Die fünf Satzarten Aussagesatz (Deklarationssatz) Fragesatz (Interrogativsatz) Aufforderungssatz (Imperativsatz) Wunschsatz (Desiderativsatz) Ausrufesatz (Exklamativsatz)

Satzarten Grundschule – 5 Satzarten auf einen Blick

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Sterne
Loading...

“Was sind Satzarten?” oder “Welche Satzarten gibt es?” Falls du dir diese Fragen auch schon mal gestellt hast, bist du hier genau richtig.

Lerne hier, wie du Satzarten unterscheiden und bestimmen kannst. Anbei eine übersichtliche Satzarten Tabelle und ein Satzarten Quiz, damit du dein Wissen testen kannst.

Los geht’s!

Im Deutschen unterscheiden wir zwischen fünf verschiedenen Satzarten.

  • Aussagesatz (Deklarationssatz)
  • Fragesatz (Interrogativsatz)
  • Aufforderungssatz (Imperativsatz)
  • Wunschsatz (Desiderativsatz)
  • Ausrufesatz (Exklamativsatz)

Jede dieser Satzarten verfolgt eine andere Absicht und wird unterschiedlich genutzt. Daher kommt es immer auf die Intention des Sprecher an.

Welche Satzarten gibt es?

Jeder der Satzarten wird vorgestellt und erläutert.

Aussagesatz (Deklarationssatz)

Ein Kopf und eine Sprechblase mit Haken

Der Aussagesatz ist der häufigste Satztyp.

Die Betonung fällt zum Ende des Satzes hin ab.

Bei Aussagesätzen wird eine Aussage getroffen. Ein Inhalt wird erklärt.

Olaf Scholz ist unser Bundeskanzler.

Dieser Satz endet immer auf einen Punkt.

Die finite Verbform steht immer an zweiter Stelle.

finite Verbform

eine finite Verbform bezeichnet ein Verb mit bestimmten grammatischen Merkmalen. 

Die Änderung des Verbs wird auch als Konjugation bezeichnet.

Fragesatz (Interrogativsatz)

Dieser Satz endet immer auf ein Fragezeichen.

Inhaltlich werden zwei Varianten unterschieden.

Die Entscheidungsfrage und die Ergänzungsfrage.

Eine Figur und eine Sprechblase mit einem Fragezeichen

Bei der Entscheidungsfrage wird nach Ja oder Nein gefragt.

Hast du heute gefrühstückt?

Bei der Ergänzungsfrage wird nach Informationen gefragt.

Was hast du heute morgen gefrühstückt?

Diese Sätze beginnen immer mit einem Fragewort. Fragewörter sind wer, wie, warum, wann, wo, wozu.

Die finite Verbform steht an zweiter Stelle.

Hier steigt die Betonung gegen Ende des Satzes.

Aufforderungssatz (Imperativsatz)

Ein Kopf und eine Sprechblase mit Werkzeug

Am Ende des Satzes steht ein Ausrufezeichen.
Imperare bedeutet auf Latein herrschen.

Dieser Satz vermittelt einen Befehl oder eine Aufforderung. Person A möchte, dass Person B etwas für ihn oder sie tut.

Mach das Fenster zu!

Die finite Verbform steht an erster Stelle. Sie ist im Imperativ vorhanden. Dies ist die Befehlsform.

Die Betonung ist auch hier abfallend.

Wunschsatz (Desiderativsatz)

Beim Wunschsatz erhofft sich Person A eine Handlung von Person B.

Der Gesprächspartner wird nicht aktiv dazu angewiesen, sondern um etwas gebeten.

Eine Figur und mehrere Gedankenblasen

Würde es doch endlich regnen.
Wenn ich doch nur eine bessere Aussicht hätte.

Die finite Verbform steht an letzter Stelle, wenn der Satz mit “Wenn” eingeleitet wird. Ansonsten steht es an erster Stelle.

Das Verb steht zudem im Konjunktiv II. Der Wunschzustand stimmt nicht mit der Realität überein.

Wunschsätze, die von starken Emotionen begleitet sind, werden mit einem Ausrufezeichen beendet.

Wäre es doch nur sonniger!

Wunschsätze, die auf einen Punkt enden, sind weniger emotional. Wunschsätze, die auf ein Ausrufezeichen enden, sind emotionaler.

Hier genügt der Konjunktiv I für das Verb. Das finite Verb steht an zweiter Stelle.

Ausrufesatz (Exklamativsatz)

Ein Kopf und eine Sprechblase mit Ausrufezeichen

Der Ausrufesatz ist immer von starken Gefühlen begleitet. Diese können sowohl positiv als auch negativ sein.

Der Sprecher erwartete keine Antwort seines Gegenübers, sondern möchte lediglich sein Wohlwollen oder seine Abneigung ausdrücken.

Es regt mich auf!

Die Betonung ändert sich je nach Gefühl. Sie kann entweder steigend oder fallend sein.

Wie erkenne ich Satzarten?

Die Satzarten haben verschiedene Merkmale.

Generell ist die Verbform oder das Interpunktionszeichen ein guter Indikator.

Auch die Frage nach der Intention des Sprechers kann dabei helfen, die Satzart zu bestimmen.

Eine Glühbirne

Falls du eine schriftliche Übersicht brauchst, nimm dir gerne unsere Tabelle als Hilfe.

Interpunktionszeichen sind Zeichen, die einen Satz beenden. Dazu gehören Punkt, Fragezeichen oder Ausrufezeichen.

Satzarten Tabelle

Satztyp

Verwendung

Merkmal

Betonung

Beispiel

Aussagesatz

feststellen, erklären, informieren

endet auf Punkt
finites Verb an zweiter Stelle

abfallend

Das Wetter ist schön.

Fragesatzt 

etwas fragen

Fragezeichen,
W-Fragen als Fragewörter

steigend

Wie ist das Wetter?

Aufforderungssatz

eine andere Person zu etwas auffordern

Ausrufezeichen, Verb im Imperativ

abfallend

Gib mir den Regenschirm!

Wunschsatz

eine Hoffnung oder einen Wunsch äußern

Konjunktiv II, Ausrufezeichen oder Punkt (Abhängig von Dringlichkeit)

abfallend

Ich wünschte, ich hätte einen Regenschirm mitgenommen.

Ausrufsatz

starke Gefühle ausrufen

Ausrufezeichen

steigend oder abfallend

Das Wetter nervt!

Satzarten Quiz

Ordne im folgenden die Beispiel Sätze den passenden Satzarten zu. du kannst deine Aufgabe direkt selbst überprüfen.

Results

#1. Welcher Tag ist Heute?

#2. Mir reicht es wirklich!

#3. Ich wünschte, ich könnte jetzt ein Eis essen.

#4. Morgen ist Montag.

Finish

FAQ – die meistgestellten Fragen

Wie viele Satzarten gibt es?

Es gibt fünf verschiedene Satzarten. Jede dieser Satzarten hat eine andere Verwendung.

Aussagesatz (Deklarationssatz)
Fragesatz (Interrogativsatz)
Aufforderungssatz (Imperativsatz)
Wunschsatz (Desiderativsatz)
Ausrufesatz (Exklamativsatz)

Ist Hauptsatz eine Satzart?

Sätze werden in Haupt- und Nebensätze unterteilt.

Ein Hauptsatz kann immer alleine stehen. Ein Nebensatz nicht. Folge dem Link und lerne gerne mehr über das Thema.

Lass uns gerne deine Meinung in einem Kommentar und einer Sternebewertung wissen. Dankeschön!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,00 von 5 Sterne
Loading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert