Studienfinanzierung: 5 hilfreiche Tipps

Studienfinanzierung: 5 hilfreiche Tipps

Im Sommersemester 2016 gaben Studierende durchschnittlich mindestens 819 € pro Monat aus (s. 21. Sozialerhebung DSW). Nur wenige Eltern können es sich leisten ihren Kindern eine angemessene Ausbildung zu finanzieren. Das führt dazu, dass viele Abiturienten sich für eine duale Berufsausbildung entscheiden. Immerhin gibt’s dafür Geld. 

Macht einen auch nicht reich, aber besser als nichts. Aber ist es nicht traurig, wenn der Wunschberuf und die damit verbundene Ausbildung am Geld scheitert? Diejenigen, die sich vom finanziellen Aspekt nicht komplett abschrecken lassen, gehen nebenher arbeiten. Laut Sozialerhebung waren das 69% aller Studierenden. Die Krux an der Geschichte ist, dass man mit einem Nebenjob natürlich weniger Zeit zum Lernen hat, was sich sowohl auf die Noten als auch die Dauer des Studiums auswirkt. Ebenfalls kann dies Auswirkungen auf den Berufseinstieg haben.

Deshalb zeigen wir dir 5 Tipps, mit denen du finanzielle Unterstützung bekommst, um mehr Schlaf und bessere Noten zu erreichen.

Rechnung

BAföG ist die Abkürzung für Bundesausbildungsförderungsgesetz und ist eine Sozialleistung für Schüler und Studenten. Du hast also ein Recht auf BAföG, wenn du selbst nicht viel Einkommen und Vermögen hast und deine Eltern auch nicht genug einnehmen, um deine Ausbildung zu unterstützen. Das gilt nicht nur fürs Studium, sondern auch für schulische Ausbildung wie z.B. Erzieherausbildung oder Schulabschlüsse auf dem zweiten Bildungsweg.

Wie du vielleicht gehört hast, muss BAföG später zurückgezahlt werden. Das stimmt, betrifft aber nur Studenten und auch nur die Hälfte des ausgezahlten BAföGs (wenn nicht sogar weniger). Schüler dürfen ihr BAföG komplett behalten.

Beantrage Wohngeld

BAföG funktioniert leider nicht für jeden. Nur 18% der Studierenden bekommen BAföG. Entweder verdienen die Eltern zu viel Geld oder sie erfüllen die Grundvoraussetzungen nicht oder sie versuchen es aus irgendeinem Grund gar nicht erst. Letzteres ist der schlimmste Fehler überhaupt! Damit dir das nicht passiert, versuch’s mal mit diesem BAföG Rechner. Dir könnten bis zu 861 Euro monatlich entgehen, nur weil du dich nicht richtig informiert hast.

Angenommen, du bist grundsätzlich nicht förderfähig, dann kannst du mit dem Ablehnungsbescheid Wohngeld beantragen. Das ist ein Zuschuss zur Miete, der ebenfalls nicht zurückgezahlt werden muss. Beantragt wird Wohngeld immer für einen ganzen Haushalt, nie einzelne Personen, wenn du also mit jemandem zusammen wohnst (Partner oder Familie), der nicht studiert, könnt ihr zusammen Wohngeld beantragen, unabhängig davon, ob du BAföG bekommst oder nicht.

Wecker

Beantrage Hartz 4

Wenn du weder die BAföG Voraussetzungen erfüllst noch Wohngeld bekommst, weil du zu wenig eigenes Einkommen hast, ist deine nächste Anlaufstelle das Jobcenter. Dort kannst du für dich und ggf. weitere Haushaltsmitglieder Hartz 4 beantragen.

Hilfe in finanziellen Notsituationen

In akuter finanzieller Not können Studierende bei vielen Studentenwerken zinslose Darlehen beantragen (z. B. zum Studienabschluss).

Die sogenannte Studienabschlusshilfe soll dich vor dem Studienabbruch auf der Zielgeraden abhalten und kann deshalb für die letzten 12 Monate des Studiums gewährt werden.

Bewirb dich um Stipendien

Nicht jedes Stipendium ist ausschließlich für Einserkandidaten reserviert und es gibt auch viele kleine Stipendien, die zwar nicht das ganze Studium allein finanzieren können, aber dennoch eine große Hilfe sein können, um etwas weniger arbeiten zu müssen. Das bekannteste Beispiel dieser Art ist wahrscheinlich das Deutschlandstipendium. Sind zwar „nur“ 300 Euro monatlich, die werden aber nicht beim BAföG angerechnet und lassen sich somit perfekt kombinieren. 861 Euro BAföG + 219 Euro Kindergeld + 300 Euro Stipendium + 450 Euro Minijob = 1830 Euro monatlich. Davon kann man als Student schon recht gut leben und auch ohne den Minijob dürfte es gehen.

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir und du hast jetzt endlich mal Zeit für dein Studium, auch wenn’s momentan im Homeoffice stattfindet.

Schreibe einen Kommentar