Bachelorarbeit: wichtige Informationen + 5 wertvolle Tipps

Bachelorarbeit: wichtige Informationen + 5 wertvolle Tipps

Die Bachelorarbeit steht an? Bevor du mit der Planung beginnst, sammeln sich unterschiedlichste Fragen wie diese:  

  • Wie viele Seiten hat eine Bachelorarbeit?
  • Wie lange sollte man täglich an der Bachelorarbeit schreiben?

Wir geben dir die Antwort auf diese Fragen und zeigen dir 5 Tipps für das optimale Gelingen.

Was macht man bei einer Bachelorarbeit?

Die Bachelorarbeit wird normalerweise am Ende des Studiums verfasst. In einem gewissen Zeitraum beschäftigt man sich tiefgreifend mit einer Thematik, welche anhand von wissenschaftlichen Methoden untersucht und in einer wissenschaftlichen Arbeit verschriftlicht wird.  

Beispielsweise wird eine Forschungsfrage wie “Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Arbeitnehmerzufriedenheit aus?” anhand einer Umfrage oder eines Interviews beantwortet. Auch eine reine Literaturarbeit, in der man keine eigenen Daten erhebt, aber trotzdem neue Erkenntnisse gewinnt, ist legitim.  

Der Zeitraum für die Bachelorarbeit ist an jeder Universität unterschiedlich. Beispielsweise kann man einen Zeitrahmen von vier Monaten oder auch sechs Monate zur Verfügung haben. Auch Vorgaben zum Umfang der Arbeit wie die Seitenanzahl unterscheidet sind an jeder Universität oder Hochschule. Der Durchschnitt für die Bachelorarbeit liegt bei ca. 40 Seiten

Tipp 1: Wie du dein Thema findest 

Am Anfang der Planung stellst du dir wahrscheinlich diese Frage: welches Thema interessiert mich und welches Thema kann ich die nächsten Wochen oder Monate bearbeiten? Manchmal gibt der betreuende Professor auch ein Thema vor. 

So findest du dein Thema:

  • Ist dir während eines Nebenjobs oder eines Auslandssemesters ein Thema oder Phänomen ins Auge gefallen, welches man jetzt untersuchen könnte?
  • Gehe deine Vorlesungen und Seminare durch, welches Thema findest du rückblickend interessant?
  • Erinnere dich an Diskussionen mit deinem Betreuer, Kommilitonen oder der Familie über ein Thema.
  • Hat dich ein Thema vielleicht schon immer interessiert?
  • Denke über aktuelle Themen der Gesellschaft nach wie zum Beispiel Covid-19 und die Zufriedenheit der Menschen.
Laptop

Tipp 2: Literaturrecherche, aber wo?

  1. Google Scholar
    Du kannst diese Suchmaschine für die Suche wissenschaftlicher Artikel verwenden. Hier findest du freie und kostenpflichtige wissenschaftliche Dokumente.
  2. Universitäts Datenbanken
    Viele Angebote zum Recherchieren bieten die Datenbanken deiner Uni oder Hochschule. Hier hat man Zugriff auf Datenbanken, die ansonsten nicht frei zugänglich wären.
  3. Fachzeitschriften
    Wenn du auf der Webseite von Fachzeitschriften nach online Quellen suchst, findest du einige frei zugängliche Quellen in Form von Artikeln.

Tipp Literaturrecherche: Hast du bereits einige nützliche Quellen online gefunden, kannst du das Schneeballprinzip anwenden und in den Literaturverzeichnissen deiner Quellen nach weiteren Quellen suchen.

Tipp 3: Organisation der Quellen: wie du den Überblick behältst

Während der Literaturrecherche wirst du einige Quellen online finden, sammeln und auswerten. Es kann passieren, dass man die Übersicht verliert und Zeit vergeudet, um Quellen zu organisieren. 

Um Ordnung in den Quellen Dschungel zu bekommen, gibt es Tools wie Citavi. Dieses Programm kann dir bei der Literaturverwaltung helfen, in dem du alle Quellen sammeln und ordnen kannst. Citavi ist für Windows verfügbar

Die Alternative ist zum Beispiel Zotero. Dieses Tool ist ähnlich aufgebaut und bietet Funktionen wie die Literaturverwaltung, Unterstützung beim Zitieren im Text und ermöglicht einen Überblick über alle Quellen der Arbeit. Zotero ist für Mac, Windows und Linux Benutzer verfügbar

Books

Tipp 4: Zeitplan Bachelorarbeit: schaffe Organisation und Struktur

Für die Bachelorarbeit hat man einen bestimmten Zeitraum (z.B. vier oder sechs Monate), in dem man ein Thema bearbeitet. Um den Überblick über die verschiedenen Phasen zu behalten, sollte man sich beim Vorbereiten der Bachelorarbeit einen Zeitplan anlegen, in dem Phasen wie Literatursuche, Daten generieren und so weiter eingetragen und abgehakt werden können. 

Der Zeitplan der Bachelorarbeit fungiert als Orientierung für dich selbst, um einen Überblick über die nächsten Schritte im Blick zu behalten. Auch kann man mit Farben arbeiten und Aufgaben Grün einfärben, die man bereits erledigt hat. Plane auch genügend Pausen ein, um die Motivation und Konzentration aufrecht zu erhalten. 

Hier findest du eine übersichtliche Vorlage für deinen Zeitplan.

Um in der vorgegeben Zeit möglichst viel Schreiben und schaffen zu können, kann das Ziel sein, jeden Tag eine Seite zu schreiben. Die Schreibphase nimmt jeder Studierende anders wahr, jedoch ist eine tägliche Bearbeitungszeit von 3-4 Stunden, in denen man sich mit fokussierter Konzentration der Bachelorarbeit widmet, ein gutes Ziel. 

Tipp Zeitplan Bachelorarbeit: Am Ende der Arbeit sollte man genügend Zeit (1,5-2 Wochen) einplanen für die Korrekturphase, diese fällt häufig länger aus, als einem lieb ist.

Laptop

Tipp 5: Verfasse den wissenschaftlichen Text kurz, präzise und neutral

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit ist es das Ziel einen komplizierten Sachverhalt so verständlich, kurz und eindeutig wie möglich wiederzugeben.

  1. Achte bei der Formulierung darauf präzise und kurze Sätze zu verfassen und keine Schachtelsätze zu verfassen.
  2. Formuliere deinen Text wissenschaftlich und neutral, das heißt deine eigene Meinung zu einem Thema ist nicht gefragt
  3. Beschreibe nur das, was für das Themen Verständnis nötig ist und schweife nicht zu sehr vom Thema ab.
  4. Zitiere alle verwendeten Quellen, sodass kein Plagiat entsteht.

Wir hoffen, dass dieser Artikel dir helfen kann bei einer wissenschaftlichen Arbeit wie der Bachelorarbeit – viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar