Nachhilfe-Team.NET

Persönliche Beratung
Kostenlose telefonische Beratung zu unserer Nachhilfe 01575 353 4091
Kostenlose Beratung per Mail zu unserer Nachhilfe service@nachhilfe-team.net

Referat halten

Das Schreiben und Halten eines Referats ist oft eine große Herausforderung. Das muss nicht sein: Lesen Sie nach, welche Tipps bei der Vorbereitung helfen.

Referat halten

Referat schreiben

Ein Referat fasst die wichtigsten Informationen zu einem bestimmten Thema kurz und prägnant für die Mitschüler zusammen und fördert so das Lernen. Manchmal ist das Thema als Hausaufgabe vom Lehrer fix vorgegeben. Oft kann es aber auch frei nach Interesse gewählt werden. Steht das Thema fest, kann es mit dem ersten Schritt losgehen: mit der Suche nach Informationen.

  • Informationen suchen
    Zuerst sollte man sich einen ersten Überblick über das Themengebiet verschaffen und die wichtigsten Informationen zusammentragen. Wird bei der Erledigung der Hausaufgabe (LINK) recherchiert, sollte man sich auch gleich nach Anschauungsmaterial umsehen. Das können Bilder sein, Grafiken, Videos oder Gegenstände, die den Vortrag lebendiger machen.

  • Gute Informationsquellen finden
    Als Informationsquellen kommen etwa Fachbücher in Frage. Man kann auch direkt vor Ort recherchieren: etwa bei einer Sportveranstaltung oder einem anderen Event. Besonders viele Informationen bietet das Internet. Hier muss man aber besonders gut darauf achten, keine unseriöse Seite als Quelle zu nutzen. Vor fertigen Referaten, die es im Web mittlerweile zu fast jedem Thema gibt, sollte man sich aber lieber hüten. Die Lehrer kennen diese Quellen mittlerweile. Wer sie dennoch ohne Eigenleistung komplett übernimmt, riskiert eine schlechte Note und muss meist neuerlich antreten.
    Vorsicht ist auch bei sogenannten „Abzockerseiten“ angebracht. Diese bieten angeblich kostenlose Referate zu vielen Themen an. Erst im Kleingedruckten zeigt sich, dass diese Dienstleistung nicht wirklich gratis ist. Man sollte daher immer die Finger von Seiten lassen, die Name und Adresse abfragen und die eine Bestätigung der AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) verlangen.

  • Eine Gliederung erstellen und losschreiben
    Nach dem Einlesen und der Suche nach Informationen kann man die Spreu vom Weizen trennen: Man entscheidet, welche Infos wichtig und welche weniger wichtig sind. Als Leitfaden dabei dient die Gliederung. Ihre Punkte müssen nun mit Inhalt befüllt werden. Das sollte in möglichst einfachen Worten geschehen. Das Einflechten von Fremdwörtern ist nicht nötig.
    Besonders wichtig ist die Formulierung der ersten Sätze. Gerade der Beginn des Referats ist ausschlaggebend, um die Aufmerksamkeit der Mitschüler zu erhalten und ihr Interesse zu wecken. Am Ende kann man je nach Thema zu einer Diskussion anregen und die Mitschüler fragen, was sie von dem gerade präsentierten Thema halten.

  • Hand Out und Stichwortkarten
    Häufig wird zu einem Referat ein Hand Out als Gedächtnisstütze für die Mitschüler verlangt. Dieses sollte nicht nur Stichwörter enthalten, aber auch nicht das gesamte Referat wiedergeben.
    Für den Vortragenden sind Stichwortkarten eine große Hilfe. Alles abzulesen, ist bei einem Referat keine gute Strategie. Das bedeutet jedoch nicht, dass man alles völlig frei vortragen muss. Die Karten helfen dabei, nicht den Faden zu verlieren.

Ein Referat halten und den Vortrag üben

Ist das Referat fertig vorbereitet, geht es „nur“ mehr darum, es zu halten. Eine gute Vorbereitung ist das Vortragen zuerst einmal für sich alleine, etwa vor einem Spiegel. Ist man schon etwas sattelfester, kann man das Ganze vor der Familie oder vor Freunden präsentieren. Das erleichtert es, das Referat vor der Klasse zu halten.

Beim probeweise Halten des Referats sollte man die Zeit im Auge behalten. Je nach Schulstufe gibt es unterschiedliche Vorgaben. So sind etwa in der sechsten Klasse Kurzreferate mit einer Sprechdauer von rund sieben Minuten (minus/plus zwei Minuten) die Regel. In den höheren Schulstufen steigt die Redezeit dann meist an, nimmt aber niemals eine ganze Unterrichtsstunde in Beschlag.

Tipps für ein entspanntes Referat

1. Wer frei spricht, fesselt seine Zuhörer weit mehr als bei einem abgelesenen Referat.
2. Ist man nervös, tendiert man dazu, zu schnell zu sprechen. Man sollte daher darauf achten, langsam, deutlich und nicht zu leise zu referieren!
3. Der Blickkontakt zu den Mitschülern sorgt für mehr Aufmerksamkeit.
4. Wer ein Thema für sein Referat findet, das ihn selbst interessiert, ist im Vorteil. Was man mag, kann man auch anderen überzeugend vermitteln.
5. Man sollte immer daran denken, dass Fehler erlaubt sind. Niemand ist perfekt und Prüfungsangst ist weit verbreitet. Fällt einem vor lauter Aufregung kein Wort mehr ein, kommt es gut an, wenn man das einfach ehrlich an- und ausspricht.

Referat halten in Englisch

Wer ein Referat in Englisch hält, sollte einige Dinge beachten. Bei einem Vortrag in einer Fremdsprache ist es besonders wichtig, einfach zu formulieren, damit die Mitschüler dem Referat in Englisch gut folgen können. Ebenso wichtig ist das deutliche Sprechen. Bei Vorträgen steigert man häufig mit der Zeit unabsichtlich das Tempo. Das ist in Deutsch meist kein großes Problem, da das Publikum den Inhalt dennoch versteht. Bei einem schnellen Englisch kann es für deutschsprachige Zuhörer allerdings schwierig werden.