Loci-Methode – wie du dir Lernstoff in 3 Schritten schneller merken kannst

Wie kann man sich Lernstoff besser merken?

Wenn du mal wieder viel zu wenig Zeit und viel zu viel Lernstoff vor dir hast, ist die Loci-Methode die optimale Lernmethode. Die Loci-Methode zählt zu den mnemotechniken bzw. zu einer Merktechnik, die Informationen mit Orten, die dir bekannt sind, verbindet. 

Man verbindet also Lernstoff mit Gegenständen der Realität, die sich an einem Ort deiner Wahl befinden.

Vorteile der Loci-Methode:

  1. Du kannst eine Menge Lernstoff besser lernen  
  2. Du verknüpfst Lernstoff mit der realen Welt 
  3. Du nimmst den Lernstoff mit mehreren Sinnen wahr
  4. Du sparst Zeit, weil sich dein Gehirn den Lernstoff besser merken kann 
  5. Die Loci-Methode ist auf alle Themen, die gelernt werden müssen, anwendbar

Nice to know: Loci leitet sich von dem lateinischen Wort Locus ab und bedeutet “Ort” oder “Platz”.

Mit der Loci-Methode lernen – in 3 Schritten

Schritt 1: Erstelle eine Gedächtnisroute 

Im ersten Schritt stellst du dir einen Raum vor, den du ganz genau kennst. Begebe dich am besten in diesen Raum. Das kann beispielsweise ein Raum in deiner Wohnung sein, wie z.B. das Wohnzimmer. 

Jetzt legst du dir sogenannte Wegpunkte fest, das können folgende Gegenstände sein:


1. Tisch
2. Wandbild
3. Regal


Wichtig dabei ist, dass du dir eine Reihenfolge der Gegenstände festlegst, nach der du die Gegenstände entlang gehst. Schreibe deine Route auf, damit du immer die gleiche Reihenfolge einhältst und nicht zwischendurch vergisst, welcher Gegenstand der zweite war. Versuche deine Route im Kopf nachzugehen und eine Reihenfolge der Gegenstände festzulegen.

Empfehlenswert sind 10 zu merkende Gegenstände pro Raum. Steigere die Anzahl der Gegenstände nach und nach. Du kannst bis zu 50 oder mehr Informationen mit Gegenständen verbinden.

Student

Schritt 2: Gedächtnisroute mit Lernstoff verknüpfen 

Wenn du die Gedächtnisroute in deinem Raum der Reihenfolge nach vorstellen kannst, verknüpfe die Gegenstände mit den Informationen, die du auswendig lernen musst.

Beispiel Einkaufsliste:


• Milch
• Brot 
• Toilettenpapier 


Loci Methode Beispiel:

Jetzt stell dir vor, auf dem Tisch ist Milch ausgelaufen, weil du beim nachfüllen in deine Tasse, gekleckert hast. Auf dem Bild in deinem Zimmer ist ein Feld mit Weizen abgebildet. Weizen verwendet man für die Herstellung von Brot. Des weiteren befindet sich in der Ecke des Raumes ein Regal in dem das Toilettenpapier gelagert wird.

Schritt 3: Die Wiederholung

Um die Informationen vom Kurzzeitgedächtnis in dein Langzeitgedächtnis zu befördern wiederhole bzw. gehe die Reihenfolge in deinem Raum mit den Informationsverknüpfungen immer wieder durch. 

Wieso kann man sich Informationen anhand der Loci-Methode merken?

Das menschliche Gehirn kann sich Informationen wie zum Beispiel Vokabeln viel besser merken, wenn diese Informationen mit Bildern verknüpft werden. Das Gedächtnis speichert diese verknüpften Informationen leichter ab. 

Mögliche Orte, an denen du Lernstoff verbinden kannst:

  • das eigene Zuhause
  • bekannte Straße
  • Schulgebäude, Unigebäude 
  • Orte in Computer Spielen 
  • Spazierweg/ Joggingroute 
  • Garten 
  • Orte an denen sich Sehenswürdigkeiten befinden
Thinking

Wie funktioniert der Gedächtnispalast?

Der Gedächtnispalast ist eine Lernmethode, die eine Weiterentwicklung der Loci-Methode darstellt. Genau wie bei der Loci-Methode werden bei dem Gedächtnispalast schwierig zu merkende Informationen wie Zahlen oder Informationen mit Orten bzw. Bildern zu verknüpfen. 

Der Unterschied:
Ziel der Loci-Methode ist das festlegen einer Route in einem bekannten Raum. Im Rahmen des Gedächtnispalast verknüpft man Informationen mit fiktiven Räumen. Lese hier mehr über die Lernmethode “Gedächnispalast”. 

Hilfreiches Video zum Thema Loci Methode:
https://www.youtube.com/watch?v=6Y9K66nu3C4&t=288s

Fazit:
Wenn du dir komplizierte Sachverhalte einfacher merken möchtest, dann wende die Lernmethode “Loci-Methode” an. Jeder kann sie anwenden, egal welche Informationen zu lernen sind.

Wenn du ein Motivationstief beim Lernen hast, klick auf diesen Link für hilfreiche Tipps.

Viel Erfolg! 🙂

PS: Hättest du gerne noch mehr Tipps zum effektiven Lernen?  Dann können dir unserere erfahrenen Nachhilfelehrer sicher weiterhelfen. Du findest uns deutschlandweit, so auch in Heidelberg, Dortmund und Essen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.