7 Studentenjobs für zuhause – diese Jobs lohnen sich
Urheber: Mikey Harris - Quelle: unsplash.com

7 Studentenjobs für zuhause – diese Jobs lohnen sich

In diesem Artikel zeigen wir dir 7 beliebte Studentenjobs zuhause, die du einfach nach deinem Zeitplan ausüben kannst. Gerade während der Corona-Zeit ist es eine tolle Gelegenheit im Homeoffice arbeiten zu können und somit das Social Distancing zu bewahren.

Zusätzlich liefern wir dir Informationen zu jeder der 7 Jobkategorien. Dazu gehören der Stundenlohn, die Aufgaben, die Voraussetzung und mögliche Jobanbieter.

#1. Content-Ersteller*in

Urheber: Anrita1705 - Quelle: pixabay.com
Urheber: Anrita1705 - Quelle: pixabay.com

Eine schriftstellerische Tätigkeit als Studentenjob zuhause ist eine willkommene Gelegenheit für jeden Studenten, der gerne schreibt. Der Verdienst variiert je nach Unternehmen und Qualitätseinstufung deines ersten Textes. Du solltest allerdings beachten, dass eine Tätigkeit als Content-Ersteller meist auf freiberuflicher Basis erfolgt. Das bedeutet, dass du dich dementsprechend beim Finanzamt anmelden musst. Um dir einen ersten Eindruck zu liefern, haben wir dir im Folgenden eine kleinen Informationsbereich eingefügt.

Textbroker.de – deine Möglichkeiten

Hier profitierst du laut textbroker.de von garantierten Festpreisen.Außerdem wählst du in diesem Bereich auf Basis deiner Einstufung aus hunderten von Aufträgen aus.

Deine Qualitätseinstufung nach dem 5-Sterne System 

  • 2 von 5 Sternen: 0,80 Cent/Wort 
  • 3 von 5 Sternen: 1,05 Cent/Wort
  • 4 von 5 Sternen: 1,40 Cent/Wort 
  • 5 von 5 Sternen: 4,30 Cent/Wort 

Hier bekommst du die Möglichkeit einer direkten Beauftragung durch den Kunden. Du bestimmst deinen Wortpreis selbst und gehst mit dem Kunden gegebenenfalls nochmal in die Verhandlung.

Dein Wortpreis 

  • liegt hier mindestens bei 1,75 Cent/Wort 

Hier bist du als Experte gefragt! Ganz unabhängig von deiner vorherigen Qualitätseinstufung, schreibst du in Teams zu deinem zuvor angegebenen Fachbereich. Hier legt allerdings der Kunde den Preis pro Wort fast.

Dein Wortpreis 

  • liegt hier mindestens bei 1,625 Cent/Wort 

Voraussetzung 

  • Einsendung eines Textes zur Einstufung deiner Fähigkeiten
  • Anmeldung deiner Tätigkeit (Finanzamt)

Mögliche Jobanbieter

  • textbroker.de | https://www.textbroker.de/studentenjob
  • content.de | https://www.content.de/texter-jobs

#2. Kundenbetreuer*in aus dem heimischen Büro 

Du arbeitest bereits im Kundenservice? Dein Arbeitgeber musste aber aufgrund der Corona-Krise schließen? Zahlreiche Unternehmen stellen ihren Kundenservice aktuell auf einen online Betrieb um. Damit ergeben sich für dich tolle Möglichkeiten im Homeoffice zu arbeiten. Dein Stundenlohn liegt zwischen 10-15€.

Deine Aufgaben 

  • Beantwortung allgemeiner Fragen 
  • Prüfung personenbezogener Daten
  • Erteilen von Auskünften
  • Problemlösung
  • Sicherung der Kundenzufriedenheit

Voraussetzung

  • EDV-Grundkenntnisse
  • Hardware
  • einen Gewerbeschein oder angemeldete freiberufliche Tätigkeit

Mögliche Jobanbieter 

  • Sitel | https://jobs.sitel.com/go/Search-Jobs-German/7761000/
  • expertcloud.de GmbH | http://www.expertcloud.de/jobs/
  • YoungCapital DE | https://www.youngcapital.de/home-office-jobs

#3. Online Nachhilfe

Du verfügst über qualifizierte Kenntnisse in einem Schulfach wie Deutsch, Englisch oder Mathematik? Beim Nachhilfe-Team hast du die Möglichkeit Einzelunterricht zu geben. Im aktuellen online Betrieb, kannst du dir überlegen und planen, wie du das online Lernen und Lehren sinnvoll und einfallsreich gestalten kannst. Dein Stundenlohn startet bei 13€.

Voraussetzung 

  • Qualifizierte Kenntnisse in einem oder mehreren Schulfächern
  • passendes Studium an der Universität
  • fachliche Kompetenz 

Mögliche Jobanbieter

#4. Markterheber*in zum Reiseverhalten durch Corona 

Welches Ziel verfolgt ein Marktanalyst? Bei diesem speziellen Projekt soll eine Gesamtübersicht der Veränderung des Reiseverhaltens von asiatischen Touristen durch die Corona-Krise erstellt werden. Es wäre daher von Vorteil, wenn du dich mit Studien auskennst und etwas vergleichbares studierst. Deine Stundenlohn beträgt 12,00€.

