Wirtschaftsrecht-Studium – ein schneller Überblick über den Studiengang

Wirtschaftsrecht-Studium – ein schneller Überblick über den Studiengang

Das Wirtschaftsrecht Studium kann als ein ziemlich junger Studiengang betrachtet werden. Durch die Kombination der rechtlichen und wirtschaftlichen Inhalte, wird man als Student/in an der Schnittstelle von beiden Bereichen ausgebildet.

Doch was machst Du als Wirtschaftsjurist eigentlich? Alles um den Bereich “Wirtschaftsrecht” wollen wir Dir in diesem Artikel, im einfachen Wege erklären.

Was ist Wirtschaftsrecht?

Im Jahre 1993 wurde der neue Studiengang “Wirtschaftsrecht” an einigen Fachhochschule in Deutschland eingeführt.

Das eine Kombination aus zwei Dingen ist:

  1. Wirtschaftlichen Inhalten
  2. Juristischen Fragestellungen

Diese explizite Verknüpfung gab es bis zum Zeitpunkt, der Einführung dieses Studienganges, noch nicht.

Klassische Jura-Studenten mussten nach ihrem ersten Staatsexamen ein juristisches Vorbereitungsdienst absolvieren. Und nach dem zweiten Staatsexamen mussten sie als Rechtsanwälte oder Richter arbeiten können. Dem gegenüber, bereitet das Wirtschaftsrecht Studium einen gezielt auf eine Laufbahn im Management und in die Rechtsabteilung von Unternehmen vor.

Wirtschaft und Recht – einfach erklärt

Nachdem wir Dir kurz einen Überblick, über (den Studiengang) Wirtschaftsrecht verschafft haben, möchten wir Dir in diesem Abschnitt zwei wichtige Begriffe vorstellen. Denn der Begriff “Wirtschaftsrecht” besteht aus zwei wichtigen Begriffen:

  1. Wirtschaft
  2. Recht

Wirtschaft Definition

Die Wirtschaft oder auch Ökonomie genannt. Sie ist die Gesamtheit aller Einrichtungen und Handlungen. Die zur planvollen Befriedigung der Bedürfnisse dienen.

Wirtschaftliche Einrichtungen:

  • Unternehmen
  • private und öffentliche Haushalte
Wirtschaftsrecht die Wirtschaft

Handlungen des Wirtschaftens:

  • Herstellung
  • Absatz (Vertrieb von Waren und Dienstleistungen)
  • Tausch
  • Konsum
  • Umlauf
  • Verteilung und Recycling/Entsorgung von Gütern

Zusammengefasst
Mit “Wirtschaft” versteht man alle Institutionen und Prozesse, die direkt oder indirekt der Befriedigung menschlicher Bedürfnisse nach knappen Gütern dienen.

Recht Definition

Das Recht ergibt sich aus der Gesamtheit aller Gesetze, Verordnungen und Normen einer bestimmten Gesellschaft, die zusammen ein System bilden. Dabei wirken die Gerichtsurteile (die sog. Rechtsprechung) auch am Recht mit. Dieses Rechtssystem verfolgt das Ziel z.B. in Deutschland, das Zusammenleben hierzulande zu regeln. Dazu kann beispielsweise das Strafgesetzbuch (StGB), das Grundgesetz (GG) gezählt werden.

Wirtschaftsrecht das Recht

Zusammengefasst
Mit “Recht” ist gemeint, was richtig und erlaubt ist. Und steht meist in Gesetzen. Recht sind Vorschriften, die für alle in einem Land gelten.

Das Wirtschaftsrecht-Studium

Ein Wirtschaftsrecht Studium wird Dir rechtliche und wirtschaftliche Inhalte vermitteln. Das im Gegensatz zum reinen Jura Studium, Dir meist mehr Praxisnähe bietet.

Du interessierst dich für juristische Fragestellungen und wirtschaftliche Zusammenhänge, möchtest später aber nicht als Rechtsanwalt oder Richter tätig sein. Dann ist dieses Studium genau das Richtige für Dich. Denn als Absolvent stehen Dir, breitgefächerte Berufsmöglichkeiten, im Rechtswesen oder in Dienstleistungsbranchen, bevor. Auch kannst Du mit einem guten Gehalt, sowie auch guten Aufstiegsmöglichkeiten rechnen.

