Work and Travel – 10 ultimative Tipps für dein Auslandsjahr

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Du bist fertig mit der Schule und bist bereit für dein großes Backpacking Abenteuer und die Welt zu sehen? Wir haben 10 ultimative Tipps und weitere nützliche Infos, wie du dein Work and Travel Erlebnis unvergesslich machst.

Bereit etwas Neues zu entdecken? Los geht`s!

Work and Travel ist ein Auslandsaufenthalt in der Regel von einem Jahr, diese Zeitspanne kann natürlich variiert werden, in dem Land deiner Wahl, sehr beliebt sind Neuseeland und Australien. Bei jungen Menschen die gerade ihre Schule abgeschlossen haben oder Studenten ist diese Form des Reisens besonders beliebt. Sinn dieses Auslandsaufenthalt ist es neue Länder, Kulturen sowie die Sprache zu erlernen.

Im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Urlaub unterscheidet sich Work and Travel dadurch das man sich die nötigen Finanziellen Mittel um vor Ort leben zu können, durch das Verrichten von Gelegenheitsjobs, z.B. Arbeiten auf einer Farm oder in der Gastronomie verdient. Für einige Länder wird für die Zeit der Reise ein spezielles Visum ausgestellt, mit dem man Arbeiten und Reisen kann. Kürzere Aufenthalte sind in vielen Ländern auch ohne extra Visum möglich.

10 ultimative Tipps

Internationaler Führerschein
Erkundige dich vor dem Antritt deiner Reise ob du einen internationalen Führerschein benötigst. Auch wenn ein Internationaler Führerschein in vielen Ländern nicht unbedingt notwendig ist, kann er definitiv zur Vereinfachung von manchen Situationen beitragen. Du bekommst ihn in jeder Führerscheinstelle und er ist 3 Jahre gültig.

Reisebudget
Viele Zielländer verlangen bei der Einreise einen Nachweis über ein finanzielles „Mindestbudgets“. Dieser ist eine Absicherung dafür, dass du deine Reise zur Not auch ohne Job überbrücken kannst und du ausreichend Geld für einen Rückflug hast.

Sprachkenntnisse
Checke wie fit du in deinen derzeitigen Sprachkenntnissen bist. Bereite dich gut vor, auch in beliebten englischsprachigen Reiseländern wie USA, Kanada, Australien oder Neuseeland kann das Schulenglisch in manchen Situationen nicht weiterhelfen.

Versicherungen abschließen
Versicherungen sind ein wichtiger Punkt in deinem Work and Travel Abenteuer. Primär eine Auslandskrankenversicherung sollte dringend abgeschlossen werden, da ein teurer Arztbesuch bei der langen Aufenthaltsdauer nicht gerade unwahrscheinlich ist.

Telefonieren
Communication is the key. Die Möglichkeit unbeschwert zu Telefonieren ist das A und O eines jeden Backpackers. Du benötigt es für die Jobsuche, Hotel/Hostel Buchungen, Freundschaften oder reiner Austausch mit andere Backpackern oder natürlich der Kontakt in die Heimat. Kaufe dir dazu eine Prepaid Karte im Zielland.

Kreditkarte
Eine Kreditkarte ist unerlässlich. Diese wird benötigt um z.B. dein Visum zu Beantragen, die Buchung von Flügen, fürs Auto Mieten oder für die Reservierung von Unterkünften.

Bewerbungsdokumente
Bereite dich vor deinem Reiseantritt auf die Bewerbungssituation vor Ort gut vor. Verfasse einen Lebenslauf (englisch CV), diesen wirst du vor Ort benötigen um dich auf die einzelnen Jobs bewerben zu können.

Gepäck
Das Gepäcklimit liegt bei den meisten Airlines für gewöhnlich bei 22 kg. Plane vorab was du alles einpacken möchtest um ein Übergewicht am Flughafen zu vermeiden. Versuche praktisch an die Sache ranzugehen. Was brauchst du wirklich?

Dokumente
Um den Gefahren vor Diebstahl oder verlorenem Gepäck entgegenzuwirken solltest du alle wichtigen Daten und Dokumente als Backup vorsichtshalber auf einen USB Stick ziehen. Führe diesem bei der Anreise am besten in der Hosentasche mit dir.

Rückkehr vorbereiten
Auch das Work and Travel Abenteuer geht irgendwann zu Ende. Die Vorbereitungen für die Heimreise sind mit der Buchung des Rückfluges noch nicht erledigt. Vor deiner Abreise solltest du dir Gedanken machen wie dein Weg für dich weitergehen soll. Möchtest du nach deinem Backpacking Trip studieren? Dann schreib dich frühzeitig in den Studiengang deiner Wahl ein.