Deine Aufgaben 

  • Du richtest dich telefonisch an Stadtverwaltungen und erkundigst dich nach dem Reiseverhalten
  • Du erfragst Verlgeichszahlen zu vorherigen Jahren
  • Du erfasst die entsprechenden Gesprächsergebnisse
  • Du verfasst eine Übersicht der Entwicklung
  • Anhand von Vergleichszahlen (Vorjahre) erstellst du eine Prognose

Voraussetzung 

  • Eingeschriebener Student
  • Erste Erfahrung in der Erstellung von Studien
  • Du spricht italienisch und/oder spanisch? (Defintiv ein großer Pluspunkt für dich)

Mögliche Jobanbieter 

  • YoungCapital | https://www.youngcapital.de/home-office-jobs

#5. Übersetzer*in 

Urheber: Gerd Altmann - Quelle: pixabay.com
Urheber: Gerd Altmann - Quelle: pixabay.com

Ähnlich wie bei textbroker.de oder content.de, hast du als Übersetzer ebenso die Möglichkeit dich bei online Plattformen zu registrieren. Ebenso suchen Autoren für Lehrwerke nach Unterstützung. Während eine online Plattform dich pro Wort bezahlt (lengoo: 4 – 12 Cent/Wort), bezahlen Autoren prozentual aus dem Autorenhonorar (Tantiemen aus dem Verkauf). Ebenso hängt die Bezahlung von der Sprache, der Kundennachfrage und auch von Jobverfügbarkeit ab.

Voraussetzung 

  • Qualitätsprüfung deines übersetzerischen Könnens
  • Anmeldung eines Gewerbes oder freiberuflichen Tätigkeit, je nachdem was gefordert wird

Mögliche Jobanbieter 

  • Lengoo | https://www.lengoo.com/de-de/jobs/
  • YoungCapital DE | https://www.youngcapital.de/home-office-jobs
  • Gengo | https://gengo.com/de/translators/
  • tolingo | https://www.tolingo.com/de/uebersetzer-werden/

#6. Online Umfrageteilnehmer*in 

Du fragst dich, wie viel du mit deiner Meinung online verdienen kannst? Die Bezahlung ist abhängig vom Unternehmen, der Art und des Aufwandes der Umfrage und von der Teilnahmehäufigkeit. Grundsätzlich empfiehlt es sich bei mehreren Anbietern regelmäßig an Umfragen teilzunehmen.  Swagbuck ist beispielsweise eines der seriösen Portale, das einen Verdienst von 100€ für fleißige Teilnehmer für durchaus möglich hält. Machst du dies also für mehrere Portale, kommt für einen Studentenjob zuhause eine hübsche Summe zusammen.

Umfrageanbieter im Vergleich

  • Grundsätzlich wird jede Umfrage anders bezahlt. Für einige kannst du sogar 50€ erhalten.
  • 40 SB bis 200 SB pro Umfrage (100 SB = 1 €)
  • Mit der gelegentlichen Möglichkeit viel mehr zu verdienen.
  • Auszahlung: ab 5,00€
  • Auszahlungsmöglichkeiten: Gutscheine, PayPal
  • Je nach Länge: 1,00€ bis 2,50€ pro Umfrage.
  • Das Guthaben kann an jedem Monatsende auf eine von dir in deinem Benutzerkonto hinterlegte Bankverbindung ausgezahlt werden, sofern es mindestens eine Höhe von 15€ beträgt.
  • Auszahlungsmöglichkeiten: Spende, Überweisung
  • Geld pro Umfrage: Nach Erfahrungen anderer 125-500Punkte pro Umfrage (500 Punkte = 1,00€)
  • Überweisung und Gutschein ab 50€, Spende ab 5€
  • Auszahlungsmöglichkeiten: Gutschein, Spende oder Überweisung

Mögliche Jobanbieter 

  • Glaxes.com | https://www.glaxes.com/de/als-student-online-geld-verdienen/
  • Swagbucks GmbH | https://www.swagbucks.com/g/how-it-works
  • meinungsplatz.de | https://meinungsplatz.de/how-it-works
  • YouGov.de | https://yougov.de/?stay

#7. Covid-19 Nachverfolger*in 

Urheber: Alexandra_Koch - Quelle: pixabay.com
Urheber: Alexandra_Koch - Quelle: pixabay.com

Überall werden aktuell Helfer benötigt, die an der Nachverfolgung der Covid-19 Fälle mitwirken. Auch wenn du bequem im zuhause arbeiten kannst, solltest du beachten, dass hier Schichtarbeit ansteht. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass gründlich alle Fälle, die neu reinkommen nachverfolgt werden. Dein Stundenlohn liegt im Schnitt bei 11,00€ + gesetzliche Aufschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit.