Bachelor of laws – Übersicht über den Studiengang

Möchtest Du irgendwas mit BWL und Jura studieren? Dann könnte das Wirtschaftsrecht Studium, mit dem Abschluss “Bachelor of Laws” genau das Richtige für dich sein!

Der Mix aus betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Inhalten, wappnet Dich, als Student/in, für Führungspositionen in Unternehmen und Wirtschaftskanzleien.

Wirtschaftsrecht studieren - Studieninhalte

Du kannst das Studium, grob in den Bereichen Betriebswirtschaft und Recht gliedern. Die Gewichtung der jeweiligen Fächer, kann stark variieren, je nach Bildungseinrichtung.

Aber in der Regel besteht ein Wirtschaftsrecht-Studium aus:

  • 50 Prozent juristischen,
  • 25 Prozent wirtschaftlichen Inhalte
  • und 25 Prozent fallen auf methodische Inhalte wie Zeitmanagement, Mediation, Rhetorik, juristische Fallbearbeitung oder wissenschaftliches Arbeiten.

Allerdings wirst Du in allen Wirtschafts-Studiengängen zuallererst Dich im Allgemeinen mit betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Inhalten beschäftigen.

Wirtschaftsrecht Studium, Erwartungen der Themen:

Wirtschaftliche Themen

  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Grundlagen der Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Grundlagen des Managements
  • Internationales Wirtschaftsrecht
  • Rechtswesen
  • Bilanzierung und Controlling

Rechtliche Themen

  • Arbeitsrecht und Personalmanagement
  • Versicherungsrecht
  • Vertragsrecht und -gestaltung
  • Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Insolvenzrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht

Die oben aufgelisteten Themenbereiche, sind keine 1-zu-1 Beschreibung des Studieninhaltes dieses Studiums. Aber es kann Dir einen groben Überblick verschaffen, was Dich in diesem Studiengang erwarten wird.

Voraussetzungen für das Wirtschaftsrecht-Studium

Um in einem Wirtschaftsrecht Studium angenommen zu werden, musste Du einige Voraussetzungen erfüllen. Die wir Dir kurz, in diesem Abschnitt aufgelistet haben.

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine fachverwandte Ausbildung mit einschlägiger (dazugehöriger) Berufserfahrung
  • An einigen Hochschule ist es Dir auch mögliche, ohne ein Abitur, Wirtschaftsrecht zu studieren.
  • Einige Hochschule wünschen sich von den Bewerbern auch ein Motivationsschreiben zu der Bewerbung.
  • Teilweise erfolgt auch erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest.

Master

  • Ein abgeschlossenes Bachelorstudium in gleicher oder verwandter Fachrichtung.
  • Zum Teil wird eine bestimmte Durchschnittsnote des Bachelorabschlusses erwartet.
  • Teilweise benötigt man gute Englischkenntnisse.
  • Auch wird von einigen Hochschulen verlangt, dass man an einem hochschuleigenen Eignungstest teilnimmt.

Persönliche Voraussetzungen

  • Du solltest eine gewisse Zahlenaffinität verfügen und Dich nicht von Zahlen erschrecken lassen.
  • Sollten Deine Mathekenntnisse ein wenig eingerostet sein, bieten viele Hochschulen Mathevorkurse an, um Dich zum Teil auf alle zahlen-technischen Herausforderungen vorzubereiten.
  • Deine Bereitschaft, Dich in komplexe Sachverhalte einzuarbeiten, sollte vorhanden sein.
  • Eine strukturierte Arbeitsweise, gutes Zeitmanagement und Organisationsvermögen können während des Studium nützlich sein.

Dauer und Verlauf

Bachelor 

Master

Dauer

 6 bis 7 Semester

3 bis 5 Semester

Abschluss

Bachelor of Laws

Master of Laws

integriertes Auslandssemester/ Pflichtpraktika

→ ein oder mehrere Praktika sind in den meisten Bachelor Studiengängen vorgesehen
→ je nach internationaler Ausrichtung des Studiums, kann ein Auslandssemester beinhaltet sein

→ mindestens ein Praktikum ist (immer) vorgesehen
→ abgängig von der internationalen Ausrichtung der Hochschule, ist auch ein Auslandssemester im Studium integriert

Ist der Studiengang das Richtige für mich?

