You are currently viewing Auswendig lernen – Diese 5 Last-Minute-Tipps retten deine Prüfung

Auswendig lernen – Diese 5 Last-Minute-Tipps retten deine Prüfung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 SterneLoading...

Morgen steht eine Klausur an und du musst noch was auswendig lernen? Ist das überhaupt möglich? Ja!

Wir zeigen dir 5 Tipps, um möglichst schnell möglichst viel auswendig zu lernen.

Los geht’s, wir haben schließlich keine Zeit zu verlieren. 😉

Schnell auswendig lernen – geht das überhaupt?

Machen wir uns nichts vor: Viel Lernstoff und wenig Zeit sind nicht gerade die perfekten Voraussetzungen zum auswendig lernen ABER wenn du die Zeit die du hast richtig nutzt, bestehst du deine Prüfung.

Für zukünftige Lernphasen kann es dir helfen, deinen Lerntyp zu kennen, da du mit diesem Wissen super effektiv lernen kannst.

Auswendig lernen Tipps – so klappt’s!

Es gibt unzählige Lernmethoden und um die richtige für dich zu finden gilt: Probieren geht über studieren aber dafür brauchst du natürlich Zeit. Als kleine Soforthilfe zeigen wir dir 5 Tipps, die immer helfen.

Auswendig lernen-Mindmap zur Visualisierung Bild

Tipp Nr. 1 – Prioritäten setzen!

Wenn du zeitlich nicht mehr alles schaffen kannst, gilt: Fasse nur die wichtigsten Lerninhalte zusammen. Orientiere dich dabei z.B. an Altklausuren oder den Aussagen deiner Dozentin oder deines Dozenten.

Wenn du die Lerninhalte zusammenfasst, kannst du sie auch direkt strukturieren. Eine logische Struktur des Stoffs, erleichtert es dir das Lernen.

Unterthemen, die dir besonders schwer fallen oder die du gar nicht verstehst, kannst du auch erstmal hinten anstellen. Die kosten dich zu viel Zeit.

Tipp Nr. 2 – Wiederholungen

Es ist sinnvoller, Texte mehrfach schnell als einmal langsam zu lesen. Beim ersten Lesen kann nicht alles hängen bleiben und du nimmst von Wiederholung zu Wiederholung mehr Informationen auf.

Hast du schon mal was von Speed Reading gehört? Diese Methode kann dir beim auswendig lernen behilflich sein. Du nimmst mehr Inhalt auf und liest zudem konzentrierter.

Alternativ kannst du Erinnerungen in Form von Zetteln aufhängen, zum Beispiel in der Küche, am Spiegel oder im Badezimmer. Auf diese Weise wirst du die Informationen öfter wahrnehmen und sie öfter sehen.

Tipp Nr. 3 – Visualisierung

Du hast vielleicht schon mal davon gehört, Lernzettel in der ganzen Wohnung zu verteilen. Dafür ist es jetzt wahrscheinlich schon zu spät aber trotzdem können Visualisierungen des Lernstoffs hilfreich sein!

Fasse den Lerninhalt z.B. in anschaulichen Mindmaps, Listen oder Aufzählungen zusammen. Dabei ist nicht wichtig, dass die Visualisierung besonders schön ist. Achte lieber darauf, dass die Zusammenhänge logisch dargestellt sind und dir so besser im Kopf bleiben.

Es kann auch helfen den Lernstoff farblich hervorzuheben. Inhalte, die in der gleichen Farbe dargestellt sind, wirst du später automatisch miteinander verknüpfen.

Tipp Nr. 4 – das richtige Setting

Keine Angst, du musst jetzt keinen Großputz starten aber es ist wichtig, dass deine Umgebung soweit ordentlich ist und du dich wohlfühlen und konzentrieren kannst. Ob der ideale Lernort bei dir zu Hause, in der Bib oder bei Freunden ist, ist dabei ganz individuell.

Zu einem guten Setting gehört auch, dass du Ablenkungen verbannst. Handy weg vom Schreibtisch! Kennst du schon die App Forest? Mit ihrer Hilfe fällt es gleich leichter, das Smartphone nicht anzurühren. 😉

Mache lieber mehrere kleine Pausen als eine Große.

Tipp Nr. 5 – Jede Sekunde nutzen!

Auch wenn du natürlich kleine Pausen brauchst: wenn dir nicht viel Zeit bleibt, solltest du alle Zeit die du hast nutzen! Wenn die Konzentration mal nachlässt können Bewegung und frische Luft helfen.

Nimm deine Karteikarten mit ins Bett. Was du direkt vor dem schlafen gehen lernst, kannst du am nächsten Tag besonders gut abrufen.

Wenn du vor dem Einschlafen und morgens nach dem Aufstehen lernst, ist dein Unterbewusstsein am aktivsten und dein Gehirn überträgt das gelernte Wissen direkt ins Langzeitgedächtnis.

Gedichte auswendig lernen – good to know!

Mit Gedichten kannst du das Auswendiglernen trainieren. Gedichte und kurze Texte auswendig lernen trainiert dein Gedächtnis und es wird dir von mal zu mal leichter fallen. Das kannst du für die nächste Klausurenphase nutzen oder deine Oma an Weihnachten glücklich machen! 😉

Besser auswendig lernen – kurz zusammengefasst

In dieser Infografik findest du alle Tipps noch einmal kurz zusammengefasst.

Auswendig lernen- Infographik Bild

Erkennst du dich in diesem Studi-Pinocchio wieder? 😉

Auswendig lernen – häufig gestellte Fragen

Wie kann man schnell viel auswendig lernen?

Viele Wiederholungen und anschaulich gestaltete Lerninhalte helfen dir, schnell viel auswendig zu lernen.

Wie viele Wiederholungen zum auswendig lernen?

Im Schnitt musst du etwas 6 mal wiederholen, um es auswendig zu lernen. Die genaue Anzahl ist aber von vielen Faktoren abhängig und nicht genau bestimmbar.

Wie viel kann man an einem Tag lernen?

Um effektiv zu lernen solltest du eine Lernzeit von 6 Stunden nicht überschreiten. Wie viel in dieser Zeit möglich ist, ist ganz individuell.

Wie am besten Karteikarten auswendig lernen?

Gestalte die Karteikarten anschaulich und übersichtlich. Es kann auch helfen beim Lernen auf und ab zu laufen. Lege die gelerntet Karten beiseite, so wird der Stapel immer kleiner.

Wie viele Wiederholungen für Langzeitgedächtnis?

Du musst etwas ungefähr 6 mal über einen längeren Zeitraum wiederholen, damit es sich im Langzeitgedächtnis festigt.

Wie hat dir der Artikel gefallen? Lass uns gerne in einem Kommentar wissen, welcher Content dir noch helfen würde. Wir lesen alle Kommentare und freuen uns, wenn wir noch mehr hilfreiche Artikel für dich erstellen können! Indem du Sterne vergibst, trägst du auch dazu bei, dass dieser Artikel für andere besser sichtbar wird.

Und jetzt: Viel Erfolg bei deiner Prüfung!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50 von 5 SterneLoading...

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Alexandra

    Ich bin leider nicht so gut in lernen aber ich versuche es mir immer gut wie es geht zu merken.?

  2. Neumann

    Meine Tochter kann nicht auswendig lernen und deswegen ist sie heute durch die Konfi Prüfung gefallen. Aber der Pastor will es Sonntag noch mal probieren nur wenn sie es nicht kann was passiert dann ??heute hat sie schon 38.9 Fieber bekommen.

Schreibe einen Kommentar