Mädchen hält sich die Augen zu, ein Buchstabe A mit roten Umhang zeigt auf sie

Diagnose Legasthenie – So meistert ihr Kind die Schule

Wenn Ihr Kind Schwierigkeiten beim Erlernen von Lesen und Schreiben hat, kann eine Legasthenie vorliegen. Das sorgt auch im Bereich der Schule für neue Hürden, die das Kind überwinden muss.

Doch keine Sorge: Neben einem ausführlichen Überblick über Legasthenie, legen wir im zweiten Teil den Fokus auf die Schule und mögliche Unterstützungen für Ihr Kind.

Danach sind Sie ausführlich informiert und können Ihrem Kind die besten Möglichkeiten bieten.

Legen wir direkt los!

Legasthenie Definition

Fangen wir aber bei der Basis an. Was ist die Legasthenie Definition?

Alle Kinder machen zu Beginn Fehler beim Lesen und Schreiben. Doch Kinder, die Legasthenie haben, machen diese Fehler öfter und vor allem über eine lange Zeit hinweg.

Nach der WHO liegt eine Legasthenie vor, wenn folgende Kriterien nicht erfüllt werden:

  • Hirnschädigung
  • fehlende Beschulung
  • unterdurchschnittliche Intelligenz
  • Entwicklungsalter
  • psychische Erkrankung

Die Legasthenie Definition kann deswegen wie folgt umschrieben werden:

Legasthenie ergibt sich durch Störungen der Motorik, Wahrnehmung und Verarbeitung von Sinnen. Entstehen kann dies durch eine Veranlagung oder Entwicklungsstörungen von äußeren Einflüssen.

Oftmals wird Legasthenie in der Grundschule festgestellt. Ca. 3-5% aller Grundschüler haben Legasthenie. Außerdem sind Jungen drei bis viermal häufiger Legastheniker.

Unterschied Lese-Rechtschreibschwäche

Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche verwenden viele als Synonyme. Es gibt aber ein wesentliches Merkmal, dass die beiden Definitionen unterscheiden kann.

Eine “normale” Lese-Rechtschreibschwäche entsteht nicht durch genetische Faktoren, wie es bei einer Legasthenie immer der Fall ist.

Demnach ist nur eine genetisch bedingte Lese-Rechtschreibschwäche eine Legasthenie, weil eine “normale” LRS durch Therapien heilbar ist.

Legasthenie erkennen bei Ihrem Kind

links sitzt ein Mädchen mit Buch und Buchstaben um ihren Kopf, rechts ein Junge gleichermaßen

Sie können Legasthenie erkennen, wenn sie auf ein paar Hinweise Acht geben. Diese können ihnen frühzeitig zeigen, dass ihr Kind Legasthenie hat.

Anzeichen beim Lesen

  • stockendes Lesen
  • langsame Lesegeschwindigkeit
  • Inhalte des Gelesenen werden nicht richtig aufgefasst → der Inhalt kann schlecht/kaum wiedergegeben werden
  • Silben oder Wörter werden vertauscht bzw. neu hinzugefügt
  • undeutliche Aussprache

Anzeichen beim Schreiben

  • unleserliche Schrift
  • viele und häufige Fehler beim Text abschreiben, in Grammatik und Rechtschreibung allgemein
  • geschriebene Worte werden nicht wiedererkannt
  • lange Zeitdauer beim Aufschreiben
  • Gehörtes aufschreiben fällt schwer

Diese Anzeichen lassen zwar vermuten, dass ihr Kind eine Legasthenie hat. Dennoch sollte eine umfassende Diagnose bei Ärzten gestellt werden. Dafür konsultieren Sie Psychotherapeuten oder – psychiater speziell für Kinder und Jugendliche.

Legasthenie Therapie

Eine Legasthenie ist nicht heilbar. Doch eine spezielle Legasthenie Therapie hilft ihrem Kind, Rückstände aufzuholen und sich nachhaltig zu verbessern. Ihr Kind lernt Strategien, die es dann in der Schule anwenden kann.

Frau hilft Jungen beim Schreiben

In dem Video von bvlegasthenie können Sie einen genaueren Eindruck einer Legasthenie Therapie bekommen.

Jede Therapie ist dabei dem Kind angepasst. Die Legasthenie zeichnet sich bei jedem anders stark aus, deswegen muss individuell entschieden werden, welche Ansätze verfolgt werden.

Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht und sie müssen die Kosten selber tragen. Behandlungen körperlicher oder psychologischer Art, die durch die Legasthenie entstanden sind, bezahlen Krankenkassen dagegen schon.