Sind Deine Interessen, juristische und wirtschaftliche Themen? Dann ist Wirtschaftsrecht, idealerweise der Studiengang, denn Du studieren kannst. Bevorzugst Du aber nur einen der beiden Themen, würden Studiengänge wie Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder Jura, in Frage kommen.

Du solltest verantwortungsbewusst und belastbar sein. Denn das Studium und vor allem der Master, werden Dich auf eine Führungsposition vorbereiten. Auch solltest Du Kommunikationsstärke und Durchsetzungsvermögen haben, falls Du mit Geschäftspartner anstehende Verhandlungen durchführen musst.

Nicht nur das, sondern auch ein gutes Sprachgefühl und gute Englischkenntnisse, werden Dir das Studium erleichtern.

Eigenschaften

Punkte

Sprachbegabung

6/10

Belastungsfähig

7/10

Motivationsfähigkeit

6/10

Wirtschaftliches Denken

10/10

Kommunikationsstärke

8/10

Siehst Du Dich in diesen Eigenschaften wieder, ist der Studiengang genau das Richtige für Dich. Aber letztendlich, musst Du selbst für Dich entscheiden: Möchte ich das Studieren oder nicht!

Wirtschaftsrecht studiert und jetzt?

Du hast Dein Wirtschaftsrecht Studium abgeschlossen. Deinen Abschluss in der Hand und denkst Dir: Und jetzt?

Mit einem Abgeschlossenen Abschluss schaffst Du Dir eine solide Basis, als Wirtschaftsjurist, für Dein späteres Berufsleben.
Beispielsweise kannst Du nach Deinem Studium als Insolvenzberater: Privatpersonen oder Unternehmen unterstützten.

Wirtschaftsrecht: Jobs – Berufsaussichten von Wirtschaftsjuristen

Ein Wirtschaftsjurist ist eine hochqualifizierte Fachkraft und hat damit auch gute Berufsaussichten.

Dir bringt diese Branche, einen Vorteil, dass Du problemlos Deine Branche wechseln, aber auch als Quereinsteiger tätig sein kannst.

Arbeitsorte
Als Absolvent können Deine Tätigkeitsfelder zum Teil stark variieren.

z.B. mögliche Arbeitsorte:

  • Wirtschaftsverbände
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Steuerberatungsgesellschaften
  • Banken, Kreditinstitute sowie Versicherungen und Finanzdienstleister
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Unternehmensberatungen

Tätigkeiten
Nach Deinem Studium arbeitest Du meist in oder für Unternehmen, und damit weniger in Anwaltskanzleien. Auch wenn sich zum Teil Deine Tätigkeiten, nach Deinem Studium, mit denen von Volljuristen und Absolventen der Rechtswissenschaften, überschneiden.

z.B. mögliche Tätigkeiten von Wirtschaftsjuristen (Wirtschaftsrecht Absolventen):

  • Arbeitsverträge ausarbeiten
  • Gutachten über rechtliche Fragestellungen erstellen
  • bei Konfliktparteien als Mediator (Vermittler) dienen
  • Steuerliche oder Insolvenzberatungen für Unternehmen im In- und Ausland tätigen
  • Geschäfts-Jahresberichte von Unternehmen überprüfen

Wir haben Dir hier nur ein paar Beispiele aufgelistet, was so ein Wirtschaftsjurist alles nach dem Studium machen kann. Nach Deinem Studium stehen Dir viele Möglichkeiten zur verfügung.

Wirtschaftsrecht Gehalt – mit welchem Bruttogehalt kann ich rechnen?

Die Gehälter eines Wirtschaftsjuristen variieren sehr von einander. Jedoch kannst Du nach Deinem Wirtschaftsrecht Studium mit einem Einstiegsgehalt von etwa 2.600 € bis 3.500 € brutto (+-) im Monat rechnen. Es kann auch vorkommen, dass die Gehälter, je nach Bundesland und Branche, sich unterscheiden.

Arbeitest Du als Wirtschaftsprüfer oder bei einer Bank, kann sich Dein Gehalt schon nach wenigen Jahren Berufserfahrung, auf knapp 3.500 € brutto im Monat steigen. Außerdem kann, mit zunehmender Berufspraxis und Fortschritt auf Deiner Karriere, Dein Gehalt sich von 4.200 € bis zu 5.000 € brutto (+-) im Monat erhöhen.

