung unterscheidet sich dabei kaum oder gar nicht.

Verb

Gerund / Infinitive

begin (anfangen)

They began preparing for the test.
They began to prepare for the test.

continue (weitermachen)

She will continue working soon.
She will continue to work soon.

hate (hassen)

I hate having to learn all of these verbs.
I hate to have to learn all of these verbs.

like (mögen)

I like eating some chocolate alongside my coffee.
I like to eat some chocolate alongside my coffee.

love (lieben)

I love winning.
I love to win.

prefer (bevorzugen)

I prefer leaving the windows open.
I prefer to leave the windows open.

start (anfangen)

They started running.
They started to run.

Kommen diese Verben in einem Satz vor, kann wie in Kategorie 2 entweder ein Gerund oder eine to+infinitiv Konstruktion benutzt werden. Allerdings ist die Bedeutung dieser nicht (wie in Kategorie 2) gleich.

forget (vergessen)

She will never forget meeting him for the first time.
Sie wird nie vergessen, wie sie ihn zum ersten mal begegnete.
Bedeutung: Etwas was in der Vergangenheit passiert ist wurde vergessen (in diesem Fall nicht vergessen, weil Negativsatz)

She forgot to meet him even though they had arranged a time.
Sie vergaß, ihn zu treffen, obwohl sie eine Zeit ausgemacht hatten.
Bedeutung: Etwas was man geplant hatte zu tun wurde vergessen (kann auf Gegenwart/Vergangenheit zutreffen)

stop (aufhören)

You should stop thinking about things you can’t change.
Du solltest aufhören über Dinge nachzudenken, die du nicht ändern kannst.
Bedeutung: aufhören, etwas zu tun

You should stop to think about this, it’s an important decision.
Du solltest innehalten und darüber nachdenken, es ist eine wichtige Entscheidung.
Bedeutung: innehalten um etwas zu tun

Gerund Übungen (mit Lösungen)

Entscheide, ob das Gerund oder die Infinitivkonstruktion in den folgenden Sätzen richtig eingesetzt wurde.

1. Imagine to make no mistake.

2. I don’t like being late.

3. I feel like cooking a nice meal.

4. She hates to leave the house when it’s raining outside.

5. The teacher recommended to learn some more before taking the test.

1. Falsch

2. Richtig

3. Richtig

4. Richtig

5. Falsch

Entscheide nun, ob in den folgenden Sätzen das Gerund, der Infinitiv oder Beides richtig sein kann.

1. I am known for _____ (be) a risky driver

2. You should avoid _____ (run) – it might be slippery.

3. That guy is exploiting you. You should stop _____ (help) him.

4. When you see an old person having trouble crossing the street, you should stop _____ (help) him/her.

5. She continued _____ (sing) despite his complaints.

1. Gerund

2. Gerund

3. Gerund

4. to+Infinitiv

5. Beides

Gerund – FAQ

Wann wird das Gerund im Englischen verwendet?

Das Gerund ist ein substantiviertes Verb (Nomen) welches nach Verben im Satz auftaucht. Es kann auch nach Verben, Adjektiven und Nomen mit Präpositionen stehen.

Bei welchen Verben benutzt man Gerund?

Das Gerund muss nach bestimmten Verben (z. B. dislike, consider, miss, recommend, imagine, discuss, avoid) verwendet werden. Außerdem benutzt man das Gerund nach Verben mit Präpositionen (auch nach Adjektiven/Nomen mit Präpositionen).

Wann kommt Gerund und wann Infinitiv?

Das Gerund steht nach bestimmten Verben und nach Verben mit Präpositionen. Bei manchen Verben gibt es zwischen Gerund und Infinitiv keinen Bedeutungsunterschied, in diesen Fällen können beide benutzt werden. Bei manchen Verben (z. B. forget, stop) ändert sich allerdings die Bedeutung.

Wie erkennt man ein Gerund?

Das Gerund kann ganz einfach identifiziert werden. Es wird genau wie das Progressive mit dem Infinitiv des Verbs + -ing gebildet. Sie fungieren in einem Satz als Subjekt oder Objekt.

Sonst noch Fragen?

Wir hoffen, dass damit alle Unsicherheiten aus dem Weg geräumt wurden! Falls doch noch etwas unklar ist oder du Feedback für uns hast, melde dich gerne weiter unten in den Kommentaren!

Falls du an weiteren Englisch Themen interessiert sein solltest, schau dir doch unsere Artikel zu Englischen Zeitformen oder den relative clauses an! Diese Themen lohnt es sich immer zu wiederholen.

Lass eine Bewertung da!

… darüber würden wir uns riesig freuen! Drücke einfach auf die entsprechende Sternzahl!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,80 von 5 SterneLoading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]