Legasthenie und Schule

Legastheniker müssen nicht zwangsweise schlechter in der Schule sein. Dennoch kann es vorkommen, was aber kein Grund ist, dass es so bleiben muss.

Viele Kinder mit Legasthenie haben Schwierigkeiten in Mathematik. Dies zeigt sich bei den unterschiedlichen Rechenarten und Textaufgaben. Aber auch in Fremdsprachen häufen sich die Probleme an.

Dazu kommen noch Faktoren wie Zeitdruck bei Tests und Klausuren, weil sie langsamer arbeiten oder öfter über das Geschriebene nachdenken. Außerdem haben Kinder mit Legasthenie dadurch eine erhöhte, psychische Belastung oder Schulangst.

Schon gewusst?

Auf unserem Blog finden sich viele Themen über Schule, Fachinhalte und Erziehung.

Nachteilsausgleich und Notenschutz

Für Kinder mit diagnostizierter Legasthenie ist ein Nachteilsausgleich in der Schule eine Möglichkeit, die Nachteile auszugleichen.

In jedem Bundesland ist der Nachteilsausgleich anders festgelegt vom Kultusministerium.

Mit dem Nachteilsausgleich werden das Lesen und die Rechtschreibung bei Notenvergaben nicht berücksichtigt oder nur zu gewissen Teilen. Für schriftliche Tests können auch mehr Zeit oder Hilfsmittel dazukommen.

Mädchen in Schule lächelt in Kamera

Das sorgt nicht nur für einen Notenschutz, sondern steigert auch die Motivation und das Selbstbewusstsein der Schüler.

Dennoch darf das Kind nicht den Eindruck bekommen, dass es bevorzugt ist oder von nun an Lesen und Rechtschreibung unwichtig sind. Hier muss also von Seiten der Lehrer und Eltern darauf geachtet werden, dass kein Ungleichgewicht entsteht.

So hilft Nachhilfe bei Legasthenie

Nachhilfe ist zwar kein Ersatz für eine Legasthenie-Therapie, in der auch gute Ansätze vermittelt werden, aber trotzdem eine Möglichkeit, den Sie für ihr Kind verfolgen können und auch sollten.

Um mögliche Lernrückstände aufzuholen oder auch einfach neue Lernstrategien zu lernen, ist Nachhilfe eine hilfreiche Option. Denn hier gehen die Lehrer individuell auf ihr Kind ein.

Individueller Unterricht bedeutet auch, dass alles im Tempo des Kindes passiert und es keine Angst haben brauch, hinterher zu hängen oder Fragen zu stellen.

Auch wenn Lehrer, Eltern oder auch Förderunterricht dem Kind helfen, bietet Nachhilfe den Vorteil, dass der Lehrer das Kind nochmal ganz anders kennenlernt und daher frische Ideen zum Lernen mitbringt.

Nachhilfe-Team.net

Der Fokus liegt natürlich auch darauf, die Noten zu verbessern. Aber die Hauptsache ist: Das Kind soll wieder Spaß und Lust an der Schule und am Lernen haben.

Warum wir

Ohne Vertragslaufzeit, Tarife oder sonstige Bindungen wollen wir erreichen, dass ihr Kind wieder Spaß an der Schule hat. Uns ist dabei wichtig, diesen Weg so einfach und unkompliziert wie möglich zu bereiten.

Frau liest mit Mädchen im Buch

Unser Motto lautet Lernen leicht gemacht – Nachhilfe, die ankommt und genau das möchten wir Ihnen und ihrem Kind auch bieten.

Dabei können Sie entscheiden: Zuhause oder Online – bei uns finden sich beide Möglichkeiten und dazu erfahrene Studenten(-lehrer) für ihr Kind.

So funktioniert es Schritt für Schritt:

  1. Zuerst suchen Sie das Fach und Niveau aus, für welches Sie Nachhilfe suchen. Hier können Sie ganz leicht eine unverbindliche Anfrage stellen.
  2. Mit einem Anruf lernen Sie dann den Nachhilfelehrer telefonisch kennen und vereinbaren ein kostenloses Kennlerngespräch.
  3. Nach dem ersten Treffen können Sie dann weitere Termine vereinbaren, wenn alles für passt.
  4. Der Weg zu den besseren Noten und Lernerfolg kann starten.

Noch Fragen?

Wenn Sie noch Fragen zur Legasthenie, den Umgang in der Schule oder unserer Nachhilfe haben, schreiben Sie uns einfach einen Kommentar!

Für die optimale Unterstützung bieten wir nicht nur private Einzelnachhilfe an, sondern haben auch viele weitere Nachhilfe Angebote.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.