Das sind alles hohe Zahlen, bei dem sich einem die Augen weiten können. Jedoch sind das grobe Gehaltsvorstellungen, damit Du Dir vorstellen kannst, auf welchem Level, sich der Gehalt eines Wirtschaftsjuristen befindet. Denn letztendlich, variieren die Gehälter je nach Branche, Unternehmen, Bundesland, Land.

Erfahrungen über Wirtschaftsrecht

Auf vielen Seiten und Foren, kann eine gute Bewertung über das Studium “Wirtschaftsrecht” gelesen werden. Es kann gesagt werden, dass der Studiengang eine gute Kombination, aus sowohl juristischen als auch wirtschaftswissenschaftlichen Kenntnissen, vermittelt. Allein die Verbindung aus Wirtschaft und Recht, machen diesen Studiengang attraktiver, als manch ein anderer Studiengang.

Aber am Ende, egal ob gute Bewertungen und Erfahrungen, darauf abzielen, den Studiengang gut darzustellen, musst Du schlussendlich für Dich entscheiden. Lies Dich einfach im Internet, über den Studiengang, schlau. Nebenbei solltest Du oder kannst Du, Beratungen an den verschiedenen Hochschulen zum Studiengang durchführen und damit Dir einen Einblick verschaffen. Oder Du schmeißt Dich ins kalte Wasser, indem Du einfach Wirtschaftsrecht studierst, denn probieren kostet nichts.

Wirtschaftsrecht Studium – FAQ

Was kann man mit Wirtschaftsrecht machen?

Dadurch, dass der Studiengang breit gefächert ist, sind Deine Einsatzgebiete und Tätigkeitsfelder als Absolvent stark variierbar.
Als Wirtschaftsjurist kannst Du hauptsächlich in den Rechtsabteilungen von Unternehmen und zum Teil auch in Kanzleien eingesetzte werden.

z.B. in den folgenden Unternehmen könntest Du arbeiten:

  • Banken und Kreditinstitute
  • Unternehmensberatungen
  • Versicherungen und Finanzdienstleister
  • Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Immobiliengesellschaften
  • Wirtschaftsverbände und -kammern
  • Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Im Schiedsgerichtswesen und Mediation

Warum Wirtschaftsrecht studieren?

Man möchte studieren und denkt, reines Jura Studium wäre einem zu trocken und das BWL Studium ist was jeder studiert. Doch man sucht ein Mix aus rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Inhalt, dann ist möglicherweise ein Wirtschaftsrecht Studium das Richtige.

Ist Wirtschaftsrecht Jura?

Jura Absolventen, können nach ihrem Staatsexamen Berufen wie Anwalt, Staatsanwalt oder Richter ausüben. Was für einen Wirtschaftsjuristen verschlossen bleibt. Dafür aber ist das Wirtschaftsrecht Studium kürzer und man kann früher in die Berufswelt einsteigen. Allerdings ist man als Wirtschaftsjurist meistens auf Unternehmensseite und gelegentlich in Anwaltskanzleien auffindbar. Als Wirtschaftsjurist darf man als Kläger für das Unternehmen auftreten, aber nicht als Anwalt.
Beide Studiengänge haben seine Vor- und Nachteile. Es bestehen zusammenhänge, jedoch kann nicht behauptet werden, dass Wirtschaftsrecht Jura ist.

Ist Wirtschaftsrecht schwer zu studieren?

Das ist immer schwer zu sagen. Aber man könnte sagen, dass ein Wirtschaftsrecht Studium subjektiv leichter ist, als ein Jura Studium. Was aber nicht heißen muss, dass das Wirtschaftsrecht Studium leicht ist. Denn es kommt immer auf die jeweilige Hochschule an, wie hoch die Anforderungen sind und wie schwierig ein Studium ist. Letztendlich ist es auch Charaktersache, wie leicht oder wie schwer, es einem fällt, etwas zu lernen.

Konnten wir Dich aufklären?

Sollten weitere Fragen entstanden sein oder entstehen und Du hast Anmerkungen zum Thema Wirtschaftsrecht, dann hinterlasse uns gerne Deinen Kommentar. Wir würden uns Freuen. 😀

Schreibe einen Kommentar