ADHS-Krankheit-Hilfreiche-Tipps-zum-Umgang-mit-ADHS-bei-Kindern

ADHS Krankheit: Hilfreiche Tipps zum Umgang mit ADHS bei Kindern!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Du hast das Gefühl, dass dein Kind vielleicht die ADHS Krankheit hat. Kein Problem wir helfen dir! In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige über ADHS und erhältst zudem hilfreiche Tipps zum Umgang mit ADHS und lernst die positiven Seiten von ADHS kennen.

Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung kurz ADHS zeigt sich meistens durch Hyperaktivität, Impulsivität und Unaufmerksamkeit.

  • Ein Kind mit ADHS hat in der Schule erhebliche Leistungsprobleme.
  • Die Krankheit gehört zu den häufigsten psychischen Störungen im Kindesalter.

ADHS Krankheit – Ursache

Bei der ADHS Krankheit sind bestimmte Regionen im Gehirn zu wenig aktiv.

Zu den Regionen gehören Frontallappen, Stammganglien und Kleinhirn, welche für die Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Konzentration verantwortlich sind.

Sie haben zu wenig Botenstoffe wie Serotonin, welches für die Impulskontrolle wichtig ist und Dopamin, welches für die Aufmerksamkeit und den Antrieb wichtig ist.

Bei ADHS filtert das Gehirn unwichtige Sachen nicht richtig raus. Dadurch sind die Betroffenen meistens überfordert.

Die 3 Hauptsymptome der ADHS Krankheit

Unaufmerksamkeit

  • Kinder mit ADHS lassen sich leicht ablenken.
  • Können kaum Erklärungen folgen.
  • Und fangen etwas an, was sie nicht zu Ende bringen.

Unruhe

  • Kinder mit einer ADHS Krankheit sind sehr unruhig, wodurch sie öfters den Unterricht stören, indem sie einfach aufstehen.

Impulsivität

  • Die Kinder reagieren oft unkontrolliert.
  • Können schnell aggressiv werden und sind sehr spontan.
  • Zudem haben sie keine Geduld, wodurch es ihnen oft schwerfällt abzuwarten.

Weitere Symptome

  • Leicht ablenkbar
  • Tagträumerei
  • Kritik empfindlich
  • Stark vergesslich
  • Antriebslos
  • Impulsivität mit spontanem Handeln
  • Zappelig
  • Mangelnde Feinmotorik
  • Lern- und Leistungsstörung

Tipps für den Umgang mit ADHS

Achte auf die folgenden Punkte, um den Umgang mit deinem Kind zu verbessern.

  • Gebe deinem Kind klare Anweisungen und Regeln.
  • Stelle klare Verhaltensregeln auf und belohne es, wenn es die Regeln einhält.
  • Lobe dein Kind.
  • Fördere die Stärken deines Kindes.
  • Lass dein Kind bei Hausarbeiten mitmachen.

Positive Symptome der ADHS Krankheit

Die ADHS Krankheit muss nicht immer negativ sein. Höre auf damit dich nur auf das negative bei deinem Kind zu konzentrieren. Das ist für euch beide nicht gut. Daher achte mehr auf die positiven Dinge von ADHS und versuche die Krankheit als eine Art Gabe anzusehen.

Zu den positiven Symptomen und Stärken zählen:

  • Kreativität
  • Sensibilität
  • Ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Spontanität
  • Ehrlichkeit
  • Hilfsbereitschaft

Nachhilfe als Möglichkeit, die Lernschwäche zu bekämpfen

Falls du dein Kind bei den Hausaufgaben nicht so gut helfen kannst. Da du zum Beispiel nicht so gut im Erklären bist, kannst du dir auch professionelle Nachhilfe holen.

Wir bieten auch Nachhilfe für ihr Kind an:

Sie können ganz klassisch zu einem Nachhilfelehrer fahren oder wenn sie nicht so viel Zeit durch die Fahrerei verschwenden wollen, können sie gerne auch mal Online Nachhilfe ausprobieren.

Wie buche ich Online Nachhilfe?

  • Du suchst dir einen Nachhilfelehrer aus.
  • Dann kommt zeitnah ein Kontakt zwischen dir und dem Lehrer zustande.
  • Jetzt kannst du deinen Nachhilfelehrer kennenlernen, mit einem kostenlosen Kennlerngespräch.
  • Wenn alles passt, kannst du die Termine auf flexibler Stundenbasis vereinbaren.
  • Du kannst jederzeit die Nachhilfe pausieren oder sogar beenden.

Nudge Nachhilfe

Hinterlasse uns doch gerne einen Kommentar oder eine Sternebewertung, falls dir dieser Artikel gefallen hat. Vielen Dank! ☺️
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 SterneLoading...

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]