Deine Aufgaben 

  • Telefonische Erfassung von Kontakten
  • Kontaktnachverfolgung undermittlung von Kontaktpersonen
  • Dokumentation von jeweiligen Kontaktsituationen
  • Benachrichtigung der Kontakte 

Voraussetzung 

  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mind. C1 Niveau)
  • Bereitschaft zur Arbeit in einem Schichtmodell ( Montag bis Sonntag zwischen 08:00 Uhr und 20:00 Uhr)
  • sicherer Umgang mit dem Computer

Mögliche Jobanbieter 

  • YoungCapital DE | https://www.youngcapital.de/home-office-jobs
  • Teleperformance Germany S.à r. l. & Co. KG | https://jobs.teleperformance.de/

FAQ zu Studentenjobs zuhause 

Freiberufliche Tätigkeit vs. Gewerbe - der Unterschied

Um eine freiberufliche Tätigkeit ausüben zu können, muss die Arbeit wissenschaftlicher, unterrichtender, schriftstellerischer, künstlerischer oder heilender Natur sein. Ein Gewerbetreibender ist hingegen eine selbständige Person, die ein Gewerbe ausführt und dabei wirtschaftlich handelt – also  auf eigene Rechnung, Verantwortung und dabei eine Gewinnerzielung beabsichtigt. Die Tätigkeit eines Gewerbetreibenden zählt dabei nicht zu den freien Berufen. Die Kategorien wurden ja bereits genannt!

Die folgende kleine Übersicht zeigt dir nochmals, wo die größten Unterschiede liegen und weshalb es im Gegensatz zur Gewerbeanmeldung spielend leicht ist eine freiberufliche Tätigkeit entsprechend anzumelden:

  • Freiberufler müssen kein Gewerbe anmelden
  • Freiberufler zahlen keine Gewerbesteuer
  • Freiberufler unterliegen keiner Gewerbeaufsicht
  • Freiberufler unterliegen nicht dem Gewerberecht
  • Freiberufler unterliegen nicht dem Handelsrecht
  • Freiberufler unterliegen keiner Kammermitgliedschafts-Pflicht
  • Freiberufler unterliegen keiner Buchführungspflicht (und zwar unabhängig von der Höhe des Einkommens)
  • Freiberufler müssen für den Jahresabschluss lediglich eine Einnahmen-Überschussrechnung einreichen

Wie du eine freiberufliche Tätigkeit anmeldest

Für die Anmeldung deiner freiberuflichen Tätigkeit wendest du dich nicht an das Gewerbeamt, sondern an das zuständige Finanzamt. Du musst dann den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ausfüllen. Daraufhin bekommst du deine eigene Steuernummer, die du auf deinen Rechnungen angibst. Dort hast du dann auch als Freiberufler die Möglichkeit, die Kleinunternehmerregelung auszuwählen. Die Voraussetzung dafür: du schreibst Rechnungen über insgesamt 22.000€ im Jahr der Gründung oder du rechnest im laufenden Jahr mit maximal 50.000€ Umsatz. Die Kleinunternehmerregelung betrifft die Umsatzsteuer auf deinen Rechnungen. Bleibst du als Freiberufler in dieser zuvor genannten Verdienstgrenze, musst du keine Umsatzsteuer auf deinen Rechnungen einbeziehen.

Wie du ein Gewerbe anmeldest

Ein Gewerbe meldest du bei dem jeweiligen Gewerbe- oder Ordnungsamt an. Zur Anmeldung bringst du deinen Personalausweis oder einen Reisepass mit Meldebescheinigung mit. Vom Gewerbeamt bekommst du erstmal ein Formular, das du ausfüllen musst. Danach erhältst du vom Finanzamt den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung.

Merke: Freiberufler sind nicht automatisch Freelancer

Die Begriffe Freiberufler und Freelancer (freier Mitarbeiter), werden oft als Synonyme verwendet. Doch hier solltest du acht geben! Denn nicht jeder Freiberufler ist automatisch ein freier Mitarbeiter.

Wie wir bereits festgehalten haben, übst du als Freiberufler selbstständig eine wissenschaftliche, künstlerische, unterrichtende, schriftstellerische, erzieherische oder rechts-, wirtschafts– und steuerberatende Tätigkeit aus. Als Freelancer (freier Mitarbeiter) bist du ebenso selbstständig, führst aber Aufträge verschiedener Unternehmen aus.

  • Merke: ein Freelancer muss nicht zwingend als Freiberufler angemeldet sein. Wenn das Finanzamt die ausgeübte selbstständige Tätigkeit nicht den freien Berufen zuordnen kann, muss dementsprechend ein Gewerbe anmeldet werden.
  • Das heißt im Klartext: Ein Freelancer kann sowohl Freiberufler als auch Gewerbetreibender sein. Ganz wichtig ist die Überprüfung, welcher Gruppe du zugehörst.

Schreibe einen Kommentar