Die Planung

Die Planung für das Backpacking Abenteuer sollte frühzeitig beginnen. Als erstes solltest du dir überlegen ob du das Auslandsjahr alleine planen möchtest oder ob du die Planung und Organisation einer Agentur überlassen möchtest.

Allem voran steht natürlich auch die Frage wo genau es hingehen soll. Im Schnitt solltest du ein halbes Jahr Planung für dein Work and Travel Abenteuer einplanen. Versuche Struktur in deine Planung zu bringen, arbeite z.B. mit To-Do Listen um immer alles im Blick zu haben.

Starten sollte deine To-Do Liste mit den zeitaufwändigeren Aufgaben wie z.B das Visum beantragen, da die Bearbeitung einige Wochen dauern kann. Mit Blick auf das Budget sollte auch der Flug so früh wie möglich gebucht werden, da diese meistens billiger sind. Auch das Lesen von Blogs von anderen Backpackern sollte auf deiner To-Do Liste stehen so kannst du viele Insider Tipps lernen und dir auch ein Bild von deinem Zielland machen. Kleinere Ding wie z.B. das kaufen eines Backpacker Rucksack oder Wetterfeste Kleidung können weiter unten in deiner Liste stehen.

Visum

Soll deine Reise nach Australien gehen benötigst du ein sog. Working Holiday Visum. Das Visum bietet dir die Möglichkeit ein Jahr lang in Australien zu Jobben und zu Reisen. Gültig ist das Visum ab dem Tag der Einreise für 12 Monate. Die Kosten für das Visum liegen ungefähr bei 300€.

Ist dein Zielland Neuseeland benötigst du ebenfalls das Working-Holiday-Visum. Dieses Visum berechtigt dich dazu, wie das für Australien bis zu einem Jahr lang (Verlängerung für drei zusätzliche Monate möglich) in Neuseeland zu bleiben und zu Reisen und Jobben. Es ist dir allerdings möglich eine Verlängerung bis zu drei Monaten zu beantragen. Die Kosten für das Visum liegen ungefähr bei 280€

Auch für Kanada benötigst du ein Working-Holiday-Visum (WHV). Mit diesem ist es dir auch in Kanada möglich ein Jahr lang nach belieben zu Reisen und zu Jobben. Die Kosten liegen bei ungefähr 200€.

Generell gilt für jedes Zielland, du kannst das Visum selbst beantragen, oder du beauftragst eine Organisation damit.

Kosten von Work and Travel

Die Kosten des Work and Travel Abenteuers variieren und sind abhängig davon wo genau deine Reise hingehen soll. Trotzdem wollen wir dir einen groben Überblick davon geben wie viel Budget du einplanen kannst.
Für die reinen Planungskosten solltest du Kosten für ein Visum, Versicherung und Flüge einplanen.
Für manche Länder benötigst du vorab spezielle Impfungen auch dafür fallen Kosten an, die du vorher einplanen solltest. Einige Länder erwarten das du genug Rücklagen hast um Ausreisen zu können, dies hängt davon ab was ein Zielland ist.

Vor Ort solltest du für die ersten 2 Wochen, in denen du auf Jobsuche bist  genügend Budget für Transport, Verpflegung und Unterkunft einplanen.
Grob geschätzt bräuchtest du für deinen Work and Travel Start ein Budget von 4.000-6.000€.

Tipp: Setzte dein Budget lieber zu hoch an das du im Zweifelsfall genügend Puffer hast.

FAQ

Wie viel Budget sollte man für Work and Travel einplanen?

Im Schnitt solltest du ungefähr 4.000-6.000€ einplanen. Plane grundsätzlich lieber großzügig dein Budget das du genügend Puffer hast

Was ist Work and Travel?

Work and Travel ist ein Auslandsaufenthalt in der Regel von einem Jahr, diese Zeitspanne kann natürlich variiert werden, in dem Land deiner Wahl, sehr beliebt sind Neuseeland und Australien. Bei jungen Menschen die gerade ihre Schule abgeschlossen haben oder Studenten ist diese Form des Reisens besonders beliebt. Sinn dieses Auslandsaufenthalt ist es neue Länder, Kulturen sowie die Sprache zu lernen.

Welche Länder sind beliebt für Work and Travel?

Die beliebtesten Länder sind Australien, Neuseeland und Kanada.

Konnte dir dieser Artikel bei der Planung deines Work and Travel Abenteuers helfen? Lass und doch gerne ein Feedback in den Kommentaren da.

Wir haben viel Mühe in diesen Artikel gesteckt und freuen uns riesig, wenn du uns eine Sternebewertung hinterlässt. Vielen Dank! 🤩
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]